Nachrichten

Charttechnik · 21.02.2018 09:45 Uhr

DAX: Range-Trading

Schriftzug
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Der DAX pendelte gestern stundenlang impulslos um den Vortagesschluss. Im späten Handel konnte er sich etwas nach oben hin absetzen und notierte kurz vor Schluss das Tageshoch bei 12.496 Punkten.

- Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Das kurzfristige Bild im Stundenchart stellt sich neutral dar. Der Index hat eine Range zwischen 12.334 Punkten und 12.505 Punkten ausgebildet. Ein nachhaltiger Ausbruch hieraus ist erforderlich, um ein verlässliches Richtungssignal zu erhalten. Ein signifikanter Stundenschluss über 12.505 Punkten würde die Ausdehnung der Erholung vom bisherigen Korrekturtief bei 12.003 Punkten indizieren. Weiterhin im Fokus steht dabei die potenzielle Zielzone bei 12.590-12.687 Punkten. Solange diese Zone nicht geknackt wird, bleibt der übergeordnete Abwärtstrend ungefährdet. Ein signifikanter Rutsch unter 12.334 Punkte würde nächste potenzielle Auffangbereiche bei 12.275 Punkten und derzeit 12.175 Punkten (steigende Erholungstrendlinie vom Tief am 9. Februar) in den Blick rücken. Unterhalb der letztgenannten Linie würde die Wahrscheinlichkeit für eine unmittelbare Fortsetzung des korrektiven Abwärtstrends in Richtung des noch ausstehenden Korrekturziels bei 11.869/11.893 Punkten stark ansteigen. Zwischengeschaltete bedeutende Support- und Triggermarken lauten dann 12.075 und 12.003 Punkte.
Nächste Unterstützungen:
12.334-12.370, 12.275, 12.175
Nächste Widerstände:
12.499-12.505, 12.590-12.687, 12.745-12.800

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 21.02.2018 um 09:26 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 21.02.2018 um 09:45 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten