Nachrichten

Charttechnik · 08.03.2018 10:20 Uhr

E.ON – erneuter Anlauf?

Kraftwerk bei Nacht
Quelle: David T. Stephenson/Shutterstock
Beitrag teilen
Nach dem Rekordhoch im Jahr 2008 ging die E.ON-Aktie in eine langfristige Baisse über. Ende 2016 startete eine Erholungsrally, die bis auf ein 2-Jahres-Hoch im vergangenen November hinaufführte. Startet jetzt erneut eine Erholungsbewegung?

Die E.ON-Aktie hatte im Jahr 2008 ein Rekordhoch bei 51,37 EUR markiert und war anschließend in eine langfristige Baisse übergegangen. Der Bärenmarkt ließ den Anteilsschein bis auf ein im November 2016 notiertes Allzeittief bei 5,99 EUR abstürzen. Dort startete eine Erholungsrally, die bis auf ein im vergangenen November erreichtes 2-Jahres-Hoch bei 10,81 EUR hinaufführte. Seither befindet sich der Wert in einem Korrekturtrend, der ihn bis knapp an das 61,8%-Fibonacci-Retracement der vorausgegangenen Rally zurückführte. Das bisherige Verlaufstief der Korrektur wurde Mitte Februar bei 7,88 EUR notiert. Es folgte ein dynamischer Erholungsschub bis an die 50-Tage-Linie sowie ausgehend von dieser Hürde ein deutlicher Rücksetzer. Zum Wochenauftakt formte sich ein Bullish-Engulfing-Muster im Tageschart. Die lange bullishe Kerze führte zur dynamischen Rückeroberung der tags zuvor unterschrittenen 20-Tage-Linie. Solange das Tief bei 8,00 EUR nicht unterschritten wird, bestehen gute Chancen auf eine zweite Erholungsbewegung und damit einen erneuten Anlauf an die 50-Tage-Linie bei aktuell 8,59 EUR sowie das Verlaufshoch bei 8,78 EUR. Darüber befinden sich die potenziellen Erholungsziele bei 8,84-8,90 EUR sowie 9,00-9,11 EUR. Spätestens in der letztgenannten Zone wäre erneuter Verkaufsdruck zu erwarten. Erst mit einer nachhaltigen Überwindung würde sich das mittelfristige technische Bild deutlicher aufhellen. Nächster Support befindet sich bei 8,24 EUR. Ein Rutsch unter 8,00 EUR sowie unter 7,83/7,88 EUR würde unmittelbar bearishe Signale senden mit potenziellen Zielen bei 7,48/7,59 EUR sowie 7,01-7,13 EUR. Das Unternehmen wird am 14. März den Jahresbericht 2017 veröffentlichen.

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 08.03.2018 um 09:19 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 08.03.2018 um 10:20 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten