Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank · 13.03.2018 09:16 Uhr

DAX: schwunglos aufwärts

Schriftzug
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock
Beitrag teilen
Mühsam nährst sich das Eichhörnchen, aber Hauptsache es nährt sich. Für den DAX geht es in diesen Tagen wieder aufwärts, wenngleich unter nachlassenden Schwankungen. Doch es gibt ganz sicher Schlimmeres…

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Der DAX eröffnete gestern mit einem Kurssprung und markierte noch in der ersten Handelsstunde das Tageshoch bei 12.455 Punkten. Anschließend bröckelte ein Großteil der Kursgewinne wieder ab. Vom im späten Handel erreichten Tief bei 12.361 Punkten konnte sich der Index kurz vor Handelsschluss absetzen und endete bei 12.418 Punkten.
Im Rahmen des seit dem bei 11.831 Punkten notierten 13-Monats-Tief etablierten Erholungstrends arbeitet sich der DAX weiter nordwärts. Die Dynamik ließ dabei jedoch zuletzt etwas nach. Damit steigt auch die Rückschlagsgefahr an. Mit Blick auf den weiterhin intakten übergeordneten Abwärtstrend vom Rekordhoch muss jederzeit mit einer erneuten Abwärtswelle in Richtung 11.831 Punkte gerechnet werden. Als erstes Warnsignal dürfte ein signifikanter Rutsch unter die Supportzone bei aktuell 12.275-12.316 Punkten gelten. Unmittelbar bearishe Signale entstünden unterhalb der Marken 12.177 Punkte und 12.021 Punkte. Ein dynamischer Anstieg über 12.455 Punkte – insbesondere per Stundenschluss – würde eine unmittelbare Ausdehnung der Erholungsrally bis 12.506 Punkte nahelegen. Dort befindet sich das 38,2%-Fibonacci-Retracement vom Rekordhoch. Darüber würde bereits das letzte Reaktionshoch bei 12.601 Punkten in den Blick rücken, dessen Überschreitung den korrektiven Abwärtstrend formal brechen würde. Oberhalb dieser Marke lässt sich ein bedeutendes Widerstandscluster bei 12.714-12.782 Punkten ausmachen. Ein nachhaltiger Anstieg darüber würde das technische Bild aufhellen und ein erstes verlässliches Signal für ein mögliches Korrekturende senden.
 
Nächste Unterstützungen:
12.276-12.305, 12.177, 12.021
Nächste Widerstände:
12.407-12.449, 12.506, 12.601
 

Quelle: Commerzbank
 
 
Erhalten von der Commerzbank am 13.03.2018 um 09:02 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 13.03.2018 um 09:18 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten