Nachrichten

gelungener IPO von Siemens Healthineers · 16.12.2017 14:30 Uhr

Großen Verfallstag: Dax verspätet „losgehext“!

hexensabbat-verfall
Carlos Amarillo / shutterstock
Beitrag teilen
Am Ende einer nervösen und volatilen Woche liegen die Nerven blank. Der Dax startet zwar mit Verspätung am großen Verfallstag, aber zunächst freundlich. Erst am Nachmittag dreht die Stimmung. Gelungen ist der IPO von Siemens Healthineers

NEWS AUS DEM HANDEL 3:24min, 16. März 2018, 09:46 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten aktualisiert 14:30: IPO Healthineers: Zusammenfassung
Eine Störung im Xetra System hatte den Börsenhandel zunächst lahmgelegt. Mit eine Verspätung von gut einer dreiviertel Stunde startete der Dax leicht im Plus. Am Nachmittag geht den Anlegern die Luft aus und der Dax gibt seine leichten Gewinne wieder ab.
An der Börse Stuttgart konnte natürlich trotzdem gehandelt werden, da hier eigene Referenzsysteme laufen und entsprechende Kurse gestellt werden.
Für die Aktien von Borussia Dortmund ging es um knapp zwei Prozent bergab. Der BVB ist im Achtelfinale der Europa League ausgeschieden. Ein 0:0 Unentschieden gegen Salzburg wird von den Sportkollegen als „Schmach von Salzburg“ bezeichnet.
In der kommenden Woche gibt es eine ganze Reihe von Bilanzen aus der zweiten Börsenreihe. Außerdem entscheidet die amerikanische Notenbank Fed über den Leitzins.
 

Börsengang Healthineers

Heute ist die Medizintechnik-Tochter Healthineers von Siemens an die Börse gegangen. Der Ausgabepreis für die Aktien lag bei 28 Euro und damit in der unteren Hälfte der Spanne von 26 bis 31 Euro. Der erste Kurs lag mit 29,10 Euro knapp vier Prozent darüber. 150 Millionen Aktien werden angeboten, das sind 15 Prozent. Damit fließen Siemens 4,2 Milliarden Euro zu. Healthineers sind so mit knapp 30 Milliarden Euro bewertet.
Nach einer Blitzumfrage ist die Zuteilungsquote im besten Fall folgendermaßen gestaffelt: Bis 100 Stück – vollständig. Darüber hinaus 30 Prozent bis Maximal 2.000 Stück. Einige Broker lagen auch darunter bzw. wurden gar nicht berücksichtigt.
Healthineers ist Weltmarktführer bei bildgebenden Systemen wie Röntgen- und Ultraschallgeräten sowie Magnetresonanztomographen (MRT). Der Börsengang ist einer der größten der vergangenen Jahre in Deutschland.

Fraport Ausblick enttäuscht

Im vergangenen Jahr steigerte der Flughafenbetreiber Fraport den Umsatz um 13,5 Prozent auf gut 2,9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn ging hingegen zurück um knapp fünf Prozent auf 1,0 Milliarden. Allerdings gab es im Vorjahr einen Sondererlös. Unter dem Strich sinkt der Gewinn deutlich um zwölf Prozent auf 330 Millionen Euro. Trotzdem soll die Dividende unverändert bleiben bei 1,50 Euro. Für 2018 stellte Fraport schon jetzt eine Steigerung der Ausschüttung in Aussicht. Umsatz und Ergebnis sollen leicht steigen. Anleger bemängeln den Ausblick und schicken die Aktie ins Minus.
agr/bstv – 16.03.2018/08:00 Uhr
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu möglichen Interessenkonflikten unter: https://www.boerse-stuttgart.de/rechtliche-hinweise