Nachrichten

Charttechnik · 16.03.2018 09:40 Uhr

DAX: Erholungsmodus bestätigt

The blue chip stock market index consisting of the 30 major German companies trading on the Frankfurt Stock Exchange.
Quelle: Pavel Ignatov/Shutterstock
Beitrag teilen
Weiterer Erholungsschub für den DAX: Der deutsche Leitindex bewegte sich gestern bis auf 12.350 Punkte hinauf. Nach einem Rücksetzer meldeten sich die Käufer zurück. Am Ende schloss der DAX oberhalb der 20-Tage-Linie.

- Gastbeitrag Commerzbank -
Der DAX zeigte gestern im frühen Handel einen weiteren Erholungsschub, der ihn bis auf 12.350 Punkte hinaufführte. Nach einem Rücksetzer bis 12.240 Punkte meldeten sich die Käufer zurück und beförderten den Index bis auf ein im späten Handel erreichtes Hoch bei 12.378 Punkten. Er schloss am 61,8%-Retracement bei 12.346 Punkten und damit oberhalb der 20-Tage-Linie und der 200-Stunden-Linie.
Der Erholungstrend vom Tief bei 12.162 Punkten wurde durch das gestrige Kursgeschehen bestätigt. Es ergibt sich eine bereits fast erreichte nächste Zielzone bei 12.386-12.396 Punkten. Ein dynamischer Anstieg darüber würde die Zone 12.429-12.477 Punkte in den Fokus rücken. Eine Ausdehnung bis 12.506/12.517 Punkte oder 12.570-12.601 Punkte wäre vorstellbar. Bleibt der Index hingegen heute unter 12.396 Punkten (Stundenschlusskursbasis), bleibt der Index anfällig für eine anschließende Fortsetzung der bei 12.460 Punkten gestarteten Abwärtsbewegung. Allerdings befindet sich zunächst bei aktuell 12.223-12.570 Punkten eine wichtige und breite Unterstützungszone. Erst darunter sowie unter den Marken 12.203 Punkte und 12.162 Punkte entstünden unmittelbar bearishe Signale in Richtung 12.021 Punkte.
Nächste Unterstützungen:
12.324, 12.223-12.570, 12.203
Nächste Widerstände:
12.378-12.396, 12.429-12.477, 12.506/12.517

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 16.03.2018 um 09:31 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 16.03.2018 um 09:40 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten