Nachrichten

Erfreuliche Quartalsergebnisse · 10.04.2018 09:18 Uhr

LVMH: Luxusmode weiterhin Verkaufsrenner

Louis Vuitton Filiale in Paris
Quelle: mrmichaelangelo / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der Luxusgüterkonzern LVMH profitiert von einem guten Marktumfeld und konnte seinen Umsatz im ersten Quartal deutlich steigern. Die Verkäufe zogen insbesondere in den Bereichen Mode und Lederwaren an. Die Anleger reagieren erfreut.

- von Vanessa Helpert, Börse Stuttgart News Redaktion -
LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton hat im ersten Quartal rund 10,9 Milliarden Euro umgesetzt und damit 10 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das organische Wachstum – von Wechselkurseffekten bereinigt – betrug sogar 13 Prozent. Sowohl Asien, die Vereinigten Staaten als auch Europa wiesen gute Wachstumsraten auf, teilte der Luxusgüterkonzern mit. LVMH ist die weltweite Nummer eins unter den Luxuskonzernen. Das Portfolio des französischen Unternehmens reicht von Mode, Schmuck und Kosmetika über Spirituosen bis hin zu Luxusboutiquen auf Kreuzfahrtschiffen. Bekannt ist LVMH neben Louis Vuitton und Moët auch durch Luxusmarken wie Dior, Bulgari, Kenzo oder Rimowa.

Mode und Lederwaren stark nachgefragt

Besonders gut lief es im ersten Quartal im Segment Mode und Lederwaren. Hier wurden insgesamt rund 4,3 Milliarden Euro umgesetzt – deutlich mehr als in jedem anderen Segment. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt das Umsatzwachstum 25 Prozent (organisch: 16 Prozent).
Bei Parfums und Kosmetik erzielte LVMH einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro und damit ein Plus von 8 Prozent (organisch: 17 Prozent). Eine positive Entwicklung ist außerdem im Segment Uhren und Schmuck zu erkennen: In dem bislang kleinsten Segment konnte der Umsatz um 9 Prozent (organisch: 20 Prozent) gesteigert werden. Dagegen stagnierte der Umsatz des Wein- und Spirituosengeschäfts. LVMH führt das insbesondere auf Lieferschwierigkeiten bei der Cognac-Brennerei Hennessy zurück.
Analysten hatten insgesamt mit einem etwas geringeren Umsatz gerechnet. Die Anleger scheinen aufgrund des erfolgreichen Quartals erfreut: Der Aktienkurs von LVMH ist nach Bekanntgabe der Zahlen deutlich angestiegen und liegt auch heute zum Handelsstart leicht im Plus. Innerhalb der Woche hat das Papier in der Spitze über 7 Prozent zugelegt. In den letzten 12 Monaten waren es sogar über 26 Prozent.

Arnault drittreichster Mann der Welt

Für CEO Bernard Arnault hat das Jahr in jeder Hinsicht gut angefangen, denn nicht nur die Zahlen seines Luxusgüterkonzerns sind erfreulich: Seit Anfang des Jahres gehört der Milliardär zu den drei reichsten Männern der Welt. In einer Statistik von Bloomberg ist er erst kürzlich an dem Spanier Amancio Ortega vorbeigezogen, dem Eigentümer der Modegruppe Zara. Arnault ist seit 1989 Vorstandschef von LVMH. Damals erwarb der Milliardär die Mehrheitsanteile am Konzern und setzte sich kurzerhand selbst als Präsident ein – angeblich gegen den Willen der Vuitton- und Hennessy-Familienmitglieder.
Verfasst am 10.04.2018 um 09:00 Uhr
Veröffentlicht am 10.04.2018 um 09:18 Uhr
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu möglichen Interessenkonflikten unter: https://www.boerse-stuttgart.de/rechtliche-hinweise