Nachrichten

Solide US Bilanzen · 18.03.2018 17:00 Uhr

Dax zwischen Bullenmarkt und Gewinnmitnahmen

Bergsteiger
Quelle: crazymedia / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Solide US Bilanzen, Entspannung im Handelsstreit mit China und eine Annäherung an Nordkorea lassen Anleger zuversichtlicher werden. Nach positivem Start setzen dann aber Gewinnmitnahmen ein. Außerdem verschreckt die Gewinnwarnung von Conti

NEWS AUS DEM HANDEL 1:59min, 18. April 2018, 16:34 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Rückenwind bekommen Anleger von der US-Bilanzsaison. Auch die Wall-Street-Größe Morgan Stanley hat dank des regen Handels an den Finanzmärkten und der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump den besten Quartalsgewinn ihrer Geschichte eingefahren. Der Rivale von Goldman Sachs setzt damit einen glanzvollen Schlusspunkt der Bilanzsaison der amerikanischen Großbanken. Die Geldhäuser hatten durch die Bank besser verdient.
Allerdings sind die Anleger heute nach schwachen Signalen aus der Autobranche dann doch vorsichtig geworden. Der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental muss wegen des Gegenwinds durch den starken Euro in der Reifensparte seine Gewinnerwartungen zurechtstutzen.
Die Aktie verliert über vier Prozent und ist Schlusslicht im Dax. Die Papiere der Autobauer BMW, Daimler und Volkswagen stehen ebenfalls unter Druck.

Gewinnwarnung bei Continental

Continental muss wegen des Gegenwinds von Wechselkursen in der Reifensparte seine Gewinnerwartungen zurechtstutzen. Anleger reagieren äußerst verschnupft auf die Gewinnwarnung des Reifenkonzerns und Autozulieferers. In der Spitze fallen Conti Aktien um 5,5 Prozent auf 214,50 Euro zurück. Sie rutschten damit erstmals seit vergangenen September wieder unter ihre 200-Tage-Linie.

ASML mit gutem Start

Der holländische Chipausrüster ASML ist gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Umsatz und Rendite lagen über den Erwartungen .Das Unternehmen profitiert dabei von der guten Nachfrage. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde bestätigt: Für 2018 stellte ASML den Investoren ein weiter solides Wachstum von Umsatz und Profitabilität in Aussicht

Kapitalerhöhung bei Morphosys

Das Biotech-Unternehmen Morphosys erhöht für die geplante Aktienplatzierung in den USA wie erwartet das Kapital. Um die Ausgabe von Hinterlegungsscheinen (ADS) in den USA zu ermöglichen, erhöht Morphosys die Zahl der Stammaktien um 2,075 Millionen. Die ADS Zertifikate erleichtern den Handel mit Aktien ausländischer Unternehmen an den US-Börsen.
 
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu möglichen Interessenkonflikten unter: https://www.boerse-stuttgart.de/rechtliche-hinweise
 

Evotec kommt voran

Das Biotech-Unternehmen Evotec kommt im Forschungsbündnis mit Bayer voran. Jüngste Entwicklung ist ein Kandidat gegen Endometriose. Das Mittel wird jetzt in der Phase I getestet. Bayer und Evotec hatten die Allianz im Oktober 2012 geschlossen. An der gynäkologischen Erkrankung Endometriose sind den Angaben zufolge weltweit etwa 176 Millionen Frauen betroffen