Nachrichten

Deutsche Bank: erneut Gewinneinbruch · 26.03.2018 17:00 Uhr

Dax im Schatten von EZB und Bilanzen

nachdenken-mann-entspannt-detail
Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der Dax versucht sich heute etwas zu stabilisieren. Gute Bilanzen aus den USA haben für ein kleines Plus im Dow gesorgt. Die EZB lässt die Zinsen unverändert. Es gibt viele Bilanzen aus erster und zweiter Börsenreihe.

NEWS AUS DEM HANDEL 2:41min, 26. April 2018, 16:33 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Wie erwartet lässt die EZB den Leitzins in Euro bei Null Prozent - auch wesentliche Änderungen in der Kommunikationsweise fanden nicht statt.
Interessanter die Aussagen zur Konjunktur: In den vergangenen Wochen hatten zahlreiche Wirtschaftszahlen im Euroraum negativ überrascht. Hier versuchte Draghi zu beruhigen und die Wachstumssorgen zu dämpfen.
Gewisse Abschwächung – Ja. Aber das ändert nichts am soliden Wachstum der Wirtschaft – aus Sicht der EZB.
Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA ist zurückgegangen, der Auftragseingang der langlebigen Wirtschaftsgüter legt erfreulich zu.
Der Dax war über weite Strecken des Tages seitwärts gelaufen. Am späten Nachmittag drehte er dann deutlicher ins Plus und kokettierte mit 12.500 Punkten.

Gewinneinbruch bei Deutsche Bank

Das Jahr 2018 begann für die Deutsche Bank wegen höherer Kosten und schrumpfender Einnahmen mit einem Gewinneinbruch. Im ersten Quartal verdiente das Geldhaus unter dem Strich 120 Millionen Euro nach 575 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten zwar mit einem Rückgang gerechnet, allerdings nicht in dem nun veröffentlichten Maß. Außerdem schrumpft die Deutsche Bank das Investmentbanking und das US Geschäft.

Lufthansa leicht verbessert

Die Lufthansa ist trotz der teuren Integration übernommener Air-Berlin-Teile mit einem leicht verbesserten Ergebnis ins neue Jahr gestartet. Im ersten Quartal erzielte die Lufthansa einen operativen Gewinn von 26 Millionen Euro und damit eine Million mehr als ein Jahr zuvor. Analysten hatten allerdings mehr erwartet. Unterm Strich stand ein Verlust von 57 Millionen Euro. Das ist normal im Winter. Airlines verdienen ihr Geld im Sommer.

Deutsche Börse solide

Die Deutschen Börse berichtet über einen gute Jahresauftakt. Die Erlöse klettern um 11 Prozent, der Überschuss um 17 Prozent. Angst vor einem Handelskrieg hat den Handel befeuert. Außerdem wird die Führung umgekrempelt. Drei neue Vorstände kommen hinzu.

Gewinnsprung bei Covestro

Eine starke Kunststoffnachfrage und anhaltende Produktionsengpässe der Konkurrenz haben dem Spezialchemiekonzern Covestro zum Jahresauftakt einen Gewinnsprung beschert. Unterm Strich steigt das Ergebnis um knapp 40 Prozent auf 644 Millionen Euro. Den Ausblick für 2018 bestätigt Covestro.