Nachrichten

starke Bilanzen starker Dollar · 11.04.2018 15:30 Uhr

Dax versucht sein Revier am Brückentag zu verteidigen

kraft-loewe-stark-souveraen-detail
shutterstock.com / Andrew Paul Deer
Beitrag teilen
Es ist paradox: Nach wie vor schlagen Politiker und Wirtschaftsfachleute in aller Welt die Hände über dem Kopf zusammen, wegen des US Alleingangs im Atomstreit mit Iran. Doch die Börsen stört das nicht im Geringsten. Im Gegenteil.

NEWS AUS DEM HANDEL 2:44min, 11. Mai 2018, 14:09 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Die 13.000 Punkte hat der Dax am Freitag nicht verteidigen können, der Euro hatte zum US Dollar wieder leicht aufgeholt: Die Schärfe aus dem Iran Atomkonflikt ist etwas genommen worden. Der US Außenminister sagte, man will über einen neuen Vertrag sprechen.
Die Zeichen an der Wall Street stehen auf Gewinnmitnahmen – ein weiterer Dämpfer für den Dax.
Halten wir fest: Der Dax hat diese Woche die Muskeln spielen lassen die wichtigen 13.000 Punkte getestet, und dabei gezeigt, dass er es kann…
Und der Cloud Telefonanbieter Nfon stolpert mit Preisnachlass mit 12 Euro an die Börse, schlägt sich aber mit einem ersten Kurs von 13 Euro recht wacker.

Talanx und Hannover Rück gemeinsam

Der Versicherungskonzern Talanx und seine Tochter Hannover Rück bündeln ihre Kräfte im Spezial-Versicherungsgeschäft. Die Talanx-Tochter HDI Global und der weltweit drittgrößte Rückversicherer wollen in einem gemeinsamen Unternehmen in der Agentur- und Spezialversicherung Verträge zu Vermögensschadenhaftpflicht, Organhaftpflicht, Rechtsschutz, Sport- und Unterhaltung und Luftfahrt zeichnen. Das neue Gemeinschaftsunternehmen soll auf jährliche Bruttoprämien von mehr als einer Milliarde Euro kommen, "exzellente" Wachstumsaussichten haben

Arcelor Mittal gut unterwegs

Der Stahlhersteller ArcelorMittal hat in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Dank einer steigenden Nachfrage, höheren Preisen und eines allgemein freundlichen Marktumfeldes stieg der der operative Gewinn um 13 Prozent auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn erhöhte sich um 19 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Die Umsätze stiegen von 16,1 auf 19,2 Milliarden Dollar. Die Zahlen lagen über den Erwartungen der Analysten.

Apple und Goldman entwickeln Kreditkate

Apple entwickelt zusammen mit Goldman Sachs eine Kreditkarte. Das gemeinsame Projekt könnte Goldman Sachs und Apple helfen, Schwächen im Hauptgeschäft auszugleichen. Goldman Sachs versucht seit 2016, mit einer Online-Kreditplattform im Massenmarkt Fuß zu fassen - die Kreditkarte könnte von daher gut ins Konzept passen. Bei Apple verkaufen sich die iPhones nicht mehr so gut wie früher, darum setzt der Tech-Gigant verstärkt auf neue Geschäftsfelder wie mobiles Bezahlen oder Musik-Streaming.