Nachrichten

Ausblick auf Donnerstag, den 23. März · 22. März 2017

Der Tag im Fokus

Gebäude der Deutschen Bahn bei Nacht
Quelle: Shutterstock
Anleger erwartet am Donnerstag ein prall gefüllter Wirtschaftsdaten-Kalender. Zudem gibt es morgen auch noch einige Zahlen aus MDAX und SDAX. Positive Impulse könnten Anleger derzeit gut gebrauchen.

Zum Finanzkalender der Börse Stuttgart: Finanzkalender
Bereits am Mittwoch sorgte Stada für Verwirrung am Aktienmarkt. Der Generika-Hersteller sagte seine für Donnerstag geplante Bilanz-Pressekonferenz kurzfristig ab und verschob diese um eine Woche. Experten sehen die Verschiebung im Zusammenhang mit bereits seit Wochen kursierenden Übernahmegerüchten. Offenbar erscheinen dem Management die vorliegenden Offerten als zu gering. Laut vorläufigen Zahlen konnte das Unternehmen aus dem MDAX einen leichten Umsatzanstieg auf über zwei Milliarden verbuchen, allerdings ging dieser Umsatz mit einem Gewinnrückgang von rund 16 Prozent einher.
 

Zahlen über Zahlen

United Internet, Pfeiffer Vacuum, Zooplus, Vossloh und auch Leoni werden sich morgen bereits vorbörslich in die Bücher schauen lassen.  Vor allem aus technischer Sicht interessant erscheint die Aktie von United Internet, so die Commerzbank, nachdem die 200-Tage-Linie zurück erobert werden konnte. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die Zahlen das positive technische Bild morgen komplettieren. In einem interessanten technischen Umfeld sehen die Analysten der HSBC die Aktie von Leoni. Hier scheint die Marke von 40 Euro derzeit von größerer Bedeutung.

Deutsche Bahn mit Bilanz-Pressekonferenz

Am meisten Aufmerksamkeit dürfte morgen jedoch sehr wahrscheinlich die Bilanz-Pressekonferenz der Deutschen Bahn nach sich ziehen. Erst vor wenigen Tagen hat hier mit Richard Lutz ein neuer Mann das Ruder übernommen. Lutz, der bisherige Finanzvorstand der Deutschen Bahn, beerbt somit Rüdiger Grube, der überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben hat.
 

GfK-Konsumklima: Hält der Optimismus?

Auf Wirtschaftsdaten-Seite dürfte morgen vor allem das GfK-Konsumklima im Fokus vieler Anleger stehen. Vor allem zu Jahresbeginn zeigten sich die deutschen Verbraucher durchaus optimistisch: Sie rechneten für das laufende nicht nur mit einem soliden Wirtschaftswachstum, sondern auch mit steigenden Einkommen. Insofern nahm die Konsumneigung zuletzt wieder deutlich zu.
Am frühen Nachmittag runden Daten zum US-Arbeitsmarkt den Handelstag ab.