Nachrichten

Das schmeckt den Anlegern · 23.05.2018 09:34 Uhr

Vapiano steigert Umsatz und Profitabilität

Restaurant von Vapiano
Quelle: serato / Shutterstock
Beitrag teilen
Weiter auf Wachstumskurs: Vapiano hat im ersten Quartal durch Restauranteröffnungen den Umsatz deutlich steigern können. Der Konzern bestätigte zudem die Jahresprognose für 2018. Die Aktionäre reagieren auf die Quartalszahlen erfreut.

- von Vanessa Helpert, Börse Stuttgart News Redaktion -
Die Vapiano SE konnte ihren Wachstumskurs in den ersten drei Monaten des Jahres fortsetzen: Der Konzernumsatz stieg auf 86,3 Mio. Euro, was einem Plus von 14,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (75,4 Mio. Euro) entspricht. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) – eine wichtige Kennzahl für das Wachstumsunternehmen – stieg im ersten Quartal um über 32 Prozent auf 9,3 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge verbesserte sich dadurch um 1,4 Prozentpunkte auf 10,7 Prozent. Das Ergebnis je Aktie betrug 2 Cent – im Vorjahreszeitraum war hier noch ein Verlust von 7 Cent je Aktie zu verzeichnen. Weltweit betrachtet lag das flächenbereinigte Umsatzwachstum mit 0,1 Prozent nur leicht über dem Vorjahreszeitraum. In Deutschland betrug das flächenbereinigte Wachstum 2,2 Prozent.

Neue Restaurants treiben Umsatz

Einen wesentlichen Beitrag zum Umsatzwachstum leisteten die Neueröffnungen von Restaurants in Europa. Alleine im Segment Rest of Europe (ohne Deutschland) stieg der Umsatz nach einer Vielzahl von Neueröffnungen in 2017 um knapp 27 Prozent. Die Expansion wurde auch im neuen Geschäftsjahr weiter vorangetrieben: Seit Januar wurden weltweit acht neue Restaurants eröffnet. Das Unternehmen der italienischen Systemgastronomie führt damit aktuell 209 Restaurants in 33 Ländern. Bis zum Ende des ersten Halbjahres sollen nach Angaben von Vapiano sieben weitere Restauranteröffnungen folgen.
Vapiano baut darüber hinaus verstärkt das Take away und Lieferservice-Angebot aus. Wer die Pizza, Pasta und Co. von Vapiano zuhause genießen möchte, kann seit rund einem Jahr einen Lieferservice nutzen oder das Essen aus dem Restaurant mit nach Hause nehmen. An 103 Standorten – also knapp 50 Prozent aller Restaurants – wird der Service von Vapiano inzwischen angeboten.

Jahresprognose bestätigt

In den kommenden Monaten möchte Vapiano weiter expandieren. Für das Geschäftsjahr 2018 bestätigt Vapiano die Prognose und rechnet weiterhin mit einem Umsatz zwischen 390 und 420 Mio. Euro. Das flächendeckende Wachstum soll zwischen einem und drei Prozent liegen. Beim bereinigten EBITDA wird ein Anstieg auf 48 bis 54 Mio. Euro erwartet.
Den Aktionären scheinen die Quartalszahlen und die Prognose zu schmecken: Der Aktienkurs stieg zum Handelsstart, direkt nach Bekanntgabe der Zahlen, um über zwei Prozent.
Verfasst am 23.05.2018 um 09:00 Uhr
Veröffentlicht am 23.05.2018 um 09:34 Uhr
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu möglichen Interessenkonflikten unter: https://www.boerse-stuttgart.de/rechtliche-hinweise