Nachrichten

Charttechnische Analyse · 24.05.2018 09:25 Uhr

DAX: Trendbruch

Schriftzug DAX
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der DAX konnte sich gestern nur schwach erholen. Im späten Handel notierte der deutsche Leitindex sogar bei einem 3-Wochen-Tief. Das Aktienbarometer befindet sich in einer dynamischen Abwärtskorrektur. Wo liegen nächste Unterstützungen?

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX zeigte im gestrigen frühen Handel lediglich eine schwache Erholungsbewegung bis auf 13.006 Punkte. Ab der Mittagszeit übernahmen wieder die Bären das Ruder und drückten die Notierung bis auf ein im späten Geschäft notiertes 3-Wochen-Tief bei 12.802 Punkten.
Das technische Bild hat sich mit der Verletzung der Aufwärtstrendlinie vom April-Tief und dem Rutsch unter das Konsolidierungstief bei 12.918 Punkten deutlicher eingetrübt. Das Aktienbarometer befindet sich in einer dynamischen Abwärtskorrektur. Eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung ist zu favorisieren, solange der Widerstand bei 13.006 Punkten nicht geknackt wird. Angesichts der überverkauften Markttechnik im Stundenchart sowie einer an der steigenden 200-Stunden-Linie geformten Bullish-Harami-Kerze besteht allerdings die Chance auf einen Stabilisierungsversuch oder auch eine Erholung in Richtung 12.897-12.930 Punkte. Darüber wäre ein Test der Widerstandszone 12.985-13.006 Punkte denkbar. Unterhalb von 12.802 Punkten rücken hingegen unmittelbar die nächsten potenziellen Abwärtsziele bei 12.758/12.769 Punkten, 12.705/12.708 Punkten und 12.621-12.665 Punkten in den Fokus.
Nächste Unterstützungen:
12.802, 12.758/12.769, 12.705/12.708
Nächste Widerstände:
12.897-12.930, 12.985-13.006, 13.051

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 25.05.2018 um 09:18 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 25.05.2018 um 09:25 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten