Nachrichten

Gastbeitrag Commerzbank · 08.06.2018 09:32 Uhr

DAX: in der Range

Grafik zum DAX
Quelle: NikoNomad / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der Druck auf den deutschen Leitindex nimmt zum Wochenabschluss noch einmal zu. Sehen wir aktuell nur eine gesunde Korrektur oder ist der DAX – zumindest technisch – angeschlagen?

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
 
Dem DAX gelang es im gestrigen Handel nicht, die kurzfristig kritische Hürde bei 12.906-12.953 Punkten zu überwinden. Zur Eröffnung sprang er über die mit dem Vortagesschluss erreichte kurzfristige Abwärtstrendlinie im Stundenchart. Ausgehend vom bereits in der ersten Handelsstunde erreichten Tageshoch bei 12.915 Punkten verließen die Bullen jedoch die Kräfte. Der Index rutschte bis in den späten Handel abwärts und notierte ein Tagestief bei 12.761 Punkten.
Das technische Bias ist kurzfristig neutral oberhalb der Supportzone bei 12.692-12.729 Punkten und unterhalb der Widerstandszone bei 12.905-12.953 Punkten. Zum Handelsstart dürfte es zunächst zu einem Test der unteren Begrenzung der Range kommen. Eine nachhaltige Verletzung per Stundenschluss würde ein erstes prozyklisches Signal für eine mögliche Fortsetzung der bei 13.204 Punkten gestarteten Abwärtsbewegung liefern. Nächste potenzielle Ziele lauten dann 12.612/12.628 Punkte und 12.548 Punkte. Unterhalb der letztgenannten Marke würde der Abwärtstrend bestätigt mit nächsten Zielen bei 12.465-12.502 Punkten und 12.389/12.400 Punkten. Gelänge hingegen ein bullisher Ausbruch aus der aktuellen Range über 12.953 Punkte, würden 13.041 Punkte und 13.107 Punkte als mögliche Ziele einer zweiten Erholungswelle vom Tief bei 12.548 Punkten aktiviert.
 
 
 

Quelle: Commerzbank
 
Erhalten von der Commerzbank am 08.06.2018 um 09:01 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 08.06.2018 um 09:32 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten