Nachrichten

Gastbeitrag von Hebelprodukte.de · 18.06.2018 13:19 Uhr

DAX-Discount-Puts mit 12%-Chance unterhalb des Allzeithochs

Schriftzug DAX
Quelle: Maksim Kabakou/Shutterstock.com
Beitrag teilen
Wohin bewegt sich der deutsche Leitindex in den kommenden Wochen? Nachdem der DAX in der vergangenen Woche deutlich zulegen konnte, ließ der erste Dämpfer nicht lange auf sich warten. Wie geht es nun weiter?

-zum Autor: Walter Kozubek ist Herausgeber von Hebelprodukte.de-
 
Nachdem der DAX-Index (ISIN: DE0008469008) am Ende der vergangenen Woche wegen der Entscheidung der EZB, die Zinsen zumindest bis Sommer 2019 nicht zu erhöhen, auf bis zu 13.170 Punkte zulegte, beendete er die Handelswoche bei 13.010 Punkten. Im frühen Handel des 18.6.18 setzte die negative Nachrichtenlage in Bezug auf den ausufernden Handelsstreit und den Asylkonflikt innerhalb der Bundesregierung den Aktienmarkt wieder unter Druck.
Für Anleger, die einen weiteren Kursanstieg des DAX-Index zwar nicht ausschließen wollen, die aber nicht davon ausgehen, dass der Index in den nächsten 3 Monaten auf neue Allzeithöchststände zulegen wird, könnte eine Investition in Discount-Puts interessant sein. Diese Optionsscheine bieten zwar nicht die gleichen Gewinnchancen und Risiken wie „normale“ Short-Hebelprodukte, andererseits ermöglichen sie auch bei einem moderaten Kursanstieg des Basiswertes Chancen auf positive Rendite.

Discount-Put mit Cap bei 13.600 Punkten

Der DZ Bank-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 14.100 Punkten, Cap bei 13.600 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 21.9.18, ISIN: DE000DD2B4B9, wurde beim DAX-Stand von 12.908 Punkten mit 4,46 – 4,47 Euro gehandelt. Wenn der DAX am Bewertungstag auf oder unterhalb des Caps von 13.600 Punkten notiert, dann wird der Schein mit der Differenz zwischen Basispreis und Cap unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses, im konkreten Fall mit (14.100 – 13.600)x0,01 = 5 Euro zurückbezahlt.
Somit stellt dieser Discount-Put einen Ertrag von 11,85 Prozent (=50 Prozent pro Jahr) in Aussicht, wenn der DAX nicht um 5,36 Prozent oder darüber hinaus ansteigt. Notiert der DAX am Bewertungstag oberhalb des Caps, so wird der dann aktuelle Indexstand vom Basispreis subtrahiert, um den Rückzahlungsbetrag zu ermitteln. Bei 13.653 Punkten wird der Schein mit dem aktuellen Kaufpreis von 4,47 Euro zurückbezahlt; oberhalb von 14.100 Punkten erleiden Anleger den Totalverlust des Kapitaleinsatzes.

Discount-Put mit Cap bei 13.800 Punkten

Mit einem Schein mit höherem Cap lässt sich das Verlustrisiko im Falle eines starken Indexanstieges deutlich reduzieren. Der BNP-Discount-Put auf den DAX-Index mit Basispreis bei 14.800 Punkten, Cap bei 13.800 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 21.9.18, ISIN: DE000PR01UP1, wurde beim DAX-Stand von 12.908 Punkten mit 9,67 – 9,68 Euro taxiert.
Da dieser Schein am Ende mit 10 Euro zurückbezahlt wird, wenn der DAX am Bewertungstag unterhalb von 13.800 Punkten notiert, ermöglicht er in den nächsten drei Monaten bei einem Kursanstieg von bis zu 6,91 Prozent einen Gewinn in Höhe von 3,31 Prozent =14 Prozent pro Jahr.
 
Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Hebelprodukten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.
Erhalten vom ZertifikateReport am 18.06.2018 um 11:16 Uhr.
Veröffentlicht durch die Börse Stuttgart am 18.06.2018 um 13:19 Uhr.
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten