Nachrichten

Charttechnik · 26.06.2018 09:45 Uhr

DAX: Bären am Ruder

Bulle und Bär
Quelle: blocberry / Shutterstock
Beitrag teilen
Gestern ging es beim DAX weiter abwärts: Der Index sackte in der letzten Handelsstunde bis auf 12.270 Punkte und markierte dort ein 11-Wochen-Tief. Erreicht der DAX wieder die Supportzone?

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX setzte gestern von Beginn des Handels an seinen Abwärtstrend fort. Die mit der Verletzung der Supportzone bei 12.465/12.473 Punkten aktivierten nächsten Abwärtsziele bei 12.375/12.400 Punkten und 12.291/12.312 Punkten wurden ohne nennenswerte Gegenbewegung abgearbeitet. In der letzten Handelsstunde markierte der Index ein 11-Wochen-Tief bei 12.270 Punkten und schloss dort.
Der Weg des geringsten Widerstands weist weiterhin abwärts. Mit der langen bearishen Tageskerze rutschte das deutsche Aktienbarometer unter das untere Bollinger-Band und schloss unterhalb des 61,8%-Fibonacci-Retracements der Rally vom März-Tief, was die derzeitige Übermacht der Bären bestätigt. Ein Erreichen der Supportzone 12.011-12.151 Punkte sollte fest eingeplant werden. Ein nachhaltiger Rutsch darunter würde das März-Tief bei 11.727 Punkten wieder in den Fokus rücken. Mit Blick auf den Stundenchart erscheint aufgrund der extremen Überverkauftheit jederzeit eine technische Erholungsbewegung möglich. Nächste Widerstände befinden sich bei 12.370 Punkten und 12.445-12.500 Punkten. Darüber wäre ein Test der Hürde bei 12.532-12.580 Punkten vorstellbar.
Nächste Unterstützungen:
12.257, 12.202, 12.185
Nächste Widerstände:
12.370, 12.445-12.500, 12.532-12.580

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 26.06.2018 um 09:30 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 26.06.2018 um 09:46 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten