Nachrichten

Charttechnik · 28.06.2018 09:55 Uhr

DAX: Gegenbewegung

The blue chip stock market index consisting of the 30 major German companies trading on the Frankfurt Stock Exchange.
Quelle: Pavel Ignatov/Shutterstock
Beitrag teilen
Im gestrigen Handelstag zeigte der DAX eine hohe Volatilität: Nach dem weiteren Abwärtstrend folgte eine Erholungsrally, die schließlich mit Gewinnmitnahmen endete. Zeichnet sich nach dem Verkaufsdruck nun eine Stabilisierung ab?

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX präsentierte sich gestern volatil. Im frühen Handel setzte er zunächst seinen Abwärtstrend fort und markierte am Vormittag ein 12-Wochen-Tief bei 12.125 Punkten. Dort setzte eine dynamische Erholungsrally ein, die die Notierung über die steile Abwärtstrendlinie vom Mitte des Monats notierten Hoch bei 13.170 Punkten beförderte. Nach dem Erreichen eines Tageshochs bei 12.440 Punkten im späten Geschäft setzten Gewinnmitnahmen ein und der Index schloss bei 12.349 Punkten.
Die gesehene Rally stellt bislang lediglich eine technische Erholungsbewegung im intakten Abwärtstrend dar. Verlässliche Anzeichen einer Bodenbildung liegen noch nicht vor. Mit Blick auf den Stundenchart formte sich mit den letzten drei Kerzen ein bearisher Evening-Doji-Star. Nächste potenzielle Unterstützungen liegen bei 12.320 Punkten, 12.275/12.282 Punkten und 12.236/12.245 Punkten. Solange die letztgenannte Zone nicht unterschritten wird, erscheint eine weitere Erholungswelle in Richtung 12.524/12.532 Punkte möglich. Eine Bestätigung hierfür wäre in einem Break über 12.440/12.445 Punkte zu sehen. Solange die breite Widerstandszone bei 12.580-12.805 Punkten nicht überwunden wird, bleiben die Bären übergeordnet im Vorteil und es muss mit einer Fortsetzung des Abwärtstrends in Richtung 12.011 Punkte gerechnet werden. Die Aufwärtstrendlinie vom Tief aus dem Februar 2016 befindet sich aktuell bei 11.996 Punkten. Darunter würde die Zone bei 11.727/11.792 Punkten in den Fokus rücken.
Nächste Unterstützungen:
12.011-12.125, 11.996, 11.965
Nächste Widerstände:
12.440/12.445, 12.524/12.532, 12.580-12.805

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 28.06.2018 um 09:45 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 28.062018 um 09:55 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten