Nachrichten

Charttechnik · 02.07.2018 10:05 Uhr

DAX: kurzfristig neutral

Bär auf DAX-Schriftzug
Quelle: Aleksandra Gigowska/Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der DAX feierte gestern seinen 30. Geburtstag. In den letzten Handelstagen hielt sich die Partystimmung jedoch in Grenzen: Von den Verlusten in der letzten Woche konnte sich der Index auch am Freitag nicht richtig erholen...

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX sprang am Freitag bereits zur Eröffnung um rund 1,2 Prozent nach oben. Für den Rest des Handelstages orientierte er sich seitwärts in einer engen Range zwischen einem Tageshoch bei 12.383 Punkten und einem Tagestief bei 12.261 Punkten.
Die im Tageschart geformte Spinning-Top-Kerze signalisiert eine kurzfristige Pattsituation zwischen Bullen und Bären. Übergeordnet bleiben die Bären ungeachtet einer möglichen Ausdehnung der laufenden Erholung vom am Donnerstag erreichten Tief bei 12.104 Punkten im Vorteil und es muss mit neuen Tiefs unter 12.104 Punkten gerechnet werden. Dies würde sich erst oberhalb der Widerstandszone bei aktuell 12.750-12.805 Punkten (Tagesschlusskursbasis) ändern. Mit Blick auf das ganz kurzfristige Chartbild wird die Notierung aktuell im Bereich der Verlängerung der ehemaligen Unterstützungslinie entlang der Tiefs vom 15. November und 1. Dezember 2017 sowie am 23,6%-Retracement der Abwärtswelle vom Juni-Hoch gedeckelt. Ein erstes Indiz für eine Ausdehnung der jüngsten Erholung wäre in einem Break über 12.383 Punkte zu sehen. Bestätigt würde dieses Szenario oberhalb von 12.440 Punkten. Mögliche Ausdehnungsziele wären dann bei 12.511-12.548 Punkten, 12.580 Punkten und 12.622-12.676 Punkten anzusiedeln. Auf der Unterseite befinden sich nächste Supports bei 12.261 Punkten und 12.179 Punkten. Ein Rutsch unter 12.104 Punkte würde eine unmittelbare Fortsetzung des intakten Abwärtstrends signalisieren. Die nächsten potenziellen Haltezonen liegen dann bei 12.041-12.075 Punkten und 12.002/12.011 Punkten. Darunter würde sich das mittelfristige Bild weiter eintrüben mit nächstem Ziel bei 11.727/11.792 Punkten. Die nachhaltige Unterschreitung der letztgenannten Zone würde schließlich eine langfristige Top-Bildung indizieren.
Nächste Unterstützungen:
  • 12.261,
  • 12.179,
  • 12.104
Nächste Widerstände:
  • 12.383,
  • 12.440,
  • 12.511-12.548

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 02.07.2018 um 09:56 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 02.07.2018 um 10:05 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten