Nachrichten

DAX mit zartem Plus · 09.06.2018 16:40 Uhr

Handelsstreit und Bilanzen im Fokus

3d rendering of green line chart isolated on white background.
Quelle: petrmalinak/Shutterstock
Beitrag teilen
Zum Wochenstart kann der DAX leicht zulegen. Rückenwind kommt dabei aus den USA. Neben politischen Themen gelangen mit dem Start der US-Berichtssaison am Dienstag wieder Unternehmenszahlen ins Rampenlicht.

-Von Cornelia Frey, Börse Stuttgart TV Newsredaktion-
Dow & Nikkei sei Dank – der deutsche Aktienmarkt ist freundlich in die neue Woche gestartet. Dank guter Vorgaben aus Asien und den USA konnte der DAX bis auf 12.559 Punkte im Tageshoch ansteigen, bevor die Gewinne wieder wegschmolzen. Einige Beobachter verwiesen auf den Euro, der gegenüber dem US-Dollar zwischenzeitlich weiter zulegen konnte und knapp unter 1,18 US-Dollar notierte. Die US-Börsen sind am Nachmittag deutlich im Plus und verhelfen dem DAX am späteren Nachmittag zu einem kleinen Kursaufschlag.
In dieser Woche rücken neben dem Handelskonflikt Unternehmensdaten wieder in den Fokus. Am Dienstag läutet PepsiCo die amerikanische Berichtssaison ein. Am Freitag folgen die ersten Banken JP Morgan Chase, Citigroup und Wells Fargo mit ihren Zahlen. In Deutschland wird der Softwarekonzern SAP am 19. Juni die Berichtssaison eröffnen. Dabei achten die Analysten bei den anstehenden Zahlen insbesondere auf die Ausblicke, wo der Handelskonflikt möglicherweise schon Spuren hinterlassen hat. In den USA sollte andererseits aber die US-Steuerreform die Kasse klingeln lassen.
Die rückläufigen Dollar-Notierungen sorgen für steigenden Edelmetallpreise und Gold verteuert sich auf 1.261 US-Dollar, die Feinunze Silber legt auf 16,13 US-Dollar zu.

Fresenius und Akorn treffen sich vor Gericht

Fresenius hatte mit dem US-Generikahersteller Akorn eigentlich große Pläne. Nachdem unabhängige Untersuchungen wegen mutmaßlicher Verstöße seitens Akorn gegen FDA-Vorgaben den Beweis für Fehlverhalten lieferten, wurde die ohnehin umstrittene Übernahme abgeblasen. Ob der DAX-Konzern das US-Unternehmen möglicherweise aber doch übernehmen muss, wird ab heute vor Gericht ausgetragen. Den die Amerikaner hatten beim Gericht im US-Bundesstaat Delaware Klage eingereicht, woraufhin Fresenius mit einer Gegenklage antwortete.

Lufthansa führt DAX-Gewinnerliste an

Lufthansa-Aktien haben sich nach Verkehrszahlen des Wettbewerbers Air France-KLM deutlich erholt. Die Zahlen wurde als gutes Zeichen für die Branche gewertet. Das verleiht der DAX-Aktie Rückenwind und sie kann über drei Prozent zulegen. Ende letzter Woche war die Lufthansa-Aktie bei 19,805 Euro auf den tiefsten Stand seit fast einem Jahr gefallen. Am Dienstag um 13 Uhr veröffentlicht die Lufthansa ihre Verkehrszahlen für den vergangenen Monat.

Enttäuschender Börsengang für Xiaomi

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi hat einen durchwachsenen Börsengang hingelegt. Der Kurs des Unternehmens fiel zu Handelsbeginn um bis zu knapp sechs Prozent auf 16 Hongkong-Dollar. Danach konnte sich der Kurs des Börsenneulings wieder etwas erholen und notiert knapp unter dem Ausgabepreis von 17 Hongkong-Dollar. Xiaomi lockt Kunden mit vergleichsweise günstigen Smartphones und setzt damit auch Samsung Electronics und Apple unter Druck. Im vergangenen Jahr verdoppelten die Chinesen ihren Absatz und stiegen zum weltweit viertgrößten Smartphoneanbieter auf. Neben Smartphones baut das Unternehmen auch diverse andere Elektronikgeräte vom Fernseher bis zur Fritteuse.
Verfasst am 09.07.2018 um 16:40 Uhr.
Veröffentlicht am 09.07.2018 um 16:42Uhr.
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten