Nachrichten

PepsiCo startet mit soliden Zahlen · 10.06.2018 16:14 Uhr

DAX wieder über 12.600 Punkten

Börsenhändler
Quelle: g-stockstudio / Shutterstock.com
Beitrag teilen
Nachdem der DAX am Vormittag trotz guter Vorgaben auf der Stelle trat, hat er mittlerweile wieder die Marke von 12.600 Punkten zurück erobert. PepsiCo hat mit soliden Zahlen die Berichtssaison eröffnet - das kommt gut an.

-Von Cornelia Frey, Börse Stuttgart TV Newsredaktion-
Eine Mischung aus Unternehmensnachrichten, Konjunkturdaten und Politik sorgt am Dienstag für frische Impulse auf dem Börsenparkett. Nachdem der DAX im Laufe des Vormittags trotz guter Vorgaben auf der Stelle trat, hat der deutsche Aktienindex am Nachmittag die Marke von 12.600 Punkten wieder erobert und legt damit 0,5 Prozent zu. Die US-Börsen sind ebenfalls freundlich gestartet und so legt der Dow Jones Index 0,5 Prozent auf 24.906 Punkte zu.
Dass sich die Konjunkturerwartungen der Analysten im Juli stärker eingetrübt haben als erwartet wurde am Markt ohne große Reaktion hingenommen. Der von Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erhobene Index der Konjunkturerwartungen fiel auf minus 24,7 Punkte von minus 16,1 im Vormonat. “Dies ist der niedrigste Wert seit August 2012”, erklärte das ZEW. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten hingegen lediglich einen Rückgang auf minus 19,0 vorausgesagt. Nach Ansicht der Experten ist die Umfrage insbesondere von den Befürchtung einer Eskalation des internationalen Handelskonfliktes mit den USA belastet. Positive Neuigkeiten zur Industrieproduktion, den Auftragseingängen und zum Arbeitsmarkt würden von den erwarteten negativen Wirkungen auf den Außenhandel deutlich überkompensiert.
In Großbritannien geht das Stühle Rücken weiter. Nach dem Rücktritt des Brexit Ministers David Davis hat am Montagnachmittag auch der bisherige Außenminister Boris Johnson sein Amt zur Verfügung gestellt. Wie die Regierung mitteilte wird sein Nachfolger der bisherige britische Gesundheitsminister Jeremy Hunt. Im Gegensatz zum Brexit-Hardliner Johnson hatte sich Hunt in der Vergangenheit für einen Verbleib Großbritanniens in der EU eingesetzt. Für die Premierministerin Theresa May wird es nun eng –die May-Gegner suchen einen Anführer und ihr Konkurrent und langjähriger Widersacher Boris Johnson würde sich in der Rolle des Premierministers auch gefallen.

Solider Start in die US-Berichtssaison

PepsiCo hat als erstes US-Unternehmen heute seine Zahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht und damit die Berichtssaison eröffnet. Um die Mittagszeit präsentierte das Unternehmen solide Zahlen und vermeldete einen Umsatz von 16,1 Milliarden Dollar. Das ist ein Plus von 2,4 Prozent und liegt im Rahmen der Analystenerwartungen. Der Nettogewinn sank allerdings von 2,1 Milliarden Dollar auf 1,82 Milliarden. Der Grund sollen höhere Transportkosten, höhere Kosten für Rohmaterialien und die US-Steuerreform gewesen sein. Die Anlege reagieren erfreut auf die Zahlen und so legt die Aktie rund vier Prozent zu.

Euro gibt ab, Edelmetalle ebenfalls leichter

Die Gemeinschaftswährung hat gegenüber dem US-Dollar wieder abgegeben und notiert am Dienstag knapp über der Marke von 1,17 US-Dollar. Im Gegenzug verliert Gold auf 1.248 US-Dollar, eine Feinunze Silber kostet 15,93 US-Dollar.
 
Verfasst am 10.07.2018 um 16:13 Uhr.
Veröffentlicht am 10.07.2018 um 16:14 Uhr.
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten