Nachrichten

Bilanzen: Commerzbank, Post, Beiersdorf · 07.07.2018 16:30 Uhr

Berichtsaison – Dax über 12.700

Bullenmarkt DAX
Quelle: Aleksandra Gigowska / Shutterstock.,com
Beitrag teilen
Der Dax ist am Dienstag gut behauptet unterwegs an einem von der Berichtssaison geprägten Handelstag. Kursgewinne in New York und auch in Fernost geben Rückenwind. Allerdings schwächelt die Industrieproduktion in Deutschland

NEWS AUS DEM HANDEL 1:59min, 07. August 2018, 16:06 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Schreck am Terminal 1 am Frankfurter Flughafen. Wegen eines Sicherheitsproblems wurde das Terminal gesperrt, Fluggäste nicht mehr abgefertigt und das Boarding gestoppt.
Auch Passagiere, die in Frankfurt landeten, durften nicht austeigen und mussten an Bord ihrer Maschinen warten.
Mittlerweile wurde bekannt, dass eine Familie aus Frankreich Auslöser des Chaos war. Ein Familienmitglied war in den so genannten Sicherheitsbereich gelangt, bevor die Kontrolle abgeschlossen war.
Seit 14:30 ist die Sperrung aufgehoben und die Prozesse laufen wieder.
Am Flughafen München hatte vor wenigen Tagen die gleiche Situation zu tagelangem Chaos geführt.
Der Dax zeigte sich heute sehr gelassen und robust. Und pendelt im Plus um die Marke von 12.700 Punkten

Gewinneinbruch: Post leidet unter Kostendruck

Eine Kostenexplosion im Brief- und Paketgeschäft hat der Deutschen Post im zweiten Quartal einen Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich verdient die Post mit 516 Millionen Euro rund 14 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn ging um elf Prozent zurück auf 747 Millionen Euro.
Besser dagegen läuft es im Bereich DHL.
Die Zahlen sind keine (böse) Überraschung: Die Post hatte die  Gewinnprognose bereits im Juni gekappt.

Commerzbank besser als erwartet

Die Commerzbank spart sich fit und profitiert zunehmend vom Ausbau des Privatkundengeschäfts. Im zweiten Quartal hat sich das operative Ergebnis auf 389 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 272 Millionen Euro, nach einem Verlust im Vorjahr. Mit dem Ergebnis im zweiten Quartal übertraf die Bank die Erwartungen der Experten. Die Aktie der Commerzbank zählt mit einem Verlust von 29 Prozent in diesem Jahr zu den größten Verlierern unter den Standardaktien. Mit einem Börsenwert von derzeit nur noch 11 Milliarden Euro droht dem Dax-Gründungsmitglied im September der Rauswurf aus dem deutschen Leitindex

Beiersdorf hebt Prognose an

Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf will im Gesamtjahr den Umsatz steigern, dank starker Geschäfte bei Nivea, La Prairie und Klebstoffen. Beiersdorf will  2018 um rund 5 Prozent wachsen -  einen Prozentpunkt mehr als bisher. Die Ergebnisprognose behielt der Konzern bei.
Im ersten Halbjahr wuchs der Beiersdorfs-Umsatz organisch um 7,7 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) erhöhte sich um 4,3 Prozent auf 585 Millionen Euro.

Sommerhitze lässt Zalandos Gewinn schmelzen

Eine pessimistischere Sicht auf das Gesamtjahr hat die Zalando -Aktien auf Talfahrt geschickt. Sowohl das Umsatzwachstum als auch das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) sollen nun am unteren Ende der Zielspannen liegen. Ein Händler sah aber nicht nur darin, sondern auch in einer enttäuschenden Umsatzentwicklung im zweiten Quartal eine Belastung für die Aktien.