Nachrichten

Technisches Bild hat sich eingetrübt · 13.08.2018 11:40 Uhr

DAX: Bären am Ruder

Bär auf DAX-Schriftzug
Quelle: Aleksandra Gigowska/Shutterstock.com
Beitrag teilen
Der DAX unterschritt am Freitag schon zur Eröffnung die Supportzone bei 12.577-12.610 Punkten und generierte anschließend Verkaufssignale. Das Szenario einer Fortsetzung der Abwärtskorrektur wurde preislich bestätigt.

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX unterschritt am Freitag bereits zur Eröffnung die kurzfristig relevante Supportzone bei 12.577-12.610 Punkten und generierte noch in der ersten Handelsstunde durch die Verletzung der Tiefs bei 12.538 Punkten und 12.493 Punkten Verkaufssignale. Er rutschte bis zum späten Handel weiter südwärts bis auf ein 4-Wochen-Tief bei 12.390 Punkten. Mit dem Schlussstand bei 12.424 Punkten konnte die Unterstützung bei 12.398 Punkten auf Tagesschlusskursbasis verteidigt werden.
Das technische Bild hat sich durch das Kursgeschehen vom Freitag deutlich eingetrübt. Das dominante Szenario einer Fortsetzung der Abwärtskorrektur vom Juli-Hoch bei 12.887 Punkten wurde preislich bestätigt. Die Bären bleiben am Ruder, solange der Widerstandsbereich bei aktuell 12.739/12.759 Punkten nicht überwunden wird oder sich auf tieferem Niveau eine Bodenbildung ergibt. Der Index befindet sich unterhalb aller relevanten gleitenden Durchschnittslinien und fiel bei deutlich erhöhtem Handelsvolumen unter das untere Bollinger-Band im Tageschart. Auch die Saisonalität liefert derzeit Gegenwind für das deutsche Aktienbarometer. Unterhalb der aktuellen Unterstützungszone bei 12.390-12.403 Punkten würden nächste potenzielle Zielzonen bei 12.328-12.345 Punkten und 12.248-12.289 Punkten in den Blick rücken. Zu einer deutlicheren Eintrübung auch des mittel- bis längerfristigen Chartbildes käme es unterhalb der Unterstützungsbereiche bei derzeit 12.011-12.166 Punkten sowie 11.727/11.792 Punkten. Mit Blick auf die Oberseite stellen die Regionen 12.470/12.493 Punkte sowie 12.538 Punkte nächste Hürden dar. Darüber wäre eine deutlichere Erholungsbewegung in Richtung 12.577-12.655 Punkte vorstellbar.
Nächste Unterstützungen:
12.390-12.403 12.328-12.345 12.248-12.289
Nächste Widerstände:
12.470/12.493 12.538 12.577-12.655

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 13.08.2018 um 11:24 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 13.08.2018 um 11:40 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten