Nachrichten

Kann sich die Erholungsrally fortsetzen? · 22.08.2018 09:50 Uhr

DAX: Konsolidierung an der Hürde

DAX
Quelle: Maksim Kabakou / Shutterstock
Beitrag teilen
Dem DAX gelang es gestern im Tagesverlauf dynamisch auf ein Tageshoch bei 12.433 Punkten ansteigen bis schließlich eine Konsolidierung einsetzte. Heute sollte eine wichtige Unterstützungszone nicht unterschritten werden...

-Gastbeitrag Commerzbank-
Knock-out Produkte der Commerzbank auf den DAX
Knock-out Finder der Börse Stuttgart
Der DAX generierte gestern noch im frühen Handel mit dem Break über das Vortageshoch bei 12.373 Punkten ein kurzfristig relevantes Anschlusskaufsignal mit einer potenziellen Zielzone bei 12.429-12.538 Punkten. Ihm gelang es bis zum frühen Nachmittag dynamisch auf ein Tageshoch bei 12.433 Punkten anzusteigen. An dem dort befindlichen Widerstandscluster bestehend aus der fallenden 100-Stunden-Linie, 50%-Retracement und Zwischenhoch vom 15. August setzte nach der Ausbildung einer bearishen Doji-Kerze im Stundenchart eine Konsolidierung ein, die bis zum Handelsschluss (12.384) andauerte.
Der Index verfügt über nächste potenzielle Unterstützungszonen bei 12.363-12.373 Punkten und 12.313-12.319 Punkten. Solange die letztgenannte Zone heute nicht unterschritten wird, bleibt eine unmittelbare Fortsetzung der Erholungsrally vom Tief bei 12.121 Punkten möglich. Ein entsprechendes Signal entstünde mit einem Anstieg über das Doji-Hoch bei 12.433 Punkten. Bei 12.462-12.538 Punkten sowie bei derzeit 12.554 Punkten (200-Stunden-Linie) wäre dann mit Widerstand zu rechnen. Scheitert der Index anschließend an deren Überwindung, bleiben die Bären übergeordnet in einer starken Position. Unmittelbar bullish würde es hingegen wieder jenseits der zentralen Hürde bei derzeit 12.655-12.739 Punkten. Verletzt der Index den Support bei 12.313-12.319 Punkten, wäre zunächst ein deutlicherer Rücksetzer in Richtung 12.217-12.251 Punkte zu erwarten. Der Rutsch unter die kritische Supportzone bei 12.011-12.136 Punkten per Tagesschluss würde ein Anschlussverkaufssignal mit Zielrichtung 11.727/11.792 Punkte generieren und das mittelfristige Chartbild weiter eintrüben. Zwischenziele lauten dann 11.965 Punkte und 11.892 Punkte.
Nächste Unterstützungen:
12.363-12.373, 12.313-12.319, 12.217-12.251
Nächste Widerstände:
12.418-12.433, 12.462-12.538, 12.554

Quelle: Commerzbank
Erhalten von der Commerzbank am 22.08.2018 um 09:41 Uhr.
Veröffentlicht durch Börse Stuttgart am 22.08.2018 um 09:50 Uhr.
Bitte beachten Sie den Disclaimer und die Risikohinweise
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu Interessenkonflikten