Nachrichten

Evotec-Aktie legt deutlich zu · 28. März 2017

Starke Nachfrage sorgt für Ergebnissprung

Aktie proftiert von guten Zahlen
Quelle: Evotec/Presse
Mit guten Geschäftszahlen im Rücken kann die Evotec-Aktie rund vier Prozent zulegen. Das Biotech-Unternehmen hat das vergangene Jahr dank einer starken Nachfrage nach seinen Produkten und Diensten mit deutlichen Zuwächsen beendet.

- von Cornelia Frey, Börse Stuttgart News Redaktion -
 
Evotec konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr dank Kooperationen mit großen Pharmafirmen und Meilensteinzahlungen seinen Umsatz um mehr als 29 Prozent auf 164,5 Millionen Euro steigern. Aber auch die Ergebnisseite weist in der Jahresbilanz Zuwächse auf, die sich absolut sehen lassen können: Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hat Evotec im vergangenen Jahr 36,2 Millionen verdient, eine Vervielfachung gegenüber dem Vorjahreswert von 8,7 Millionen Euro.
Die Umsätze aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen erhöhten sich im vergangenen Jahr um 54 Prozent auf 18,9 Millionen Euro. Grund waren vor allem höhere Meilensteinzahlungen, insbesondere in den Kooperationen mit Bayer.

Innovate & Execute

Dabei lief es in beiden Geschäftsbereichen ähnlich gut. Im "Execute"-Bereich, der die Leistungen in der Wirkstoffforschung Partnerunternehmen anbietet, lag der Zuwachs bei 28 Prozent, in der "Innovate"-Sparte zogen die Erlöse um 24 Prozent an. Hier erforscht das Unternehmen mit wissenschaftlichen Instituten zusammen mit Partnern wie Roche, Johnson & Johnson und Sanofi neue Wirkstoffe und erhält dafür zumeist so genannte Meilensteinzahlungen beim Erreichen gewisser Forschungsziele.

Gute Aussichten für 2017

Für das laufende Geschäftsjahr präsentiert sich das Unternehmen weiter optimistisch. Ab 2017 richtet sich die Umsatzprognose auf den Gesamtumsatz des Konzerns und nicht länger auf den Basisumsatz (vor Umsätzen aus Meilensteinen, Abschlagszahlungen und Lizenzen). Dieser soll um mehr als 15 Prozent zulegen.
Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen in 2017 werden bei 20 Mio. Euro und somit auf ähnlichem Niveau wie 2016 erwartet. Das bereinigte Konzern-EBITDA soll in 2017 gegenüber 2016 signifikant ansteigen.
 

Aktie knapp unter 10-Jahres-Hoch

Analog zur guten Geschäftsentwicklung konnte sich der Aktienkurs innerhalb eines Jahres mehr als verdoppeln, vor rund zwei Wochen wurde ein neues 10-Jahres-Hoch markiert. Die Aktie gehört zu den größten Gewinnern im TecDAX. Während der Index innerhalb von 6 Monaten rund 11 Plus zulegen konnte, stieg die Evotec-Aktie über 60 Prozent an. Entsprechend erfreulich präsentiert sich das technische Bild: Die Aktie befindet sich weiter im Aufwärtstrend, rund 40 % beträgt der Abstand zur 200-Tage-Linie.