Nachrichten

EZB lässt Anleihenkaufprogram auslaufen · 13.08.2018 17:00 Uhr

Dax stabilisiert sich bei 12.100 Punkten

verschlafen-muede-lahm-detail
Beitrag teilen
Nach ruhigem Start testet der Dax den Ausbruch in Richtung 12.100 Punkte. Die EZB halbiert das milliardenschwere Anleihekaufprogramm und lässt es Ende des Jahres auslaufen. Apple hat geliefert – wie erwartet.

NEWS AUS DEM HANDEL 2:41min, 13. September 2018, 16:28 Uhr
Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten
Eine Neuerung bei Apple ist die EKG Funktion der Apple Watch - doch Anleger kommen derzeit nicht über den Ruhepuls hinaus. Aufreger am Markt sind Fehlanzeige. Von der EZB-Leitzinsentscheidung kamen keine Impulse. Der Leitzins bleibt unverändert  bei null Prozent. Und das bleibt so – mindestens bis Mitte 2019. Das Anleihekaufprogramm wird ab Oktober auf 15 Milliarden Euro pro Monat halbiert. Ein Ende des Kaufprogramms ist zum Jahresende 2018 angepeilt.
Starke und unabhängige Signale kommen aus der Türkei. Die türkische Notenbank hat im Kampf gegen die Lira-Krise und die hohe Inflation in der Türkei ihren Leitzins überraschend stark angehoben - und sich damit einem abermaligen Plädoyer von Staatschef Recep Tayyip Erdogan für niedrigere Zinsen widersetzt. Der Zins für einwöchiges Notenbankgeld werde von 17,75 auf 24,00 Prozent erhöht. Das ist deutlich mehr, als Experten erhofft hatten. Anleger reagieren erleichtert. Der türkische Leitindex ISE legt deutlich zu.
Der Dax reibt sich seit einer Woche schon an der psychologisch wichtigen Hürde von 12.000 Punkten auf. Heute scheint sich der Leitindex über dieser Hürde zu stabilisieren und folgt den guten Vorgaben der Asien Börsen. Hier hatten Anleger erleichtert auf die Meldung reagiert, dass die USA und China im Handelsstreit miteinander sprechen wollen. Doch Vorsicht: Marktexperten halten immer noch einen Rückfall bis auf 11 700 Punkte für möglich.

Apple: Schöne Bescherung!

Apple setzt für das kommende Weihnachtsgeschäft auf iPhones mit großen Bildschirmen, größerem Speicher und mehr Rechenleistung. Außerdem sind einige Modelle bereits mit einer fest eingebauten eSIM Karte ausgestattet. Die neuen Modelle verzichten auf den Home-Button, der Fingerabdruck Sensor wird durch Gesichtserkennung ersetzt. Die Apple Watch wird zum EKG am Handgelenk mit direkter Verbindung zum Hausarzt.

Delivery Hero investiert in Wachstum

Der Essenslieferant Delivery Hero hat einen guten Start in das dritte Quartal hingelegt. Der seit Sommer 2017 an der Börse notierte Konzern dürfte damit weiter kräftig wachsen. Da das Wachstum Geld kostet, wird allerdings auch der operative Verlust im laufenden Jahr deutlich höher ausfallen als 2017. Delivery Hero hatte bereits im August bei der Bekanntgabe der Eckdaten die Ergebnisprognosen für das laufende und kommende Jahr wegen zusätzlicher Investitionen in Höhe von bis zu 80 Millionen Euro kassiert

Flughafen Frankfurt wächst

Im August 2018 zählte der Flughafen Frankfurt etwa 6,8 Millionen Fluggäste, ein Anstieg um 8,1 Prozent. Seit Jahresbeginn verbuchte Frankfurt ein Passagierwachstum von 8,7 Prozent. Auch die internationalen Beteiligungsflughäfen entwickelten sich positiv. Lima (Peru), Ljubljana (Slowenien), Fortaleza und Porto Alegre (Brasilien), Antalya (Türkei), St Petersburg (Russland) und Xi’an in China zeigen solide Steigerungen bei den Passagierzahlen. Auch die 14 griechischen Airports ziehen eine positive Monatsbilanz.