Nachrichten

Marktbericht: update von 14:30 Uhr · 11.12.2018 14:30 Uhr

Haushaltsstreit in den USA: Trump sagt WEF Davos ab

Grenze USA-Mexiko
Quelle: Savvapanf Photo / Shutterstock.com
Beitrag teilen
An der Gesamtwetterlage hat sich für die Börsianer am letzten Tag dieser Woche wenig verändert. Allerdings scheint der Streit um den Haushalt in den USA zu eskalieren. Der DAX gibt nach.

NEWS AUS DEM HANDEL 3:15min, 11. Januar 2019, 11:15 Uhr
- Von Holger Scholze, Börse Stuttgart TV News Redaktion - 11.01.2019 -
Der DAX zeigte sich zu Beginn des heutigen Handelstages noch moderat im Plus. Aktuell notiert das deutsche Börsenbarometer bei 10.860 Punkten mit 0,6 Prozent im Minus.
Im bisherigen Wochenverlauf zeichnet sich aber immerhin ein Zugewinn von anderthalb Prozent ab. Seit der DAX im Dezember auf ein Zweijahrestief gesackt war, steht inzwischen ein Erholungsgewinn von etwas mehr als sechs Prozent zu Buche. Dabei hatten die Anleger zum Teil aber auch Vorschusslorbeeren verteilt, indem sie auf eine Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China setzten. Daraus wurde aber bisher nichts.
Außerdem belastet die noch immer andauernde Debatte um den Brexit das Marktgeschehen. Vor einer wichtigen Abstimmung im britischen Parlament in der kommenden Woche ist noch immer keine klare Lösung in Sicht.
US-Präsident Donald Trump droht nun doch mit der Ausrufung des Notstands, sofern die Demokraten der Finanzierung einer Mauer nach Mexiko nicht zustimmen sollten. Dann könnte er die dafür notwendigen Mittel aus dem Verteidigungs-Etat nehmen. Dies würde allerdings zu weiteren Konflikten führen. Die Lage ist äußerst angespannt. Deshalb hat Trump nun auch seine Teilnahme am bevorstehenden Weltwirtschaftsgipfel (World Economic Forum - WEF) in Davos abgesagt.
 
Erstellt am 11.01.2019, um 9:15 Uhr. Zuletzt aktualisiert am 11.01.2019, um 14:30 Uhr.
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und Angaben zu möglichen Interessenkonflikten unter: https://www.boerse-stuttgart.de/rechtliche-hinweise