Bonds Weekly

Der Newsletter rund um den Anleihenhandel. Ausgabe 48/ 08.12.2017

EU-KOMMISSION PLANT REFORM DER EUROZONE

Schwaches Interesse an Aufstockung zehnjähriger Bundesanleihe

Die EU-Kommission plant bis Mitte 2019 eine tiefgreifende Reform der Eurozone und hat dazu ein ganzes Bündel von konkreten Vorschlägen auf den Tisch gelegt, über das am Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs Ende kommender Woche beraten wird. Unter anderem sieht die Brüsseler Behörde die Notwendigkeit, den Euro-Rettungsschirm ESM in einen Europäischen Währungsfonds (EWF) umzuwandeln. Angelehnt ist der neue Fonds dabei offenbar an den internationalen Währungsfonds (IWF), der auch in Europa bei der Rettung von Krisenstaaten bisher eine zentrale Rolle gespielt hat. Der EU-Währungsfonds soll als letzte Möglichkeit einspringen, wenn vorhandene Gelder zur geordneten Abwicklung von in Schieflage geratenen Banken nicht mehr ausreichen.
Zudem wird der Posten eines Europäischen Wirtschafts- und Finanzministers vorgeschlagen. Der künftige EU-Finanzminister soll gleichzeitig Vizepräsident der EU-Kommission und Eurogruppenvorsitzender sein und würde darüber hinaus die Arbeit des neuen Währungsfonds überwachen. Er wäre auch der Kontrolle des Europaparlaments unterworfen.
Weitere Vorschläge der EU-Kommission sehen „neue Haushaltsinstrumente“ vor, um Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von Reformen zu unterstützen und Nichtmitgliedern der Währungsunion den Weg in die Gemeinschaftswährung zu ebnen. Gleichzeitig will Brüssel den Fiskalpakt für Haushaltsdisziplin, der aktuell auf einem zwischenstaatlichen Vertrag beruht, in den EU-Rechtsrahmen eingliedern.
Das Europaparlament und die EU-Staaten müssen den nun vorgelegten Vorschlägen zustimmen, damit sie umgesetzt werden können. Aus Deutschland kam viel Kritik an den Vorstellungen der EU-Kommission. Insbesondere wurde die Sorge vor einer Verwischung finanzpolitischer Verantwortlichkeiten geäußert.

Bundes-/ Staatsanleihen

Die Aufstockung der zehnjährigen Bundesanleihen ist am Mittwoch nur auf schwaches Interesse seitens der Anleger gestoßen. Die im Gesamtvolumen von 2 Milliarden Euro angebotenen Papiere waren “technisch unterzeichnet”. Nachgefragt wurden lediglich Titel in Höhe von 1,83 Milliarden Euro, zugeteilt 1,62 Milliarden. 380 Millionen Euro nahm die deutsche Finanzagentur wie üblich zu Marktpflegezwecken in den eigenen Bestand. Die Durchschnittsrendite sank im Vergleich zur vorangegangenen Versteigerung gleicher Titel deutlich von 0,36 auf 0,30 Prozent.

Nach einem impulsarmen Handel rentierten zehnjährige Bunds am Donnerstagnachmittag bei 0,30 Prozent. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future notierte bei 163,50 Zählern.

Weiterführende Links zu Anleihen

Basiswissen Anleihen
Anleihen-Finder
Marktübersicht Anleihen

Newsletter

Bonds Weekly – Der Anleihen-Newsletter

Bonds Weekly informiert interessierte Anleger wöchentlich über Neuigkeiten aus dem Anleihenhandel der Börse Stuttgart. Jeden Freitag erhalten Sie alles Wissenswerte zu den Anleihenmärkten—von aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten über Neuemissionen bis hin zu interessanten Hintergrundberichten und Wissensvermittlung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Die Marktdaten im Überblick

Die Marktdaten im Überblick

Aktualisierung: 07.12.2017 16:43Akt. KursW-TiefW-HochVorwoche
Bund Future163,57162,59163,92163,80
Bobl-Future132,69131,44132,72131,84
Schatz-Future112,22112,18112,37112,25
Euribor 3 Monate-0,33-0,33-0,33-0,33
5 J-Rendite, dt. Staatsanleihen-0,47-0,45-0,37-0,43
10 J-Rendite, dt. Staatsanleihen0,300,300,340,31
EUR / USD1,181,181,191,19
EUR / CHF1,171,161,171,16
Gold in USD1253,961252,061289,501280,19
Silber in USD15,8115,7216,5616,44
Brent Crude Öl61,8961,1364,3263,73

Anlegertrends

Neue US-Dollar-Anleihe von Bombardier

Der kanadische Konzern Bombardier hat jüngst eine neue Unternehmensanleihe (WKN: A19SWH) im Volumen von 1 Milliarde US-Dollar (USD) begeben. Der von der Ratingagentur Standard & Poor’s mit B- bewertete Bond läuft bis zum 01.12.2024 sofern der Emittent nicht von seinem Sonderkündigungsrecht unter Zahlung einer Prämie von 0,50 Prozent bis zum 01.12.2020 Gebrauch macht. Danach ist der Bond zu 105,625 Prozent kündbar, ab dem 01.12.2021 zu 103,750 Prozent, ab dem 01.12.2022 zu 101,875 Prozent und ab dem 01.12.2023 zu 100,00 Prozent. Der Kupon beträgt 7,5 Prozent und die Zinszahlung erfolgt immer zum 01.06. Der Bond kann zu einer Stückelung von 2.000 USD nominal gehandelt werden. Aktuell notiert der Bond bei 101,38 und rentiert damit bei 7,38 Prozent.

John Deere begibt Anleihe in Australischen Dollar

Auch die Finanztochter John Deere Financial Ltd. des weltweit führenden Herstellers für Landmaschinen war am Kapitalmarkt aktiv und begab eine Anleihe (WKN: A19L5K) in Austral-Dollar (AUD). Der 250 Millionen AUD schwere Bond wird mit 3,25 Prozent p.a. verzinst. Die Zinszahlung erfolgt immer zum 08.01. Die Mindeststückelung beträgt 10.000 AUD nominal und Standard & Poor’s bewertet den Bond mit A. Aktuell notiert die Anleihe bei 101,61, was einer Rendite von 2,88 Prozent entspricht.

Deutsche Bahn platziert neuen Bond

Mit einer 300 Mio. Euro variabel verzinsten Anleihe kam die Deutsche Bahn Finance GmbH an den Kapitalmarkt (WKN: A2G868). Der Zinssatz liegt derzeit bei 0,041 Prozent p.a. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 06. März/Juni/September/Dezember. Zum Stichtag wird der Floater Kupon nach dem 3 Monats Euribor (EUR003M) + 37 Basispunkte berechnet. Die kleinste handelbare Einheit liegt bei 1.000 nom.

Anleihen im Fokus

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Niederlande, StaatA1HMX415.01.191,25-0,781EUR102,242.983.915
Bundesrepublik Deutschland11354004.07.203-0,70,01EUR109,6082.789.283
VEDES AGA2GSTP17.11.22551000EUR100,022.464.919
RCI Banque S.A.A19PFZ26.09.220,750,441000EUR101,452.351.880
Volkswagen International Finance N.V.A1ZYTK31.12.993,5k.A.1000EUR101,741.794.285
Kanada, StaatA18Z7Q01.09.210,751,621000CAD96,921.767.639
Fürstenberg Capital II GmbHA0EUBN31.12.995,625k.A.1000EUR94,21.704.871
Commerzbank AGCZ40LR13.09.230,50,541000EUR99,81.491.210
Stada Arzneimittel AGA14KJP08.04.221,751,621000EUR100,551.362.931
Deutsche Lufthansa AGA12UAP12.09.191,125-0,151000EUR102,2451.329.477
thyssenkrupp AGA1R08U27.08.1840,091000EUR102,771.241.333
Deutsche Telekom International Finance B.V.A18Y8N03.04.230,6250,311000EUR101,921.170.706
OMV AGA1HTRM25.11.191,75-0,171000EUR103,771.077.565
Kreditanstalt für WiederaufbauA1R1AK17.01.232,1252,351000USD99,01851.698
HSH Nordbank AGHSH5Y227.04.230,3750,411000EUR99,794681.271

*Umsatzstärkste Anleihen jeder Kategorie, mit einer Mindestanzahl von 10 Preisermittlungen und einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR
Zeitraum 29.11.- 05.12.2017

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
BMW Finance N.V.A19S8806.12.20212,52,52.000USD10075.722 
Glencore Funding LLCA19RCE27.10.202233,22.000USD99,225.068 
Landesbank Baden-WürttembergLB1M0M07.12.20220,2k.A.1.000EUR99,55.000 

*Die umsatzstärksten Anleihen-Neueinführungen der letzten 6 Tage mit einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR. Stand: 07.12.17

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Ausblick 2018: Das ändert sich im neuen Jahr für Anleger

Im kommenden Jahr treten mal wieder eine ganze Reihe neuer Gesetzesänderungen in Kraft. Natürlich betreffen einige davon auch den Finanzmarkt. Das prominenteste Beispiel ist sicher die Umsetzung der MiFID II-Richtlinien, die zum 03. Januar wirksam werden. Von größerer Tragweite für einige Anleger dürfte jedoch das Investmentreformsteuergesetz sein. Was hat es damit auf sich? Was ändert sich im neuen Jahr für Anleger? Dr. Mirko Häcker, Wolff & Häcker Finanzconsulting AG, bei Börse Stuttgart TV.

Neueinführungen

Neueinführungen

  • Gefundene Datensätze: 101
  • Angezeigte Datensätze: 1 bis 25
  • Sortiert nach Zins ( absteigend )


WKN
Rechner
A19Q13 20,000% European Bank for Re.. 24.10.2018 22,54 98,00 10000 ARS - -
393570 9,455% - 15.11.2022 2,69 131,07 1000 USD A- -
A19LHY 8,290% Weltbank 21.05.2018 14,57 97,64 10000 TRY - -
A2GSNF 7,250% Neue ZWL Zahnradwerk.. 08.12.2023 6,11 105,60 1000 EUR - -
A19TRN 7,000% GOL Finance 31.01.2025 - 98,50 10000 USD B- -
A19TWP 7,000% YPF Sociedad Anonima 15.12.2047 - 99,30 10000 USD B+ -
A19TQ2 6,950% YPF Sociedad Anonima 21.07.2027 6,21 106,00 10000 USD - -
A1Z0S2 6,910% European Bank for Re.. 28.05.2019 7,59 99,28 50000000 IDR - -
A1VKSN 6,450% International Financ.. 10.08.2020 6,13 101,00 10000 INR - -
A19TRC 5,500% Picard Bondco 30.11.2024 - 99,52 100000 EUR - -
A19TWH 5,500% Banco BTG 31.01.2023 - 99,95 200000 USD - -
A2GSRL 5,375% Safari Holding Verwa.. 30.11.2022 - 99,415 100000 EUR B -
A2G8S4 5,250% CTC BondCo 15.12.2025 - 100,13 100000 EUR - -
A161GD 5,125% Progroup 01.05.2022 3,39 107,125 100000 EUR - -
A19TQJ 4,875% Tecpetro 12.12.2022 5,00 99,75 1000 USD - -
A1HQ34 4,850% Reynolds American 15.09.2023 3,17 108,93 2000 USD BBB+ -
A19TB4 4,750% - 11.01.2022 - 99,206 100000 EUR - -
A1UHC1 4,672% Verizon 15.03.2055 - - 2000 USD BBB+ -
A19K13 4,500% Kinross Gold Corp 15.07.2027 - 100,67 2000 USD - -
A19TLQ 4,350% Indonesien 11.01.2048 - 99,80 200000 USD - -
A1HTFE 4,250% The Mosaic 15.11.2023 3,59 103,67 2000 USD BBB- -
A1HRS7 4,100% - 01.10.2023 3,11 105,37 2000 USD BBB+ -
A19THK 4,000% Anglian Water (Ospre.. 08.03.2026 4,14 99,62 100000 GBP - -
A19TEU 3,875% Thomas Cook Finance 15.07.2023 - 100,50 100000 EUR - -
A19TK8 3,750% - 11.12.2027 3,77 100,10 200000 USD - -