Bonds Weekly

Der Newsletter rund um den Anleihenhandel. Ausgabe 40/ 13.10.2017

KATKATALONIEN WEITER UNSICHERHEITSFAKTOR

Schwache Inflation beunruhigt Fed

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat sich, wie aus dem Protokoll der jüngsten Sitzung des Offenmarktausschusses hervorgeht, die Tür für eine weitere Zinsanhebung in diesem Jahr offengelassen. Zugleich besorgt die Währungshüter die andauernd niedrige Inflation. Viele Ausschuss-Mitglieder waren der Ansicht, dass eine weitere Zinsanhebung in diesem Jahr gerechtfertigt sei. Allerdings sollten nach Meinung einiger Mitglieder, weitere Zinsschritte so lange verschoben werden, bis die Wirtschafsdaten bestätigen, dass die niedrige Inflation anhält. Viele Mitglieder hätten sich besorgt gezeigt, dass die niedrige Inflation anhalten könnte und Geduld bei der Straffung erfordert. Wie aus den kürzlich veröffentlichten Arbeitsmarktdaten hervorgeht, erwarten allerdings viele Mitglieder eine Beschleunigung des Lohnwachstums.

Erleichterung machte sich zur Wochenmitte bei den Anlegern zunächst breit, als die katalanische Regierung die Unabhängigkeitserklärung zwar unterzeichnet, ihr Inkrafttreten aber noch ausgesetzt hat. Dennoch bleibt der der Unsicherheitsfaktor Katalonien. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hatte den Ball zuletzt zurück ins Feld der katalanischen Regionalregierung gespielt. Er stellte zwei Ultimaten: Bis Montag muss der katalanische Regionalregierungschef Carles Puigdemont erklären, ob er bei seiner Rede am Dienstagabend die Unabhängigkeit der Region erklärt hat oder nicht. Bis spätestens Donnerstag kommender Woche muss Puigdemont dann wieder die verfassungsmäßige Ordnung Spaniens respektieren.
Die Ratingagentur Fitch, erwartet, dass viele Firmen ihren Sitz aus Katalonien in andere Regionen verlegen würden. Die wachsenden Spannungen dürften negative Auswirkungen auf die katalanische Wirtschaft haben, hieß es.

Bundes-/ Staatsanleihen

Mit der unsicheren Lage in Spanien, reagierten die Marktteilnehmer an den internationalen Finanzmärkten entsprechend zurückhaltend. Das immer noch hohe Sicherheitsbedürfnis verhindert einen stärkeren Rückgang der Bondpreise.
Bundesanleihen setzten am Donnerstag zwar ihre Konsolidierung fort, die schwindende Risikoaversion tat der Nachfrage jedoch kaum Abbruch. Die Versteigerung fünfjähriger Bundesobligationen im Volumen von mehr als 3 Milliarden Euro war bei einer anderthalbfachen Überzeichnung problemlos verlaufen. Die zehnjährige Bundesanleihe rentierte am Mittag bei 0,46 Prozent. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future notierte bei 161,40 Punkten.

Weiterführende Links zu Anleihen

Basiswissen Anleihen
Anleihen-Finder
Marktübersicht Anleihen

Newsletter

Bonds Weekly – Der Anleihen-Newsletter

Bonds Weekly informiert interessierte Anleger wöchentlich über Neuigkeiten aus dem Anleihenhandel der Börse Stuttgart. Jeden Freitag erhalten Sie alles Wissenswerte zu den Anleihenmärkten—von aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten über Neuemissionen bis hin zu interessanten Hintergrundberichten und Wissensvermittlung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Die Marktdaten im Überblick

Die Marktdaten im Überblick

Aktualisierung: 12.10.2017 20:52Akt. KursW-TiefW-HochVorwoche
Bund Future161,56160,59161,68161,16
Bobl-Future131,35130,96131,37131,18
Schatz-Future112,17112,11112,19112,15
BondM-Index0,0077,1080,6878,79
Euribor 3 Monate-0,33-0,33-0,33-0,33
5 J-Rendite, dt. Staatsanleihen-0,37-0,35-0,32-0,35
10 J-Rendite, dt. Staatsanleihen0,440,440,460,46
EUR / USD1,181,171,191,17
EUR / CHF1,151,151,161,15
Gold in USD1294,521260,161297,401275,30
Silber in USD17,2316,3017,2616,78
Brent Crude Öl56,3455,0657,2855,62

Anlegertrends

Neue Hybridanleihe von Baywa verbucht enorme Handelsumsätze

Die Baywa AG hat jüngst eine Hybridanleihe mit einem Emissionsvolumen von 300 Mio. Euro emittiert (WKN: A2GSM1). Diese wird mit einem Zinssatz von 4,25 Prozent p.a. bis 11.10.2022 verzinst, danach wird der Zinssatz variabel und setzt sich aus dem 5 Jahres Euro Swapsatz + 500 Basispunkte zusammen. Die Hybridanleihe wurde ohne feste Fälligkeit emittiert, sprich perpetual. Der Emittent kann die Anleihe aber zum 11.10.2022 zu 100 Prozent kündigen oder danach immer jährlich zum 11.10. Ab der kleinsten handelbaren Einheit von 1.000 Euro nom. kann die Nachrangemission gehandelt werden. Mit mehr als 20 Millionen Euro Handelsumsatz war das Papier von Anlegern an der Börse Stuttgart stark nachgefragt. Die Anleihe notiert bereits bei 103,55 Prozent.

Das 1923 gegründete Unternehmen mit genossenschaftlichen Wurzeln ist heute ein international tätiges Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit über 17.000 Mitarbeitern vertreten an rund 3000 Standorte in 40 Ländern. Die Kernsegmente des Unternehmens sind Agrar, Energie und Bau. Der Konzern handelt mit landwirtschaftlichen Betriebsmitteln, Obst, Baustoffen, Heizöl, Diesel und Schmierstoffen. In den ersten sechs Monaten des Jahres veröffentlichte dieser einen Konzernumsatz in Höhe von rund 8 Mrd. Euro. Im Vergleich zu Vorjahreszeitraum war dies ein Umsatzzuwachs von 7,90 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich um 17,5 Mio. Euro auf insgesamt 72,80 Mio. Euro, so der Baywa-Konzern.

UBM Development: Neue Anleihe stark nachgefragt von Anlegern

Auch die Neuemission der UBM Development AG (WKN: A19NSP) verzeichnete in den ersten Handelstagen hohe Umsätze. Die 150 Millionen Euro schwere Anleihe läuft bis zum 11. Oktober2022 und ist mit einem Kupon von 3,25% ausgestattet. Die kleinste handelbare Einheit beträgt 500 Euro nominal.

Die UBM Development AG ist ein börsennotierter und international tätiger Immobilienentwickler mit Sitz in Wien. Der Fokus von UBM liegt dabei auf den drei Heimmärkten Deutschland, Österreich und Polen sowie auf den drei Asset-Klassen Hotel, Büro und Wohnen.

Das über die Anleihe generierte Kapital dient der Realisierung bestehender und neuer Projekte, insbesondere für die geplante verstärkte Tätigkeit in den Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen.

Spanien hat neue fünfjährige Staatsanleihe begeben

Spanien hat am Dienstag eine neue fünfjährige Anleihe (WKN: A19P6R) im Volumen von 3,2 Milliarden Euro begeben. Das am 31.10.2022 fällige Papier wird mit 0,45 Prozent p.a. verzinst und kann zu einer Mindeststückelung von 1.000 Euro nominal gehandelt werden. Die Staatsanleihen notiert aktuell noch bei 99,81 und rentiert damit bei 0,48 Prozent.

Als Reaktion auf die Rede des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont zogen die Kurse von spanischen Staatspapieren zur Wochenmitte an.

Anleihen im Fokus

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Baywa AGA2GSM131.12.994,25k.A.1.000EUR104,4020.117.643
IKB Deutsche Industriebank AGA2E4Q820.09.274k.A.1.000EUR100,002.991.330
Stada Arzneimittel AGA14KJP08.04.221,751,441.000EUR101,352.619.394
Petroleos de Venezuela S.A.A1A25E02.11.178,5230,94100USD95,602.581.532
Otto GmbH & Co. KGA2E4BN12.06.241,8752,041.000EUR99,021.976.231
UBM Development AGA19NSP11.10.223,252,73500EUR102,451.924.703
Hochtief AGA1TM5X20.03.203,8750,541.000EUR108,011.766.497
Volkswagen Leasing GmbHA2GSFQ04.04.241,1251,21.000EUR99,541.454.920
USA, StaatA1VNPW31.03.231,52,03100USD97,331.391.009
O2 Telefonica Deutschland Finanzierungs GmbHA1TM8X22.11.181,875-0,061.000EUR102,14877.735
Bundesrepublik Deutschland10305215.04.201,75k.A.0EUR108,60873.607
Provinz Buenos Aires, RegionA0GJKR15.05.3545,531EUR84,05867.407
Kreditanstalt für WiederaufbauA14J0816.04.202,752,321.000AUD101,10851.899
Deutsche Post AGA1R0VQ11.12.242,8750,631.000EUR115,71761.381
Argentinien, StaatA0VTZ131.12.382,264,591EUR69,20625.395

*Umsatzstärkste Anleihen jeder Kategorie, mit einer Mindestanzahl von 10 Preisermittlungen und einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR
Zeitraum 03.10.- 10.10.2017

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Baywa AGA2GSM131.12.99994,25k.A.1000EUR104,4523.607.847
UBM Development AGA19NSP11.10.20223,252,72500EUR102,442.840.690
Ungarn, StaatA19QHN10.10.20271,751,721000EUR100,3142.389
Transocean IncA19QHZ15.01.20267,5k.A.2000USD102,2569.866
The Bank of Nova ScotiaA19QHU31.12.99994,65k.A.1000USD100,3720.475

*Die umsatzstärksten Anleihen-Neueinführungen der letzten 6 Tage mit einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR. Stand: 12.10.17

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Rentenmarkt: Katalonien verunsichert Anleger

Heute Abend gegen 18:00 Uhr wird Kataloniens Präsident Puigdemont eine mit Spannung erwartete Rede vor dem katalanischen Parlament halten. Ruft er tatsächlich die Unabhängigkeit Kataloniens aus? Wird sich der Konflikt weiter verschärfen? Was wären die Folgen für die Finanzmärkte? Rentenhändlerin Bianca Becker bei Börse Stuttgart TV.

Neueinführungen

Neueinführungen

  • Gefundene Datensätze: 61
  • Angezeigte Datensätze: 1 bis 25
  • Sortiert nach Segment ( absteigend )


WKN
Rechner
A19K13 4,500% Kinross Gold Corp 15.07.2027 - - 2000 USD - -
LB1DYZ 1,000% LBBW 18.01.2021 - 99,15 1000 NOK - -
LB1DYX 2,000% LBBW 17.10.2019 - 99,30 1000 AUD - -
BLB46Q 0,600% BayernLB (BLB) 11.12.2024 0,86 98,20 1000 EUR - -
EB0FCD 2,000% Erste Group Bank 18.10.2020 2,26 99,25 1000 USD - -
BLB47M 0,600% BayernLB (BLB) 11.10.2024 - 98,80 1000 EUR - -
A19QRP 2,000% Slowakei 17.10.2047 1,95 101,20 1 EUR - -
A19QKR 0,000% PepsiCo 15.10.2018 - 99,98 2000 USD A+ -
A19LJ9 5,250% - perpetual - 101,65 200000 USD - -
A19QN3 0,625% ASB Finance 18.10.2024 0,54 100,604 100000 EUR - -
A19QGZ 0,000% Niederlande 15.01.2024 -0,01 100,06 1 EUR - -
A19QK3 4,750% Altice Finco 15.01.2028 4,65 101,265 100000 EUR B- -
A19N5U 7,125% - 14.09.2027 7,88 95,85 200000 USD B- -
A19QRR 1,000% Dexia Credit Local 18.10.2027 0,98 100,22 50000 EUR AA -
A19P34 4,125% Vallourec 04.10.2022 110,00 6,99 1 EUR - -
A19QR9 2,500% - 15.10.2024 - 101,74 100000 EUR BB -
A19QRT 0,956% Mizuho Financial Gro.. 16.10.2024 0,87 100,61 100000 EUR A- -
A19QUS 0,250% Autobahn Schnell 18.10.2024 0,31 99,62 100000 EUR AA+ -
A19P3R 0,750% CA Immobilien Anlage.. 04.04.2025 0,63 100,90 100000 EUR - -
A19QRK 2,250% Australien 21.11.2022 2,38 99,39 1000 AUD - -
A2GS37 0,600% Deutsche Wohnen 05.01.2026 0,43 101,40 100000 EUR - -
A2GSD3 7,000% - 01.10.2024 6,59 102,25 1000 EUR - -
A2GSF5 5,500% - 11.10.2022 4,68 103,76 100000 EUR - -
A19PKS 0,000% - 31.03.2023 - 106,43 100000 EUR - -
A19QTP 0,100% Societe de Financeme.. 18.10.2022 0,06 100,225 100000 EUR AA -