Aktuelles Marktgeschehen kompakt

Der Newsletter rund um den Anleihenhandel. Ausgabe 39 / 05.10.2018

Aktuelles Marktgeschehen kompakt

Deutschland: Zehnjährige Bundesanleihen weisen eine Rendite von 0,54% auf, der Bund-Future sank in dieser Woche deutlich. Auf dem Wochentiefststand notierte der Bund-Future bei 157,74 Punkten.
USA: Die Rendite zehnjähriger, amerikanischer Staatsanleihen hat erstmals seit 2011 die Marke von 3,2% geknackt. Zu einem starken Abverkauf kam es u.a., nachdem Notenbankchef Powell die stabile US-Wirtschaft erneut gelobt und die Erhöhung der Leitzinsen über das neutrale Niveau weiterhin nicht ausschließt. Derzeit sieht die FED das neutrale Zinsniveau bei etwa 3%.
Brexit: Nach einer etwas erzwungen wirkenden Tanzeinlage zu Abba’s Hit Dancing Queen bestätigte die britische Premierministerin Theresa May erneut, an ihrem Brexitkurs festzuhalten und verkündete das Ende des strikten Sparens. Boris Johnson spricht sich indes für eine Verschiebung des Brexit aus.
Italien: Die Rendite der zehnjährigen italienischen Staatsanleihen liegt derzeit bei 3,35% (Stand 4.10.2018) und damit unter dem Wochenhoch von 3,475%. Das Land gelobt Besserung in der Schuldenmisere und strebt für 2019 eine Neuverschuldung von 2,4% an. Derzeit steht Italien mit einer Gesamtverschuldung von 132% des BIP auf Platz 2 in der EU. Doch damit nicht genug: Der Wirtschaftsexperte der rechten Lega, Claudio Borghi, gießt mit seiner erneuten Forderung, zur Lira zurückzukehren, weiter Öl ins Feuer.

Weiterführende Links zu Anleihen

Basiswissen Anleihen
Anleihen-Finder
Marktübersicht Anleihen

Newsletter

Bonds Weekly – Der Anleihen-Newsletter

Bonds Weekly informiert interessierte Anleger wöchentlich über Neuigkeiten aus dem Anleihenhandel der Börse Stuttgart. Jeden Freitag erhalten Sie alles Wissenswerte zu den Anleihenmärkten—von aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten über Neuemissionen bis hin zu interessanten Hintergrundberichten und Wissensvermittlung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Die Marktdaten im Überblick

Die Marktdaten im Überblick

Aktualisierung: 04.10.2018 15:53StandW-TiefW-HochVorwoche
Bund Future158,17157,74159,78158,79
Bobl-Future130,49130,34131,17130,70
Schatz-Future111,76111,74111,89111,78
Euribor 3 Monate-0,32-0,32-0,32-0,32
5 J-Rendite, dt. Staatsanleihen-0,10-0,15-0,08-0,13
10 J-Rendite, dt. Staatsanleihen0,520,420,520,48
EUR / USD1,151,151,161,16
EUR / CHF1,141,131,141,14
Gold in USD1203,541180,341208,321191,69
Silber in USD14,7114,1914,9114,60
Brent Crude Öl85,6681,6086,7482,72

Anlegertrends

Thyssenkrupp wegen Umbau im Fokus

Die Aufspaltung von Thyssenkrupp wird teuer. Zum einen kommt auf den Konzern ein hoher dreistelliger Millionenbetrag an Steuern zu: Dieser entsteht durch die Umhängung stiller Reserven von Tochtergesellschaften unter das Dach der neuen Holding. Gleichzeitig werden 100 Millionen Euro an weiteren Kosten u.a. für Investmentbanken und Anwälte fällig. Anleger reagieren auf die Nachricht unterschiedlich: In bestehenden Anleihen beobachten wir verstärkt Käufe, aber auch Verkäufe – beispielsweise bei den Anleihen mit den WKNs A14J57, A2AAPF, A2BPET und A14J58. Deren Laufzeiten reichen von November 2020 bis Februar 2025, verzinst sind sie mit Werten zwischen 1,375 Prozent bis 2,750 Prozent p.a. Die Bonds sind mit 1.000 Euro anlegerfreundlich gestückelt.

Neue Unternehmensanleihe von Dic Asset AG

Die neue Unternehmensanleihe von der Dic Asset AG mit der WKN A2NBZG ist bei den Stuttgarter Anlegern sehr gefragt. Die Anleihe des Immobilienunternehmens ist seit dem 28.September bei uns handelbar und bietet einen Kupon von 3,5%. Das Emissionsvolumen beträgt 150 Millionen Euro und ist mit einer Stückelung von 1.000 Euro anlegerfreundlich. Der Zinslauf begann am 02.Oktober, Fälligkeitstag ist der 02. Oktober 2023. Die Anleihe ist ab dem 02. Oktober 2021 zu 102%, ab dem 02. Oktober 2022 zu 101% kündbar. Seit der Einführung am 28. September wurden in dieser Anleihe am Börsenplatz Stuttgart bereits über 3 Millionen Euro umgesetzt.

Freie Fahrt bei der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn Finance GmbH hat am 25. September eine neue Anleihe mit einem Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro emittiert. Die Unternehmensanleihe mit der WKN A2NBF1 kann ab einer Mindestsumme von 1.000 Euro gehandelt werden. Der Zinssatz beträgt 1,375%, Zinszahlungstermin ist der 28. März. Fälligkeit des Papieres ist der 28. März 2031, ab dem 28. Dezember 2030 kann die Anleihe vorzeitig zu 100% gekündigt werden. Die Deutsche Bahn Finance GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn AG, welche als Finanzierungsgesellschaft für den DB-Konzern tätig ist.

Anleihen im Fokus

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Norddeutsche Landesbank GirozentraleNLB2HC02.10.234,75k.A.1000EUR102,752.517.124
European Investment Bank (EIB)A0N19L05.09.22021,651000TRY46,52.445.274
Volkswagen International Finance N.V.A1ZYTK31.12.993,5k.A.1000EUR92,6451.900.019
Dic Asset AGA2NBZG02.10.233,53,341000EUR100,7551.492.520
Daimler International Finance B.V.A190ND11.05.220,250,561000EUR98,911.191.079
USA, StaatA1ZVHF31.01.221,53,02100USD95,291.043.091
METRO AGA14J8319.03.251,52,091000EUR96,48742.841
thyssenkrupp AGA14J5725.11.201,750,591000EUR102,45709.244
Deutsche Telekom AGA2LQR824.07.232,252,4710000NOK99,27696.481
Provinz Buenos Aires, RegionA0GJKV01.05.2047,61EUR95584.332

*Umsatzstärkste Anleihen jeder Kategorie, mit einer Mindestanzahl von 10 Preisermittlungen und einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR
Zeitraum 26.09.-02.10.2018

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Dic Asset AGA2NBZG02.10.20233,53,341000EUR100,752.785.127,40 €
“Landesbank
Baden-Württemberg”LB1QDA05.10.20202,25k.A.1000USD99,4051.791,33 €
“Landesbank
Baden-Württemberg”LB1QDB04.10.20212,2k.A.1000USD100,0047.475,39 €
Italien, StaatA195C901.10.20232,452,711000EUR98,9326.966,85 €

*Die umsatzstärksten Anleihen-Neueinführungen der letzten 6 Tage mit einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR. Stand: 04.10.18

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Dank Notenbanken – (kein) Crash in Sicht?

In diesen Tagen werden die Crash-Propheten wieder lauter, die vor Turbulenzen an den Finanzmärkten warnen. Welche Rolle spielen hierbei die steigenden Zinsen in den USA? Einschätzungen von Alexander Berger, politischer Analyst bei Daubenthaler & Cie, der verrät, woher Ungemacht drohen könnte und wie man sein Vermögen auch für unruhige Zeiten anlegt.

Neueinführungen

Neueinführungen

  • Gefundene Datensätze: 18

WKN
Rechner
BLB6X6 0,400% BayernLB (BLB) 12.12.2023 - 97,80 1000 EUR - -
BLB6ZZ 0,560% BayernLB (BLB) 07.12.2026 0,66 99,20 1000 EUR - -
HLB2PD 0,375% Helaba 08.02.2024 0,28 100,503 100000 EUR - -
A1RQDE 0,000% Hessen 10.06.2022 -0,03 100,088 1000 EUR AA+ -
HSH4XG 1,370% HSH Nordbank 24.01.2022 1,12 100,75 1000 EUR - -
HSH4YH 1,000% HSH Nordbank 09.04.2020 - 99,59 1000 EUR - -
LB122K 2,400% LBBW 14.12.2020 - 99,30 1000 USD - -
LB122L 2,500% LBBW 13.12.2021 - 99,05 1000 USD - -
LB122M 2,000% LBBW 13.12.2021 - 99,25 1000 CAD - -
LB117H 1,000% LBBW 13.12.2021 - 98,85 1000 NOK - -
LB124G 0,500% LBBW 10.12.2025 - 99,24 100000 EUR - -
LB124J 0,122% LBBW 14.12.2023 0,22 99,506 100000 EUR - -
LB124L 0,160% LBBW 13.12.2021 0,26 99,71 100000 EUR - -
LB124M 1,080% LBBW 14.12.2023 - - 100000 EUR - -
LB124N 1,120% LBBW 16.12.2024 - - 100000 EUR - -
LB124P 1,180% LBBW 15.12.2025 - - 100000 EUR - -
A2RU7B 2,875% Russland 04.12.2025 2,90 99,90 100000 EUR - -
A2NBMK 0,010% Sparkasse zu Lübeck 30.06.2020 -0,03 100,06 100000 EUR - -