Mario Draghi sorgt für Wirbel an den Märkten

Der Newsletter rund um den Anleihenhandel. Ausgabe 25/ 30.06.2017

Mario Draghi sorgt für Wirbel an den Märkten

Konsumstimmung in Deutschland klar im Aufwind

Am Mittwoch war der deutsche Leitindex zwischenzeitlich auf 12.550,50 Punkte, den tiefsten Stand seit Ende Mai, abgesackt. Die Draghi-Rede vom Dienstag sorgt bei Anlegern weiter für Wirbel. Zunächst hatte sich der Notenbankchef optimistisch geäußert, dass sich der Aufschwung in der Euro-Zone fortsetze. Doch dann nahm Draghi – für viele überraschend – auch das Wort “Inflation” in den Mund und deutete an, dass sich die Inflation in der Euro-Zone bald wieder in Richtung der Inflationsziele der EZB bewegen könnte. Faktoren, die die Inflation drückten, seien vor allem vorübergehend. Marktteilnehmer deuteten diese Aussage so, dass die EZB über eine Straffung der extrem lockeren Geldpolitik nachdenke. Das muss noch keine Zinserhöhung bedeuten, aber die Notenbank könnte schon bald das Volumen ihrer Anleihekäufe herunterfahren und damit den “Einstieg in den Ausstieg” einleiten, womit die Zeit des billigen Geldes schon bald vorbei sein könnte.

Der Euro setzt auch am Donnerstag seinen von Spekulationen um einen Kurswechsel bei der EZB getriebenen Aufstieg fort und klettert über die Marke von 1,14 Dollar. Das hat Folgen für das Geschäft mit Aktien – ein starker Euro bremst den Dax, der nach einem guten Start in den Handel dann wieder tiefer ins Minus drehte und deutlich unter der Marke von 12.500 Punkten notierte.

Da konnte auch ein positiver GfK-Konsumklimaindex nicht groß helfen. Wie die GfK-Experten am Donnerstag mitteilten, blicken die Konsumenten so zuversichtlich auf die wirtschaftliche Entwicklung und ihr künftiges Einkommen wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Das von den Marktforschern gemessene Konsumklima stieg von Mai bis Juni auf 10,4 Punkte und soll sich im Juli nochmals um 0,2 Punkte steigern. “Damit befindet sich die Konsumstimmung in Deutschland weiterhin klar im Aufwind”, sagte GfK-Fachmann Rolf Bürkl.

Die Ölpreise haben am Donnerstag im frühen Handel an die Gewinne vom Vortag angeknüpft. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Mittag 47,85 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg auf 45,25 Dollar.

Bundes-/ Staatsanleihen:

Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind von den Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi deutlich belastet worden. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future befindet sich seit Dienstag im Sinkflug und notierte am Donnerstag zwischenzeitlich bei 162,25 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,42 Prozent.

In einigen anderen Ländern der Eurozone wurden die Anleihekurse noch stärker belastet als in Deutschland. Besonders deutlich stiegen die Risikoaufschläge für irische, italienische und französische Staatsanleihen.

Weiterführende Links zu Anleihen

Basiswissen Anleihen
Anleihen-Finder
Marktübersicht Anleihen

Newsletter

Bonds Weekly – Der Anleihen-Newsletter

Bonds Weekly informiert interessierte Anleger wöchentlich über Neuigkeiten aus dem Anleihenhandel der Börse Stuttgart. Jeden Freitag erhalten Sie alles Wissenswerte zu den Anleihenmärkten—von aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten über Neuemissionen bis hin zu interessanten Hintergrundberichten und Wissensvermittlung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Die Marktdaten im Überblick

Die Marktdaten im Überblick

Aktualisierung: 29.06.2017 15:52Akt. KursW-TiefW-HochVorwoche
Bund Future162,32162,19165,44165,07
Bobl-Future131,78131,72132,85132,75
Schatz-Future111,845111,805112,015111,995
BondM-Index077,180,6878,79
Euribor 3 Monate-0,331-0,331-0,33-0,331
5 J-Rendite, dt. Staatsanleihen-0,227-0,378-0,227-0,387
10 J-Rendite, dt. Staatsanleihen0,4390,2530,4390,259
EUR / USD1,14141,11721,14341,1192
EUR / CHF1,09321,08491,09461,0849
Gold in USD1242,361236,461258,81011256,4
Silber in USD16,6516,3916,90116,69
Brent Crude Öl47,5945,0347,9845,54

Anlegertrends

Unternehmensanleihen unter Druck

Im Zuge des Renditeanstiegs standen Anleihen diese Woche deutlich unter Druck. So gab auch der Kurs der bei den Anlegern nach wie vor beliebten Otto-Anleihe (WKN: A2E4BN), die mit mehr als 9 Millionen Euro Handelsumsatz wieder die Liste der Umsatzspitzenreiter von Unternehmensanleihen an der Börse Stuttgart anführte, nach. Aktuell notiert der mit einem Kupon von 1,875 Prozent ausgestattete Bond bei 98,98 und rentiert damit bei 2,04 Prozent.

Daimler besorgt sich günstig Geld am Kapitalmarkt

Der Autobauer Daimler hat jüngst den Kapitalmarkt angezapft und drei Anleihen im Gesamtvolumen von 4 Milliarden Euro begeben. Zwei der Bonds sind in einer privatanlegerfreundlichen Stückelung von 1.000 Euro nominal handelbar. Das zwölfjährige Papier (WKN: A2GSCW) im Volumen von 1,5 Milliarden Euro ist am 3. Juli 2029 endfällig und wird mit 1,5 Prozent p.a. verzinst. Das Emissionsvolumen der zweiten Anleihe (WKN: A2GSCX) liegt bei 1,3 Milliarden Euro. Der Bond läuft bis Juli 2037 und ist mit einem Kupon von 2,125 Prozent ausgestattet.

Lloyds Banking Group emittiert Floater-Anleihe

Im September 2008 fusionierte im Zuge der Finanzkrise eines der ältesten Bankhäuser Großbritanniens, die Lloyds TSB Group PLC, mit der angeschlagenen HBOS. Die neu daraus hervorgegangene größte britische Großbank wird unter dem Namen Lloyds Banking Group PLC geführt. Mitte Mai diesen Jahres wurde bekanntgegeben, dass die britische Regierung ihre restlichen Anteile an der Bank verkauft hat und die Bank seit der Finanzkrise nun wieder ganz in privaten Händen ist.
Mit einem neuen Floater kam die Lloyds Banking Group an den Kapitalmarkt (WKN: A19J51). Insgesamt sammelte die Bank eine Milliarde Euro Emissionsvolumen ein. Derzeit wird der Floater mit einem Zinssatz von 0,451 Prozent p.a. verzinst. Dieser errechnet sich aus dem 3 Monats Euribor (EUR003M)+ 78 Basispunkte und wird immer am 21. März/Juni/September/Dezember angepasst. Das Laufzeitende der Anleihe ist auf den 21.06.2024 datiert. Ab der kleinsten handelbaren Einheit 1.000 Euro nom. kann die von der Ratingagentur S&P mit BBB+ bewertete Anleihe gehandelt werden.

Anleihen im Fokus

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Otto GmbH & Co. KGA2E4BN12.06.241,8752,031.000EUR99,009.199.445
Ungarn, StaatA0TWQC11.06.185,7500,151.000EUR105,256.988.328
K+S AktiengesellschaftA2E4U906.04.232,6251,981.000EUR103,474.811.353
thyssenkrupp AGA2BPET03.03.221,3751,41.000EUR99,924.040.199
The Goldman Sachs Group Inc.A19EC909.09.220,301k.A.1.000EUR100,083.759.458
Deutsche Bank AGDB7XJJ17.02.252,750k.A.1.000EUR99,202.580.122
Fresenius SE & Co. KGaAA1ZC6001.02.244,0001,51.000EUR115,632.291.215
Südzucker International Finance B.V.A0E6FU31.12.992,770k.A.1.000EUR99,222.219.218
USA, StaatA1ZJ2931.05.212,0001,71100USD101,101.705.294
O2 Telefonica Deutschland Finanzierungs GmbHA1YC3P10.02.212,3750,51.000EUR106,711.314.227
Petroleos de Venezuela S.A.A1A25E02.11.178,50059,82100USD88,051.208.109
Spanien, StaatA19B4030.04.220,4000,341.000EUR100,301.071.813
Deutsche Lufthansa AGA12UAP12.09.191,1250,241.000EUR101,93855.869
Hessen, RegionA1RQC520.06.240,1250,351.000EUR98,58765.891
Bundesrepublik Deutschland10305215.04.201,924k.A.0EUR111,10661.340
Peugeot S.A.A19EYW23.03.242,0001,831.000EUR101,05660.059
PROKON Regenerative Energien eGA2AASM25.06.303,5006,449EUR74,75299.664
European Investment Bank (EIB)A1V24X23.01.208,5008,155.000BRL100,75299.138
HSH Nordbank AGHSH5Y227.04.230,3750,541.000EUR99,05253.607
HSH Nordbank AGHSH4L317.10.183,0001,231.000EUR102,25188.226

*Umsatzstärkste Anleihen jeder Kategorie, mit einer Mindestanzahl von 10 Preisermittlungen und einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR
Zeitraum 21.06.- 27.06.2017

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Paragon AGA2GSB805.07.20224,5k.A.1000EUR100,591.741.989
Daimler AGA2GSCX03.07.20372,1252,291000EUR97,41102.862
IKB Deutsche Industriebank AGA2E4QG23.07.20224,5k.A.100EUR103,3355.705
Bayerische LandesbankBLB40422.12.20251k.A.1000EUR97,519.820
Basler KantonalbankA19JU422.06.20270,30,345000CHF99,6518.462

*Die umsatzstärksten Anleihen-Neueinführungen der letzten 6 Tage mit einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR. Stand: 29.06.17

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Fed im Fokus: Nächste Zinserhöhung in Sicht?

Wenn US-Notenbankchefin Janet Yellen spricht, sind alle Augen auf sie gerichtet. Warum der Termin in dieser Woche so spannend ist und wovon griechische Anleihen aktuell profitieren erklärt Anleihen-Expertin Bianca Becker im wöchentlichen Anleihengespräch bei Börse Stuttgart TV.

Neueinführungen

Neueinführungen

  • Gefundene Datensätze: 79
  • Angezeigte Datensätze: 1 bis 25
  • Sortiert nach Emittent ( aufsteigend )


WKN
Rechner
A19L4T 2,700% Alimentation Couche.. 26.07.2022 2,76 99,81 2000 USD BBB -
A1HP83 5,000% American Tower 15.02.2024 3,24 110,37 2000 USD BBB- -
A19M1D 2,297% B.A.T. Capital 14.08.2020 2,31 100,02 2000 USD - -
A19M1R 0,000% B.A.T. Capital 14.08.2020 - 99,96 2000 USD BBB+ -
A19M1T 2,195% B.A.T. Capital 15.08.2022 2,20 99,86 2000 USD - -
A19M1K 3,557% B.A.T. Capital 15.08.2027 3,64 99,61 2000 USD - -
4,390% B.A.T. Capital 15.08.2037 4,46 99,77 2000 USD - -
A19M1P 4,540% B.A.T. Capital 15.08.2047 4,63 99,40 2000 USD - -
A19M1F 2,764% B.A.T. Capital 15.08.2022 2,80 99,94 2000 USD - -
A19M4A 0,171% B.A.T. Capital 16.08.2021 0,09 100,33 100000 EUR BBB+ -
A19M4B 1,125% B.A.T. Capital 16.11.2023 0,93 101,21 100000 EUR BBB+ -
A19M4C 2,125% B.A.T. Capital 15.08.2025 2,16 99,75 100000 GBP BBB+ -
3,222% B.A.T. Capital 15.08.2024 3,21 100,09 2000 USD - -
BLB43K 1,000% BayernLB (BLB) 09.08.2027 - 98,30 1000 EUR - -
BLB43L 0,450% BayernLB (BLB) 09.12.2022 0,66 98,90 1000 EUR - -
BLB43M 0,150% BayernLB (BLB) 09.02.2021 0,35 99,30 1000 EUR - -
BLB43N 0,550% BayernLB (BLB) 09.08.2027 0,68 98,80 1000 EUR - -
BLB43P 1,150% BayernLB (BLB) 09.08.2032 1,28 98,20 1000 EUR - -
BLB44Y 0,050% BayernLB (BLB) 10.08.2020 0,56 98,50 1000 EUR - -
BLB445 0,150% BayernLB (BLB) 08.08.2022 0,35 99,00 1000 EUR - -
BLB45D 0,100% BayernLB (BLB) 11.08.2022 0,26 99,20 1000 EUR - -
A1GX0Z 3,125% Becton Dickison 08.11.2021 2,70 101,75 2000 USD BBB+ -
A2AAPQ 0,000% Berlin 15.09.2022 0,03 99,836 1000 EUR - -
A19M4D 2,250% British American Tob.. 16.01.2030 2,05 102,17 100000 EUR BBB+ -
A19M4G 4,125% Cerro del Aguila 16.08.2027 4,20 99,75 200000 USD - -