Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe steigt über 0,5 Prozent

Der Newsletter rund um den Anleihenhandel. Ausgabe 26/ 07.07.2017

Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe steigt über 0,5 Prozent

Anleger machen Kasse

Die bestehende Unsicherheit über die US-Zinspolitik hatte am Donnerstag zunächst keine Auswirkung auf den deutschen Aktienmarkt. Aus den Protokollen der Zinssitzung vom Juni dieses Jahres war hervorgegangen, dass sich die Notenbanker über das weitere Vorgehen uneinig sind. Der Abbau der Notenbank-Bilanz ist gleichbedeutend mit einer weiteren Straffung der Geldpolitik, da dem Markt Liquidität entzogen werden würde. Dem Protokoll zufolge wollte ein Teil des Offenmarktausschusses (FOMC) schon in den nächsten Monaten verkünden, wann die Bilanz schrumpfen soll – also auf ihr befindliche auslaufende Anleihen nicht mehr ersetzt werden. Andere FOMC-Mitglieder wollten die Kommunikation hierzu bis zum Jahresende hinauszögern. Zugleich zeigte das Protokoll, dass die im Juni erfolgte Zinserhöhung auf die Spanne von 1,0 bis 1,25 % nur eine Gegenstimme fand. Am Markt war zuvor über größere Uneinigkeit in dieser Frage spekuliert worden.

Vor der Veröffentlichung wichtiger US-Konjunkturdaten und mit Blick auf den bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg gingen die Anleger auf Nummer sicher und strichen Gewinne ein. Der Dax fiel auf 12.346 Punkte.

Wenig erbaulich waren auch Daten zur deutschen Industrie. Die Aufträge in der Branche sind nach einem schwachen April im Mai nur um 1,0 Prozent gestiegen, das war deutlich weniger als Volkswirte erwartet hatten.

Bundes-/ Staatsanleihen

Der in der vergangenen Woche durch die Äußerungen Mario Draghis begonnene Abverkauf von Bundesanleihen setzte sich in der Handelswoche nicht weiter fort. Dennoch ist die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe am Donnerstag erstmals seit 17 Monaten über 0,5 Prozent geklettert. Auslöser für diese Entwicklung soll eine französische Auktion gewesen sein. Nach deren Ende sind die Preise für viele Staatsanleihen gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel auf 160,50 Zähler.

Weiterführende Links zu Anleihen

Basiswissen Anleihen
Anleihen-Finder
Marktübersicht Anleihen

Newsletter

Bonds Weekly – Der Anleihen-Newsletter

Bonds Weekly informiert interessierte Anleger wöchentlich über Neuigkeiten aus dem Anleihenhandel der Börse Stuttgart. Jeden Freitag erhalten Sie alles Wissenswerte zu den Anleihenmärkten—von aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten über Neuemissionen bis hin zu interessanten Hintergrundberichten und Wissensvermittlung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Die Marktdaten im Überblick

Die Marktdaten im Überblick

Aktualisierung: 07.07.17 10:22Akt. KursW-TiefW-HochVorwoche
Bund Future160,58160,36162,32161,87
Bobl-Future131,40131,30131,97131,70
Schatz-Future111,87111,84111,93111,85
BondM-Index0,0077,1080,6878,79
Euribor 3 Monate-0,33-0,33-0,33-0,33
5 J-Rendite, dt. Staatsanleihen-0,16-0,23-0,15-0,21
10 J-Rendite, dt. Staatsanleihen0,570,480,570,48
EUR / USD1,14161,13131,14271,1423
EUR / CHF1,09841,09231,09911,0949
Gold in USD1220,991217,141242,731241,20
Silber in USD15,8114,8616,6516,57
Brent Crude Öl47,4647,0049,9047,92

Anlegertrends

Hohe Handelsumsätze in Anleihe der Kreditanstalt für Wiederaufbau

Nach der Rede von EZB-Präsident Mario Draghi vergangene Woche machten Anleger Kasse in der bis Januar 2020 laufenden Anleihe der Kreditanstalt für Wiederaufbau (WKN: A1RET4). Mehr als 27,6 Millionen Euro wurden in dem mit einem Kupon von 1,125 Prozent ausgestatteten Papier umgesetzt. Aktuell notiert der Bond bei 103,843, was einer Rendite von –0,37 Prozent entspricht.

Neue Anleihe von Paragon gefragt bei Anlegern

Über 5 Mio. Euro wurden in der neuen Anleihe der Paragon AG in den ersten Handelstagen an der Börse Stuttgart umgesetzt (WKN: A2GSB8). Die Anleihe ist mit einem Zinssatz von 4,5 Prozent p.a. ausgestattet und die Rückzahlung soll am 05.07.2022 erfolgen. Der Emittent hat die Möglichkeit zur vorzeitigen Kündigung ganz oder teilweise ab dem 05.07.2020 sowie aus steuerlichen Gründen und bei Geringfügigkeit des ausstehenden Gesamtnennbetrags.

Dem Factsheet des Emittenten nach wurden für die Gläubiger Kündigungsrechte unter anderem bei Drittverzug oder unzulässiger Ausschüttung eingeräumt. Bei einem Kontrollwechsel besteht eine vorzeitige Rückzahlung nach Wahl der Anleihegläubiger sowie eine Negativverpflichtung im Zusammenhang mit der Besicherung gegenwärtiger und zukünftiger Kapitalmarktverbindlichkeiten des Emittenten.

Derzeit notiert die Anleihe bei 102,10 Prozent. Daraus lässt sich eine Rendite von 4,08 Prozent ableiten. Die 50 Mio. Euro Anleihe kann ab der kleinsten handelbaren Einheit 1.000 Euro nominal gehandelt werden.

Paragon entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Systeme im Bereich der Automobilelektronik, Elektromobilität und Karosserie-Kinematik. Zum Portfolio des Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Geschäftssegment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeigesysteme und Konnektivitätslösungen sowie akustische High-End-Systeme. Darüber hinaus ist der Konzern mit den Voltabox-Tochtergesellschaften im schnell wachsenden Geschäftssegment Elektromobilität mit selbst entwickelten Lithium-Ionen-Batteriesystemen tätig. Im Geschäftssegment Mechanik entwickelt, produziert und vertreibt Paragon bewegliche Karosseriekomponenten, wie adaptiv ausfahrbare Spoiler. Die Paragon AG und ihre Vorgängergesellschaften blicken dabei auf eine nahezu 30-jährige Unternehmensgeschichte zurück. Zu den Kunden der Paragon AG gehören führende deutsche und internationale Automobilhersteller wie Audi, VW, Porsche, Daimler und BMW. Der Vorstand der Paragon AG hat mit Wirkung zum 1. Januar 2017 die Unternehmenssteuerung in die operativen Geschäftssegmente Elektronik, Elektromobilität und Mechanik gegliedert.

Evonik emittiert Hybridanleihe

Die Evonik Industries AG hat erfolgreich eine Hybridanleihe (WKN: A2GSFF) im Volumen von 500 Mio. Euro am Markt platziert. Die Nachrang-Anleihe ist am 07.07.2077 endfällig, wobei seitens des Emittenten eine Make Whole-Kündigungsoption zu 100 Prozent bis zum 07.11.2022 besteht. Danach ist der Bond jährlich zum 07.11. kündbar. Das Papier wird bis zum 07.11.2022 mit 2,125 Prozent p.a. verzinst. Danach wird der Zinssatz variabel und berechnet sich nach dem Euribor ICE Swapsatz + 220,10 Basispunkte bis zum 07.11.2042, anschließend erfolgt die Berechnung nach dem Euribor ICE Swapsatz +295,10 Basispunkte. Der Zinssatz wird halbjährlich zum 07.11. und 07.05. angepasst. Die Mindeststückelung beträgt 1.000 Euro nominal.

Mit dem frischen Kapital will der Chemiekonzern die im Dezember 2016 unterzeichnete Akquisition des Silica-Geschäfts des US-amerikanischen Unternehmens J.M. Huber finanzieren. Der Kaufpreis der Transaktion beträgt 630 Mio. US-Dollar (ca. 605 Mio. Euro). Die Übernahme ist bereits durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt. Die Genehmigung der EU-Kommission beinhaltet die Auflage, bestimmte Geschäftsanteile abzugeben, die aber für die Gesamttransaktion unwesentlich sind. Mit einem Abschluss rechnet das Unternehmen unverändert für die zweite Jahreshälfte 2017.

Anleihen im Fokus

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

Die meist gehandelten Anleihen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Kreditanstalt für WiederaufbauA1RET415.01.201,125-0,361.000EUR103,8327.644.252
Paragon AGA2GSB805.07.224,5004,151.000EUR101,645.358.389
Deutsche Bank AGDB7XJJ17.02.252,7502,981.000EUR99,004.385.707
Volkswagen International Finance N.V.A1ZYTKperpetual3,500n.a.1.000EUR96,073.638.603
Otto GmbH & Co. KGA2E4BN12.06.241,8752,041.000EUR99,253.437.107
Hochtief AGA12TZ928.05.192,6250,211.000EUR104,532.336.281
Deutsche Telekom International Finance B.V.A18Y8N03.04.230,6250,711.000EUR99,791.955.949
thyssenkrupp AGA2BPET03.03.221,3751,471.000EUR99,811.749.237
Fresenius Finance Ireland PLCA19B3G30.01.241,5001,311.000EUR101,231.630.923
Petroleos de Venezuela S.A.A1A25E02.11.178,50061,33100USD88,251.069.489
Land Nordrhein-WestfalenNRW0JH16.04.260,5000,701.000EUR98,911.010.029
Bundesrepublik Deutschland10305215.04.201,924-0,860EUR107,981.007.375
Sixt SEA2BPDU02.11.221,1251,091.000EUR99,93885.368
Fresenius SE & Co. KGaAA1HEWZ15.07.202,8750,371.000EUR107,61838.827
Argentinien, StaatA0VTZV31.12.337,8207,351EUR105,25688.696
Singapur, StaatA0TJEP01.09.223,1251,681.000SGD107,10561.085
HSH Nordbank AGHSH4L317.10.183,0001,261.000EUR102,15484.656
Zypern, StaatA19KJB27.06.242,7502,391.000EUR102,45442.425
SeniVita Social Estate AGA13SHL12.05.206,5009,621.000EUR91,78414.768
PROKON Regenerative Energien eGA2AASM25.06.303,5006,429EUR75,30232.071

*Umsatzstärkste Anleihen jeder Kategorie, mit einer Mindestanzahl von 10 Preisermittlungen und einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR
Zeitraum 28.06.- 04.07.2017

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

Anleihen-Neueinführungen in Stuttgart*

EmittentWKNLaufzeitKupon %Rendite %kl. hdlb. EinheitWhrg.Letzter KursUmsatz in €
Volkswagen Leasing GmbHA2GSFN20.01.20251,3751,5591000EUR98,702.945.906
Evonik Industries AGA2GSFF07.07.20772,1259,9531000EUR99,79746.117
Coöperatieve Rabobank U.A. Utrecht BranchA19K2M06.12.20220,50,5881000EUR99,5380.024
Banque Cantonale VaudoiseA19JH4perpetual2,0n.a.5000CHF98,9527.245
General Motors Financial Co. Inc.A19KVV30.06.20223,153,1652000USD99,9310.577

*Die umsatzstärksten Anleihen-Neueinführungen der letzten 6 Tage mit einer kleinsten handelbaren Einheit von maximal 10.000 EUR. Stand: 06.07.17

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Fondsmanager Zantke: Macron ist kein Hoffnungsträger!

Nach den positiven Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi hoffen viele Sparer auf einen baldigen Kurswechsel und steigende Zinsen. Steht trotz vieler europäischer Probleme die Zinswende bevor? Im Gespräch verrät Fondsmanager Dietmar Zantke seine Einschätzungen und erläutert, warum die hohen Erwartungen an den neuen französischen Präsidenten enttäuscht werden könnten. Zudem verrät der Finanzprofi welche Anleihen für Privatanleger auch jetzt noch interessant sind.

Neueinführungen

Neueinführungen

  • Gefundene Datensätze: 76
  • Angezeigte Datensätze: 1 bis 25
  • Sortiert nach Emittent ( aufsteigend )


WKN
Rechner
A19L4T 2,700% Alimentation Couche.. 26.07.2022 2,70 100,11 2000 USD BBB -
A19M91 2,400% Amazon.com 22.02.2023 2,39 100,13 2000 USD - -
A19M93 2,800% Amazon.com 22.08.2024 2,77 100,34 2000 USD - -
A19M95 3,150% Amazon.com 22.08.2027 3,13 100,38 2000 USD - -
A19M97 3,875% Amazon.com 22.08.2037 3,83 101,13 2000 USD - -
A19M99 4,050% Amazon.com 22.08.2047 4,08 100,24 2000 USD AA- -
A19M9Z 1,900% Amazon.com 21.08.2020 1,87 100,12 2000 USD - -
A19NAB 4,250% Amazon.com 22.08.2057 4,23 101,20 2000 USD AA- -
A1HP83 5,000% American Tower 15.02.2024 3,19 110,64 2000 USD BBB- -
A19M9Q 2,513% Apple 19.08.2024 2,49 100,14 2000 CAD AA+ -
BLB432 0,700% BayernLB (BLB) 16.02.2024 0,86 99,00 1000 EUR - -
BLB44Y 0,050% BayernLB (BLB) 10.08.2020 0,53 98,60 1000 EUR - -
BLB45D 0,100% BayernLB (BLB) 11.08.2022 0,26 99,20 1000 EUR - -
A1GX0Z 3,125% Becton Dickison 08.11.2021 2,65 101,95 2000 USD BBB+ -
A2AAPQ 0,000% Berlin 15.09.2022 0,01 99,937 1000 EUR - -
A18W0X 3,125% Chile 21.01.2026 2,81 102,50 200000 USD A+ -
A1ZYEW 7,158% Costa Rica 12.03.2045 6,81 105,70 200000 USD BB- -
DB9UDB 0,650% Deutsche Bank 17.08.2022 0,79 99,31 100 EUR - -
A1HJST 5,875% Dominikanische Repub.. 18.04.2024 4,56 107,80 100000 USD BB- -
A1ZHP0 7,450% Dominikanische Repub.. 30.04.2044 6,20 117,60 100000 USD BB- -
A19L8A 1,375% Dream Global Funding 21.12.2021 1,40 99,89 100000 EUR - -
A19JL0 4,375% Guatemala 05.06.2027 4,44 99,90 200000 USD BB -
HSH341 2,000% HSH Nordbank 08.11.2019 1,70 100,65 1000 EUR - -
HSH4QB 2,250% HSH Nordbank 09.04.2020 - 99,44 1000 EUR - -
HSH4QQ 2,000% HSH Nordbank 24.01.2019 1,26 101,04 1000 EUR - -