Euwax Trends

Euwax Trends am Donnerstag, 20. Juli 2017

Stand: 14:30 Uhr

Dax am kleinen Verfallstag unter Druck

Teurer Euro belastet – US Bilanzen im Fokus

- von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion -

Zum Wochenausklang lassen es Anleger am kleinen Verfallstag ruhig angehen. Der Dax öffnet mit einem kleinen Minus von 20 Punkten – rutsch dann aber zur Mittagszeit rasant unter 12.400 Punkte. Der Euro auf 2 Jahres Hoch belastet.

Analysten der DZ Bank sehen in der jüngsten Aufwertung des Euro eine Trendwende und trauen dem Euro auf Sicht von zwölf Monaten weiteres Aufwertungspotential zu.
Ein Teil der Euro-Stärke kommt nach Meinung von Börsianern auch daher, dass sich der Dollar wegen der Querelen in der US-Politik um Präsident Donald Trump abgeschwächt hat. Der Dollar-Index, der den Wert des “Greenback” im Vergleich zu sechs anderen wichtigen Währungen misst, rutschte auf den tiefsten Stand seit 13 Monaten ab.

Eine Herabstufung drückt die Aktien von Infineon ans Dax-Ende. Sie fallen um gut ein Prozent. Analysten von Exane BNP Paribas stuften die Titel auf “underperform” von “neutral” zurück.

Cloud schiebt Microsoft

Microsoft profitiert kräftig vom boomenden Cloud-Geschäft. Der Quartalsgewinn sprang deswegen um 108 Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar in die Höhe, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg demnach um neun Prozent auf 24,7 Milliarden Dollar. Beide Kennziffern übertrafen die Erwartungen der Analysten. Im Cloud-Geschäft legten die Erlöse um elf Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar zu.

Ebay warnt

ebay warnt vor einem mauen Geschäftsverlauf in diesem Quartal. Der bereinigte Gewinn je Aktie dürfte im Zuge von Investitionen ins Marketing und der Umgestaltung der Ebay-Plattform am Ende bei 46 bis 48 Cent liegen. Analysten hatten 48 Cent je Anteilsschein erwartet und schmissen aus Enttäuschung Ebay-Aktien aus ihren Depots. Hohe Kosten für die Ausweitung des Angebots und eine millionenschwere Steuerrückstellung brockten dem Konzern zudem einen Gewinneinbruch ein.

Sartorius Aktien verlieren nach Zahlen

Der Krankenhausdienstleister Sartorius hat nach einem Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Halbjahr die Jahresprognose bestätigt. Im operativen Geschäft kletterte das Ergebnis des Laborausrüsters in den ersten sechs Monaten um 13,8 Prozent auf 174,5 Millionen Euro, während der Umsatz wechselkursbereinigt um 11,5 Prozent auf 704,1 Millionen Euro zulegte. Die Aktie verliert deutlich, offenbar sind die Anleger mit dem Ausblick nicht zufrieden.

Visa verdient mehr

Der US-Kreditkartenanbieter Visa hat im dritten Quartal mehr verdient als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Zahlungsdienstbetreiber profitierte von einem Anstieg der Transaktionen. Der Gewinn stieg auf 2,06 Milliarden Dollar von 412 Millionen Dollar, die Einnahmen legten um 26 Prozent auf 4,57 Milliarden Dollar zu.

Weiterführender Link

Hier gehts zum Euwax Sentiment

Newsportal bei Börse Stuttgart:

Berichte – Analysen – Interviews

Newsletter

Euwax Trends – Täglicher Marktbericht

Aktuelle Trends von den Finanzmärkten – kompetent präsentiert von Cornelia Frey, Andreas Groß, Holger Scholze und Andreas Scholz. Wir informieren Sie täglich über das aktuelle Marktgeschehen und werfen zudem einen Blick auf das daraus resultierende Anlageverhalten der Marktteilnehmer an der Börse Stuttgart.


Jetzt Newsletter abonnieren

Börse Stuttgart TV

Börse Stuttgart TV

Märkte reagieren zunächst erleichtert auf EZB-Entscheidung – Das Festhalten der EZB an der Option, die Anleihenkäufe zu verstärken, hat am Donnerstag die Anleger wieder an die Märkte gelockt.
Der Dax weitete zunächst seine Gewinne aus bis auf 12.575 Punkte. Fiel dann aber wieder sogar unter 12.400 Punkte. Experten meinten doch zwischen den Zeilen gelesen zu haben, dass die EZB doch mit dem Tapern beginnt. Unklarheit und Nervosität – keine gute Mischung an der Börse. Was die Entscheidung der EZB für die Anleger bedeutet, beschreibt Marktexperte Norbert Paul im Interview bei Börse Stuttgart TV.

Euwax Sentiment Index

Euwax Sentiment Index

Nach dem plötzlichen Absacken zur Mittagszeit versuchen Anleger an der Euwax in Stuttgart auf einen steigenden Dax zu setzen. Kurzzeitig sogar mit sehr viel „Entschlossenheit“ – der Sentiment Index lagt mit 60 Punkten deutlich im Plus. Doch am frühen Nachmittag war das Bullen und Bärenlager wieder ausgeglichen.

Trends im Handel

Trends im Handel

Nach wie vor ungebrochen ist der Run auf Calls auf Alibaba nach einer Empfehlung eines Börsenbriefs aus der Vorwoche.

Noch stärker weil neu hinzugekommen ist am Freitag eine Empfehlung für VIP-Shop, eine Art „Resterampe“ aus China.

Ebenfalls in der Vorwoche gab es eine Empfehlung für Adobe. Auch heute greifen Anleger weiter beherzt zu bei den Calls auf Adobe.

Der politische Streit zwischen der Türkei und Deutschland hat mit den schärferen Reisehinweisen durch das Auswärtige Amt eine neue Eskalationsstufe erreicht. Zum Nachteil der Wirtschaft der Türkei insbesondere auch der Tourismusindustrie. Nach eine Empfehlung setzen Anleger auf einen weiteren Verfall der Türkischen Lira (TYR)

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand: 21.07.2017 - 14:30 Uhr)

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand: 21.07.2017 - 14:30 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK. O.Wg.LaufzeitWKNTrend*
DAX/Call12.20512.205PunkteendlosDM3JZE+/-
DAX/Put12.57612.576PunkteendlosDM5QX9+/-
EUR/TYR/Call2,68182,8670TYRendlosAA5G7X+
UDS/JPY/Put115,00115,00JPY25.08.2017DM37S4+
Lufthansa/Call18,4418,44EuroendlosPR6734+

EUWAX Trends - Optionsscheine (Stand: 21.07.2017 - 14:30 Uhr)

EUWAX Trends - Optionsscheine (Stand: 21.07.2017 - 14:30 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK. O.Wg.LaufzeitWKNTrend*
DAX/Call12.650/Punkte18.08.2017CE23GD+/-
DAX/Put12.800/Punkte15.12.2017VL1DTU+/-
Vipshop/Call13,50/USD17.01.2018MF2T14+
SAP/Call95,00/Euro17.12.2018CX41WJ+
Commerzbank/Call9,80/Euro15.09.2017PB4A16-

*)
+ = mehr Käufer
- = mehr Verkäufer
+/- = ausgeglichen