06.06.2018 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen 06.06.2018

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Jüngste Neueinführungen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 30.05.2018-059.06.2018

Währungsanleihen: USA

USA emittiert über 105 Mrd. US-Dollar in Staatsanleihen

Die USA hat wieder neue Staatsanleihen ausgegeben. 33 Milliarden US-Dollar Emissionsvolumen waren es in der WKN A191CL. Diese soll bereits in zwei Jahren am 31.05.2020 wieder zurückbezahlt werden. Der Rückzahlungskurs beträgt 100,0 Prozent. Für die Laufzeit zahlt die USA einen Kupon in Höhe von 2,50 Prozent per anno.

Drei Jahre länger läuft die Anleihe mit der WKN A191CK mit einem Emissionsvolumen von 42,25 Mrd. US-Dollar. Die Rückzahlung soll am 31.05.2023 erfolgen. Für die fünfjährige Laufzeit liegt der Zinssatz bei 2,75 Prozent p.a.

In der WKN A191B4 wurde 30 Mrd. US-Dollar emittiert. Die Laufzeit endet am 31.05.2025 und bis dahin wird ein Kupon von 2,875 Prozent p.a. bezahlt. Gehandelt können alle drei Anleihe ab einer Mindeststückelung von 100,0 US-Dollar.

Währungsanleihen: Kraft Heinz Foods Company

Drei US-Dollar Emissionen mit der Ratingnote BBB

Der Lebensmittel- und Getränkekonzern hat drei neue Anleihen begeben. Alle drei Emission wurde von der Ratingagentur S&P als Investmentgrade eingestuft und mit der Note BBB bewertet. Ab der Mindeststückelung von 2.000 US-Dollar können sie gehandelt werden.

Die WKN A191UK ist mit einem Zinssatz von 3,375 Prozent p.a. ausgestattet und läuft bis zum 15.06.2021. Der Emittent kann die Anleihe vorzeitig bis zum 15.06.2021 mit der Make Whole Call Option kündigen bei Zahlung einer Prämie von 0,15 Prozent.

Die WKN A191UL wird am 15.06.2023 fällig und mit 4,0 Prozent p.a. verzinst. Bis zum 15.05.2023 kann der Emittent mittels der Make Whole Call Option vorzeitig kündigen, muss aber eine Prämie von 0,2 Prozent bezahlen. Danach hat er die Möglichkeit jederzeit bis Fälligkeit zum Rückzahlungskurs von 100,0 Prozent zu kündigen.

Bis zum 30.01.2029 läuft die dritte Emission. Die WKN A191UM wird während der Laufzeit mit 4,625 Prozent p.a. verzinst. Auch diese Emission kann der Emittent vorzeitig bis zum 30.10.2028 auf Basis des Barwertes kündigen, muss aber eine Prämie von 0,3 Prozent bezahlen. Danach kann er jederzeit zu 100 Prozent bis zur Fälligkeit kündigen.

Fünftgrößtes Lebensmittel- und Getränkeunternehmen der Welt

Durch die Fusion im Jahr 2015 von Kraft Foods und H-J- Heinz gehört nicht nur die bekannte Ketchup-Marke ‚Heinz Ketchup‘ zur neuen Kraft Heinz Company. Der Konzern selbst ist nun das fünftgrößten Lebensmittel und Getränkeunternehmen der Welt. In Geschäftsjahr 2017 lag der Nettoumsatz bei 26,1 Mrd. US-Dollar. Zu den bekanntesten Marken des Unternehmens gehören Kraft, Heinz, ABC, Capri Sun, Classico, Jell-O, Kool-Aid, Lunchables, Maxwell House, Ore-Ida, Oscar Mayer, Philadelphia, Planters, Plasmon, Quero, Weight Watchers Smart Ones und Velveeta .

Währungsanleihen: John Deere Capital Corp.

John Deere Capital begibt zwei Floater und eine festverzinsliche Anleihe in US-Dollar

Drei neue Anleihen des amerikanischen Landmaschinen-Herstellers John Deere können seit heute gehandelt werden. Die Bonds mit einem Emissionsvolumen in Summe von 1,35 Mio. US-Dollar wurden von der Jon Deere Capital Company begeben, der Finanztochter des John Deere Konzerns. Die Laufzeit der Anleihen liegt zwischen zwei und fünf Jahren. Der Kurzläufer bis zum 07.01.2020 mit WKN A191UT wurde als Floater begeben. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats USD Libor (US0003M) + 18 Basispunkte zusammen. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 09. Januar/April/Juli/ Oktober.

Die WKN A191UU ist ebenfalls mit einem Floater-Kupon ausgestattet. Dieser setzt sich aus dem 3 Monats USD Libor (US0003M) + 55 Basispunkte zusammen und wird immer zum 07. März/Juni/September/Dezember angepasst. Die Fälligkeit ist auf den 07.06.2023 datiert.

Gleiche Laufzeit, also bis zum 07.06.2023 hat WKN A191UV. Dieser Bond wurde hingegen mit einem fixen Kupon ausgestatten und liegt bei 3,45 Prozent p.a.

Unternehmensanleihen: Volkswagen Bank GmbH

Zwei Milliarden Euro nimmt die Volkswagen Bank am Kapitalmarkt auf

Für drei Jahre besorgt sich die Volkswagen Bank frisches Kapital. Jeweils 600 Mio. in Anleihen hat das Unternehmen in der WKN A1X3P3 und in der WKN A1X3P4 ausgegeben. Die A1X3P3 ist als festverzinsliches Wertpapier ausgestattet. Der Kupon liegt bei 0,625 Prozent p.a. Die WKN A1X3P4 wurde als variabel verzinstes Wertpapier emittiert. Der Kupon setzt sich aus dem 3 Monats Euribor (EUR003M) + 70 Basispunkte zusammen. Dieser wird vierteljährlich immer zum 08. März/Juni/September/Dezember angepasst. Beide Anleihen werden am 08.09.2021 fällig.

Eine weitere Anleihe hat die Bank mit einer Laufzeit bis zum 10.06.2024 begeben. In der WKN A1X3P5 ist das Emissionsvolumen bei 800 Mio. Euro. und der Kupon wurde auf 1,25 Prozent p.a. festgesetzt. Gehandelt können alle drei Anleihen ab einer Mindeststückelung von 100.000 Euro nom.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.