06.12.2017 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
06.12.2017

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.
Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 29.11.2017-05.12.2017

Schwedische Aktie: Ripasso Energy AB

Die Börse Stuttgart und ihre skandinavische Tochtergesellschaft Nordic Growth Market (NGM) verzahnen ihre Angebote im Aktienbereich: Schwedischen Aktiengesellschaften, die an der NGM notieren, steht jetzt ein Zweitlisting in Stuttgart offen. Voraussetzung ist unter anderem ein englischsprachiges Investor-Relations-Angebot. Das erste Unternehmen, das von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht hat, ist die Ripasso Energy AB. (WKN: A2ASKL) Nun ist deren Aktie in Stuttgart auch für Anleger aus Mitteleuropa börsentäglich von 8 bis 22 Uhr in Euro handelbar. Die Funktion des Quality-Liquidity-Providers im Handel übernimmt wie bei allen Auslandsaktien die Baader Bank AG.

Schwedische Start-ups sind am dortigen Kapitalmarkt sehr aktiv: Auf Nordic MTF, dem multilateralen Handelsplatz der NGM für Aktien von Wachstumsunternehmen, kamen im Jahr 2017 bereits 19 neue Titel hinzu. „Durch die Einführung ihrer Aktien in den Handel an der Börse Stuttgart erhalten schwedische Unternehmen Zugang zum Kapitalmarkt der Eurozone und können ihre Investorenbasis erweitern“, sagt Dr. Michael Völter, Vorsitzender des Vorstands der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. und des Verwaltungsrats der NGM.

Unternehmensanleihe: Allianz Finance II B.V.

Die Finanztochter der Allianz, die Allianz Finance II, hat drei Anleihen mit einem gesamten Emissionsvolumen von 2 Mrd. Euro emittiert. Die WKN: A19S4V wird mit 0,875 Prozent p.a. verzinst und läuft bis zum 06.12.2027. Der Emittent hat sich in den Bedingungen ein Kündigungsrecht eingeräumt, ab dem 06.09.2027 zu 100 Prozent.

500 Mio. Euro schwer ist die WKN: A19S4T. Diese wurde als Floater – variabel verzinstes Wertpapier begeben. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats Euribor (EUR003M) + 50 Basispunkte zusammen. Derzeit liegt dieser bei 0,172 Prozent p.a. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 07. März/Juni/September/Dezember.

Die dritte Emission, WKN: A19S4U, ist wieder fest Verzinst mit 0,25 Prozent p.a. verzinst. Die Rückzahlung ist auf den 06.06.2023 datiert. Vorzeitig kann der Emittent die Anleihe ab dem 06.03.2023 zu 100,0 Prozent kündigen.

Alle drei Emissionen sind ab der kleinsten handelbaren Einheit 100.000 Euro nom. handelbar.

Staatsanleihe: Griechenland

Der griechische Staat hat sich mit fünf Emissionen zu unterschiedlichen Laufzeittranchen am Kapitalmarkt bedient. Das Emissionsvolumen dieser fünf liegt bei ungefähr 25,8 Milliarden Euro. Alle Anleihen können ab einer Mindeststückelung von 1 Euro nominal gehandelt werden. Die Ratingagentur S&P vergibt die Bewertung B-für die Anleihen. Die Anleihe mit der WKN: A19S2W wird am 30.01.2023 fällig. Für den Zeitraum wird ein Kupon in Höhe von 3,50 Prozent p.a. bezahlt. Derzeit notiert die Anleihe bei einem Kurs von 98,33 was einer Rendite von 3,94 Prozent entspricht.

Die WKN: A19S2V wird mit 3,75 Prozent p.a. verzinst bei einer Laufzeit bis zum 30.01.2028. Gehandelt wurde die Emission aktuell bei 91,15. Daraus lässt sich eine Rendite von 4,99 Prozent errechnen.

Ein wenig über 15 Jahre läuft die WKN: A19S2U. Die Rückzahlung ist auf den 30.01.2033 datiert. Der Zinssatz für diese Laufzeit wurde bei 3,90 Prozent per anno festgelegt.

Am 30.01.2037 steht die Rückzahlung der WKN: A19S2T an. Der griechische Staat zahlt für die Anleihe einen Zinssatz in Höhe von 4,0 Prozent p.a.

Die längste Laufzeittranche wurde mit der WKN: A19S2S, begeben. Hier soll die Rückzahlung am 30.01.2042 erfolgen und während der Laufzeit wird ein Kupon von 4,20 Prozent p.a. bezahlt.

Unternehmensanleihe: Deutsche Bahn Finance GmbH

Mit einer 300 Mio. Euro variabel verzinsten Anleihe kam die Deutsch Bahn Finance GmbH an den Kapitalmarkt (WKN: A2G868). Der Zinssatz liegt derzeit bei 0,041 Prozent p.a. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 06. März/Juni/September/Dezember. Zum Stichtag wird der Floater Kupon nach dem 3 Monats Euribor (EUR003M) + 37 Basispunkte berechnet. Die kleinste handelbare Einheit liegt bei 1.000 nom.

EMITTENTEN-NEWS

EMITTENTEN-NEWS

Ekosem-Agrar GmbH

Auf Ende November veröffentlichte die deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva die Zahlen der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017. Sie gab bekannt, dass per Ende September 2017 die Gesellschaft ihre Milchkuhherde um rund 31 % auf 35.440 Tiere (Vj. 27.100 Tiere) vergrößerte. Die Milchproduktion habe sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres von 166.000 Tonnen um gut 28 % auf 213.000 Tonnen erhöht. Neben dem Anstieg der durchschnittlichen täglichen Milchleistung um rund 29 % auf über 780 Tonnen (Vj.: 606 Tonnen) profitierte Ekosem-Agrar auch von einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Milchpreis, der im Schnitt über 44 Eurocent lag, so das Unternehmen.

In der Pressemitteilung wird weiter berichtet, dass die Betriebsleistung (Umsatz zuzüglich der Veränderung des Bestands an fertigen und unfertigen Erzeugnissen, Wert- und Bestandsveränderung an landwirtschaftlichen Produkten und biologischen Vermögenswerten sowie sonstigen betrieblichen Erträgen) in den ersten neun Monaten auf EUR-Basis um 48 % auf 160,7 Mio. Euro (Vj. 108,6 Mio. Euro) stieg. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 53,8 Mio. Euro und damit gut 44 % über dem Vorjahreswert von 37,3 Mio. Euro, so die Mitteilung weiter.

Zur Erntesaison erklärt Stefan Dürr, Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der Ekosem-Agrar GmbH: “Mit unseren Ernteergebnissen sind wir im Großen und Ganzen zufrieden. Eine mengenmäßig sehr gute Ernte hat aber auch ihre Kehrseite. So wirkt sich das Überangebot an Weizen – nicht nur in Russland, sondern auch auf dem Weltmarkt – dämpfend auf die Preise aus. Insgesamt sind wir weiterhin zuversichtlich die für das Geschäftsjahr 2017 gesteckten Ziele zu erreichen.”

Anleihen der Ekosem-Agrar GmbH: WKN: A1MLSJ, WKN: A1R0RZ

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.