07.06.2017 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
07.06.2017


Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.
Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 31.05.2017-06.06.2017

Unternehmensanleihe: Otto GmbH & Co KG

Seit dem gestrigen Dienstag ist die neue Unternehmensanleihe (WKN: A2E4BN) des wohl größten deutschen Versandhändlers in Stuttgart handelbar. Wobei sich die Hamburger nicht mehr Versandhändler nennen, sondern sich laut eigener Homepage als den „größten Onlineshop Deutschlands für Fashion & Lifestyle (B2C)“ bezeichnen. Demzufolge erfolgt alle 10 Sekunden ein Bestellung bei Otto – 1,9 Millionen Visits täglich verzeichnet die Homepage otto.de auf der über 2,2 Millionen Produkte angeboten werden. Im Geschäftsjahr 2016/17 setzte die Otto Gruppe nach eigenen Angaben mehr als 2,7 Milliarden Euro um – über 90 Prozent davon online.
Im Rahmen der jüngsten Emission platzierte das Unternehmen 250 Millionen Euro am Kapitalmarkt. Das Wertpapier bietet einen Zinssatz von 1,875 Prozent p.a. bei einer Laufzeit bis zum 12. Juni 2024. Das in Inhaberteilschuldverschreibungen à 1.000 Euro unterteilte Papier ist von Seiten des Emittenten bis zum 12. März 2024 mittels Make Whole Call Option kündbar – danach bis zum Laufzeitende zu 100 Prozent. Die Anleihe ist bei Anlegern gefragt – über 4,8 Millionen Euro wurden am gestrigen ersten Handelstag umgesetzt.

Unternehmensanleihe: ebay Inc.

Ebenfalls ganz „frisch“ am Markt sind mehrere Unternehmensanleihen des Online-Marktplatz Giganten ebay. Das Unternehmen aus San José hat alleine im ersten Quartal 2,2 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftet – den Wert der im selben Zeitraum erfolgreich auf dem Marktplatz abgeschlossenen Transaktionen beziffert ebay mit 20,9 Milliarden US-Dollar (Quelle: ebay Investor Relations Factsheet).
Am Kapitalmarkt platzierte ebay nun insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar – aufgesplittet in vier Tranchen. Die Tranche mit der kürzesten Laufzeit wird am 05. Juni 2020 fällig (WKN: A19JHU), umfasst ein Emissionsvolumen von 500 Millionen US-Dollar und ist mit einem Kupon in Höhe von 2,15 Prozent p.a. ausgestattet. Am 30. Januar 2023 fällig wird eine 750 Millionen US-Dollar Emission, die eine Verzinsung von 2,75 Prozent p.a. bietet (WKN: A19JHV). Mit selber Fälligkeit emittierte das Unternehmen außerdem einen 400 Millionen US-Dollar schweren Floater (WKN: A19JHX), dessen Zinssatz sich aus dem 3-Monats-USD-LIBOR zzgl. 87 Basispunkten berechnet – aktuell liegt der Kupon bei 1,976 Prozent p.a. Die Tranche mit der längsten Laufzeit umfasst 850 Millionen US-Dollar, soll am 05. Juni 2017 zurückbezahlt werden und wird mit 3,6 Prozent p.a. verzinst (WKN: A19JHW). Alle Tranchen sind in 2.000 US-Dollar gestückelt und werden von der Ratingaggentur Standard & Poors mit BBB+ bewertet. Die fest verzinsten Tranchen sehen alle Make Whole Call Kündigungsrechte für den Emittenten vor.)

Länderanleihe: Berlin

Ebenfalls bei Anlegern nachgefragt ist in den ersten Tagen nach Handelsstart die neue Länderanleihe des Bundeslandes Berlin(WKN: A2AAPM). Dabei konnten 650 Millionen Euro am Markt platziert werden – zu 1,375 Prozent. Das Wertpapier mit einer Laufzeit von 20 Jahren ist unterteilt in Inhaberteilschuldverschreibungen à 1.000 Euro.

Unternehmensanleihe: Deutsche Bahn Finance B.V.

Die Deutsche Bahn hat jüngst über deren Konzernfinanzierungsgesellschaft Deutsche Bahn Finance B.V., Amsterdam/Niederlande, eine Euro-Benchmark-Anleihe in Höhe von 500 Millionen Euro begeben (WKN: A19JE4). Das im Dezember 2032 fällige Wertpapier weist einen Kupon von 1,50 Prozent p.a. aus. Nach eigenen Angaben dient die Anleiheemission der Deutschen Bahn zur Erhöhung der finanziellen Flexibilität. Weiter informiert das Unternehmen, dass die Platzierung der Anleihe bei institutionellen Investoren vor allem in Europa erfolgte. Konsortialführer der Anleiheemission waren demzufolge JP Morgan, die Landesbank Baden-Württemberg, die Mitsubishi UFJ Financial Group und die Royal Bank of Canada. Die Anleihe ist in Stuttgart mit einer kleinsten handelbaren Einheit von 1.000 Euro handelbar.

Anzeige

Anzeige

Neu in der Zeichnung

Ausführliche Informationen zu den jeweiligen Wertpapieren in Zeichnung und den damit verbundenen Risiken entnehmen Sie bitte den jeweiligen Wertpapierprospekten, Angebotsbedingungen oder Produktinformationsblättern auf der Homepage des jeweiligen Emittenten.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.