11.10.2017 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
11.10.2017



Anzeige

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.
Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 05.10.2017-10.10.2017

Optimiert: Börse Stuttgart führt EUWAX Gold II ein

Neue Produktstruktur ermöglicht Auslieferung des physischen Goldes in jeder vom Anleger gewünschten Stückelung

Unter dem Namen EUWAX Gold II (WKN: EWG2LD) hat die Boerse Stuttgart Securities GmbH ein weiteres Exchange Traded Commodity (ETC) emittiert. Das Besondere an dem Wertpapier: Bei EUWAX Gold II profitieren Anleger nicht nur von allen Vorteilen des ETCs EUWAX Gold, sondern können sich das hinterlegte physische Gold nun auch ab einem Gramm in der gewünschten Stückelung ausliefern lassen.

EUWAX Gold II verbrieft ein Gramm Gold eines 100-Gramm-Goldbarrens und ist zu 100 Prozent mit physischem Gold unterlegt. Für den Kauf und Verkauf fallen lediglich die börsenüblichen Transaktionskosten an, die von der jeweils depotführenden Bank berechnet werden. Die Ausübung kann an jedem Handelstag erfolgen: Die physische Auslieferung in Form von Kleinbarren ist bei 100 Gramm Gold oder einem Vielfachen davon innerhalb Deutschlands kostenfrei. Bei abweichenden Stückelungen fallen Form- und gegebenenfalls Lieferkosten an.

„Mit EUWAX Gold II haben wir unser bestehendes ETC weiterentwickelt“, erklärt Rupertus Rothenhäuser, Geschäftsführer der Boerse Stuttgart Securities GmbH. „Anleger sind nun mit Blick auf die Auslieferung des Goldes noch flexibler. Jährliche Gebühren für die Verwahrung und Versicherung des hinterlegten Goldes fallen weiterhin nicht an.“

Die neue Produktstruktur von EUWAX Gold II soll auch die steuerliche Behandlung begünstigen. Ob Kursgewinne in EUWAX Gold II nach Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei sind, ist aufgrund fehlender Rechtsprechung noch nicht abschließend geklärt.

Anleger können das ETC börsentäglich von 8 bis 22 Uhr flexibel und unkompliziert an der Börse Stuttgart handeln. Die EUWAX AG sorgt als Liquiditätsspender für enge An- und Verkaufspreise und eine schnelle Orderausführung.

EUWAX Gold ist auch weiterhin an der Börse Stuttgart handelbar.

Weitere Informationen zu EUWAX Gold II unter: https://www.euwax-gold.de/ewg2ld/

Über die Boerse Stuttgart Securities GmbH

Die Boerse Stuttgart Securities GmbH wurde gegründet, um Edelmetalle erwerben, veräußern, besitzen und verwahren zu können. Darüber hinaus kann sie Schuldverschreibungen begeben, die sie verpflichten, Edelmetalle zu liefern. Zu diesem Zwecke arbeitet sie in den verschiedenen Bereichen mit etablierten Partnern zusammen. Die Boerse Stuttgart Securities GmbH ist eine 100%ige Tochter der Boerse Stuttgart GmbH.

Unternehmensanleihe: Baywa AG

Das 1923 gegründete Unternehmen mit genossenschaftlichen Wurzeln ist heute ein international tätiges Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit über 17.000 Mitarbeitern vertreten an rund 3000 Standorte in 40 Ländern. Die Kernsegmente des Unternehmens sind Agrar, Energie und Bau. Der Konzern handelt mit landwirtschaftlichen Betriebsmitteln, Obst, Baustoffen, Heizöl, Diesel und Schmierstoffen. In den ersten sechs Monaten des Jahres veröffentlichte dieser einen Konzernumsatz in Höhe von rund 8 Mrd. Euro. Im Vergleich zu Vorjahreszeitraum war dies ein Umsatzzuwachs von 7,90 Prozent. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich um 17,5 Mio. Euro auf insgesamt 72,80 Mio. Euro, so der Baywa-Konzern.

Die Baywa AG hat jüngst eine Hybridanleihe mit einem Emissionsvolumen von 300 Mio. Euro emittiert (WKN: A2GSM1). Diese wird mit einem Zinssatz von 4,25 Prozent p.a. bis 11.10.2022 verzinst, danach wird der Zinssatz variabel und setzt sich aus dem 5 Jahres Euro Swapsatz + 500 Basispunkte zusammen. Die Hybridanleihe wurde ohne feste Fälligkeit emittiert, sprich perpetual. Der Emittent kann die Anleihe aber zum 11.10.2022 zu 100 Prozent kündigen oder danach immer jährlich zum 11.10. Ab der kleinsten handelbaren Einheit von 1.000 Euro nom. kann die Nachrangemission gehandelt werden.

Unternehmensanleihe: UBM Development AG

Der österreichische Immobilienentwickler UBM kam mit einer 150 Mio. Euro Anleihe an den Kapitalmarkt (WKN: A19NSP). Der Zinssatz der Anleihe liegt bei 3,25 Prozent p.a. und die Rückzahlung soll am 11.10.2022 erfolgen. Ab einer Mindeststückelung von 500,0 Euro nominal kann die Anleihe gehandelt werden.

Währungsanleihe/staatsnahe Anleihe: Kreditanstalt für Wiederaufbau

Eine Milliarde US-Dollar hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau in Form einer Anleihe begeben (WKN: A2GSMZ).
Für die Laufzeit bis zum 29.09.2022 wird ein Zinssatz von 2,0 Prozent per anno bezahlt. Das Wertpapier wird von der Ratingagentur S&P mit der Ratingnote AAA bewertet.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.