18.04.2018 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
18.04.2018

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Jüngste Neueinführungen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 11.04.2018-17.04.2018

Währungsanleihe: BMW US Capital LLC

Die BMW Group ist einer der weltweit führenden Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Zum Portfolio zählen die Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern zudem verfügt das Unternehmen über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte der Konzern weltweit 129.932 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Im Jahr 2017 erzielte eigenen Angaben zufolge die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2.463.500 Automobilen und über 164.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2017 belief sich auf 10,655 Mrd. €, der Umsatz auf 98,678 Mrd. €, so das Unternehmen. In der jüngsten Unternehmensmeldung vom 13.04.2018 gab das Unternehmen die neusten Informationen zum ersten Quartal bekannt. Darin wird berichtet, dass die BMW Group mit insgesamt 604.629 ausgelieferten BMW, MINI und Rolls-Royce Fahrzeugen ihr bestes erstes Quartal aller Zeiten verzeichnet hat. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Q1 2017)entspreche dies einer Steigerung von 3 Prozent. Zugleich sei der März für die BMW Group mit 256.162 (+0,5%) Fahrzeugauslieferungen der beste Absatzmonat aller Zeiten gewesen, so das Unternehmen weiter.

„Der im ersten Quartal erzielte Rekordabsatz ist nach meiner Überzeugung nur der Beginn eines weiteren erfolgreichen Jahres, in dem die Wirkung unserer aktuellen Modelloffensive im weiteren Jahresverlauf sichtbar wird“, sagte Pieter Nota, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. „Alle Hauptvertriebsregionen erzielten im ersten Quartal Wachstum, trotz der andauernd schwierigen Bedingungen in einigen wichtigen Märkten. Wir freuen uns auch über die weltweit steigende Kundennachfrage nach unseren elektrifizierten Fahrzeugen, deren Absatz in diesem rapide wachsenden Bereich in den ersten drei Monaten des Jahres um 38,3% zulegte“, so Nota weiter.

Die US-Finanz-Tochter des Autobauers hat jüngst fünf Anleihen begeben mit einem gesamten Emissionsvolumen von 4,25 Mrd. US-Dollar. Alle fünf Emissionen werden mit der Ratingnote „A+“ von S&P bewertet und können ab der Mindeststückelung von 2.000 US-Dollar gehandelt werden. Die WKN A19Y5M wird mit 3,1 Prozent verzinst und am 12.04.2021 fällig. Bis dahin kann der Emittent mit Zahlung einer Prämie von 0,12 Prozent die Anleihe vorzeitig kündigen.

Die WKN A19Y5P läuft bis zum 12.04.2023 wenn die BMW die Anleihe nicht bis zum 12.03.2023 bei Zahlung einer Prämie von 0,15 Prozent vorzeitig kündigt oder danach zu von 100,0 Prozent.

Bis zum 12.04.2028 läuft der dritte festverzinsliche Bond mit WKN: A19Y5R. Auch hier kann der Emittent bis zum 12.03.2023 vorzeitig kündigen bei Zahlung einer Prämie von 0,15 Prozent oder danach zu 100,0 Prozent.

Die beiden Anleihen WKN A19Y50 und A19Y51 sind als Floater ausgestattet. Die Kupons setzten sich aus dem 3 Monats USD Liborsatz + 41 Basispunkte zusammen. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 12. Januar/April/Juli/ Oktober. Derzeit liegen die Zinssätze bei 2,749 Prozent. Die Rückzahlung der in 2.000er gestückelte Anleihe soll am 12.04.2021 erfolgen.

Unternehmensanleihe: Volkswagen Financial Services AG

Der Automobilkonzern hat sich mit drei Anleiheemissionen mit einem Volumen von 2,25 Mrd. Euro am Kapitalmarkt bedient. Alle drei Emissionen sind im kurzfristigen Anlagehorizont zu sehen. Die WKN A2LQJZ wurde als variable verzinste Anleihe begeben. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats Euribor + 35 Basispunkte zusammen. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 11. Januar/April/Juli/Oktober und die Rückzahlung soll am 11.10.2019 erfolgen.

Bis zum 21.04.2021 soll die WKN: A2LQJ0 laufen. In diesem Zeitraum verzinst sich die Anleihe mit 0,375 Prozent p.a. Bei einer Anlage in das fünfjährige Wertpapier mit Fälligkeit am 12.04.2023 liegt der Zinssatz bei 0,875 Prozent p.a. Hier lautet die WKN A2LQJ1.

Alle drei Emissionen können in Stuttgart ab der kleinsten handelbaren Einheit von 1.000 Euro nom. gehandelt werden.

Währungsanleihe: General Motors Financial Co. Inc.

Ebenfalls in US-Dollar hat die Tochtergesellschaft des amerikanischen Autobauers drei Unternehmensanleihen emittiert. Die WKN A19Y45 wurde als variables verzinsliches Wertpapier begeben. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats USD Liborsatz + 85 Basispunkte zusammen. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 09. Januar/April/Juli/Oktober und die Rückzahlung ist auf den 09.04.2021 datiert.

Ebenfalls bis zum 09.04.2021 läuft die Anleihe mit der WKN A19Y46. Der Zinssatz ist hingegen fest bei 3,55 Prozent p.a. Bis zum Fälligkeitstag kann der Emittent die Anleihe vorzeitig kündigen bei Zahlung einer Prämie von 0,2 Prozent.

Die WKN A19Y47 wird am 09.04.2025 fällig und während der Laufzeit mit 4,35 Prozent p.a. verzinst. Vorzeitig kündbar durch den Emittent ist der Bond mit der Make Whole Call Option bis zum 09.02.2025 bei Zahlung einer Prämie von 0,25 Prozent oder danach zum Kurs von 100,0 Prozent.

Alle drei Emissionen können ab der kleinsten handelbaren Einheit von 2.000 US-Dollar nominal gehandelt werden. Die Ratingagentur vergibt die Note BBB für die drei Tranchen.

Länderanleihen: Irland und Portugal

2010 standen fünf Länder der Eurozone wegen zu hoher Staatsverschulung im Mittelpunkt um die Eurokrise. Die sogenannten PIIGS Staaten waren Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien. Die zwei oben genannten Länder haben je eine langlaufende Staatsanleihe am Markt platziert. Irland emittierte 4 Mrd. Euro die zu einem Kupon von 1,3 Prozent p.a. verzinst werden (WKN: A19ZB7). Die Rückzahlung soll am 15.05.2033 erfolgen. Von der Ratingagentur wird die Anleihe mit A+ bewertet.

Portugal hat ein Emissionsvolumen von 3 Mrd. Euro am Kapitalmarkt aufgenommen (WKN: A19ZEK) . Der Zinssatz wurde bei 2,25 Prozent p.a. festgelegt und am 18.04.2034 wird die Anleihe fällig. Beide Emissionen können ab der kleinsten handelbaren Einheit von 0,01 Euro nom gehandelt werden.

Jumbopfandbrief: Commerzbank AG

500 Mio. Euro umfasst das Emissionsvolumen des Jumbopfandbriefes mit der WKN: AZ40MQ. Verzinst wird der Bond mit 0,875 Prozent p.a. Würde man die Anleihe zum derzeit gehandelten Preis von 99,85 kaufen und bis zur Endfälligkeit am 18.04.2028 im Depot behalten läge die Rendite bei ca. 0,89 Prozent. Die Mindeststückelung liegt bei 1.000 Euro nom.

EMITTENTEN-NEWS

EMITTENTEN-NEWS

Tieranleihe: Deutsche Bank Contingent Capital Trust IV

Die seit dem 15.05.2008 bestehende Tieranleihe der Deutschen Bank Cont. Cap. Trust IV WKN: A0TU30 wird gekündigt. Das Unternehmen nimmt die erste Möglichkeit der unendlich laufenden Nachranganleihe war und kündigt diese zum 15.05.2018 zum Rückzahlungspreis von 100,0 Prozent. Die Tier-1-Anleihe wurde mit 8 Prozent verzinst und war in der Mindeststückelung von 1.000 Euro nom. handelbar.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.