19.09.2018 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen 17.09.2018

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Jüngste Neueinführungen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

Anzeige

Anzeige

ZEICHNUNGEN IN STUTTGART

ZEICHNUNGEN IN STUTTGART

Zeichnungsfrist bis voraussichtlich 12.10.2018, 15 Uhr

Nachranganleihe: Bayerische Landesbank (BayernLB)

Seit Montag dieser Woche bis voraussichtlich 12. Oktober 2018, 15 Uhr (vorbehaltlich einer vorzeitiger Schließung) ist die neue Nachranganleihe der in München beheimateten Landesbank über die Börse Stuttgart zeichenbar. Unter der WKN BLB6TU wird eine Nachranganleihe, auch Tier 2 Anleihe, mit einer Laufzeit bis zum 17. Oktober 2033 emittiert (Kündigungsmöglichkeit von Seiten des Emittenten zum 17. Oktober 2018). Das in 1.000 Euro gestückelte Papier ist mit einer Verzinsung von 2,25 Prozent p.a. ausgestattet. Tier 2 Anleihen werden als sogenanntes Ergänzungskapital den Eigenmitteln einer Bank zugeordnet, weshalb sie im Rang nach anderen Verbindlichkeiten stehen.

Weitere Informationen zum Wertpapier, dem Verkaufsprospekt und den damit verbundenen Risiken finden Sie auf der Homepage des Emittenten.
Informationen zum Zeichnungsvorgang finden sie auf der Homepage der Börse Stuttgart.
Wichtiger Hinweis:
Diese Veröffentlichung dient ausschließlich der Information und stellt keine Werbung oder Empfehlung dar. Ausführliche Informationen zum genannten Wertpapier und den damit verbundenen Risiken finden sich im Verkaufsprospekt.

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 12.09.2018-18.09.2018

Unternehmensanleihe: Fremdwährungsanleihe: American Water Capital Corp.

Amerikanisches Wasserversorgungsunternehmen mit 625 Mio. USD Emission

Im August platzierte American Water (Amwater) einen zehnjährigen Bond. Das Papier (WKN A194LU) ist gestückelt à 1.000 US-Dollar (USD) und bietet eine Verzinsung von 3,75 Prozent p.a. – bei halbjährlicher anteiliger Zinszahlung. S&P bewertet die Anleihe mit A. Der Emittent hat sich bis zum 01. Juni 2028 eine Make Whole Call Option gegen ein Prämie von 0,15 Prozentpunkten eingeräumt – sowie ab diesem Termin bis zur Fälligkeit eine Kündigungsmöglichkeit zu 100 Prozent.

Amwater mit interessanter Historie

Gegründet bereits 1886 bezeichnet sich das Unternehmen selbst als größter und geografisch diversifiziertester börsengelistetes Wasserunternehmen Amerikas. Über 14 Millionen Menschen in 45 Bundesstaaten sowie Ontario, Kanada beziehen Wasser oder sonstige Services des Unternehmens mit Sitz in New Jersey. Seinen heutigen Namen erhielt das American Waters im Jahr 2003 als es von RWE aufgekauft wurde. Nach dem Börsengang an der NYSE 2008 erfolgte der Ausstieg von RWE binnen Jahresfrist.

Unternehmensanleihe: Jaguar Land Rover Automotive

Neue Euro-Anleihe des britischen Automobilbauers

Vergangene Woche emittierte Jaguar Land Rover Automotive, die Muttergesellschaft der Jaguar Land Rover Group, eine 500 Millionen Euro schwere Anleihe. Das Wertpapier mit der WKN A2RRUQ ist ab einem Mindestbetrag von 100.000 Euro handelbar – über dieser Schwelle kann in die Anleihe dann in 1.000er Schritten investiert werden. Der von S&P mit BB bewertete Bond wird am 15. Januar 2026 fällig und wird mit 4,5 Prozent p.a. verzinst. Der Emittent hat sich eine Make Whole Call Option gegen eine Prämie von 50 Basispunkten in die Anleihebedingungen schreiben lassen.

Jaguar Land Rover Automotive in indischen Händen

2008 erwarb der indische Autobauer Tata Motors die beiden britischen Traditionsmarken Jaguar (von 1994 bis 2000 im Besitz von BMW) und Land Rover von Ford und vereinte sie 2013 unter einem Dach. An der Spitze von Jaguar Land Rover Automotive steht mit Dr. Ralf D. Speth ein deutscher CEO.
Ende Juli informierte der Automobilkonzern über das am 30. Juni geendete erste Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (abweichendes Geschäftsjahr). Demnach setzte das Unternehmen im Berichtzeitraum 5,2 Milliarden Pfund um (-6,7 Prozent ggü. Vorjahr), realisierte ein EBITDA von 325 Millionen Pfund sowie einen Vorsteuerverlust in Höhe von 264 Millionen Pfund.

In eigener Sache: Börse Stuttgart führt italienische Corporate Bonds ein

Nach der Einführung von italienischen Staatsanleihen sind an der Börse Stuttgart nun auch rund 20 italienische Corporate Bonds handelbar.
Eingeführt wurde beispielsweise die Anleihe von Intesa Sanpaolo, einem der größten Kreditinstitute Italiens (WKN A1Z3EF) oder der Unicredit (WKN A182NM).
Die Börse Stuttgart ist derzeit die einzige deutsche Börse, die den Handel italienischer Anleihen in diesem Umfang ermöglicht.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.