21.02.2018 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
21.02.2018

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Jüngste Neueinführungen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 14.02.2018-20.02.2018

Unternehmensanleihe: Sixt SE

Der nach eigenen Angaben führende deutsche „Mobilitätsdienstleister“ ist in weltweit mehr als 100 Ländern präsent (mit 2.200 Stationen und über 215.000 Fahrzeugen). Das bereits 1992 gegründet Unternehmen mit Sitz im bayerischen Pullach erwartet nach vorläufigen Zahlen ein Konzernergebnis vor Steuern für das Jahr 2017 in Höhe von rund 285 Millionen Euro.

Die Sixt SE ist nicht nur mittels Stamm- und Vorzugsaktien börsennotiert, sondern auch seit vielen Jahren regelmäßig am Anleihemarkt aktiv. In der vergangenen Woche platzierte das Unternehmen ihre jüngste Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 250 Millionen Euro erfolgreich am Markt. Die Emission stieß nach Angaben der Pullacher auf rege Nachfrage und war „klar überzeichnet“.
Der neue Bond mit der WKN A2G9HU hat eine Laufzeit von sechs Jahren (Fälligkeit 21. Februar 2024) und ist mit einem Kupon von 1,5 Prozent p.a. ausgestattet. Die Emission des in Inhaberteilschuldverschreibungen à 1.000 Euro unterteilten Papiers wurde von der Bayerischen Landesbank, der Commerzbank AG sowie der Deutschen Bank AG als Joint Lead Manager begleitet.
Nach Angaben der Gesellschaft dient die Anleihe der allgemeinen Unternehmensfinanzierung sowie der Refinanzierung einer im Mai fälligen Anleihe.

Anleger in Stuttgart fragen das Papier rege nach – über 8,3 Millionen Euro wurden an den ersten beiden Handelstagen umgesetzt.

Unternehmensanleihe: FCR Immobilien AG

Das Münchner Immobilienunternehmen, ein nach eigenen Angaben auf Einkaufs- und Fachmarktzentren fokussierter Investor, hat jüngst eine neue Unternehmensanleihe begeben.
Die mit 6 Prozent p.a. verzinste Anleihe (WKN: A2G9G6) hat eine Laufzeit von fünf Jahren wobei der Kupon halbjährlich anteilig bezahlt wird. Der Bond ist in einer kleinsten Einheit von 1.000 Euro handelbar.
Über 850.000 Euro Umsatz verzeichnete das Papier in der ersten Handelstagen in Stuttgart. Interessierte Anleger sollten beachten, dass laut entsprechender Veröffentlichung der Gesellschaft im Rahmen der Zeichnungsphase 9 der geplanten 25 Millionen Euro platziert wurden – und dass die Platzierung im Rahmen einer laufenden Privatplatzierung parallel zum börsentäglichen Handel andauert. Hier geht’s zur Veröffentlichung des Unternehmens.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.