27.09.2017 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen
27.09.2017

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.
Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEU IN DER ZEICHNUNG

Anzeige

Ausführliche Informationen zu den jeweiligen Wertpapieren in Zeichnung und den damit verbundenen Risiken entnehmen Sie bitte den jeweiligen Wertpapierprospekten, Angebotsbedingungen oder Produktinformationsblättern auf der Homepage des jeweiligen Emittenten.

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 20.09.2017-26.09.2017

Nachranganleihe: IKB Deutsche Industriebank AG

Die jüngste Nachranganleihe des Düsseldorfer Bankhauses erfreut sich reger Nachfrage der Anleger an der Börse Stuttgart – rund fünf Millionen Euro wurden seit Handelsaufnahme umgesetzt. Die IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) hat eine Nachranganleihe (WKN: A2E4Q8, ISIN: DE000A2E4Q88) mit Laufzeit bis zum 20. September 2027 und einem Emissionsvolumen von 50 Millionen Euro emittiert. Das Wertpapier hat eine Stückelung von 1.000 Euro, ist unbesichert und bietet einen Festzinssatz von 4,00 Prozent p.a. Zinslaufbeginn war der 20. September 2017 (Emissionstag).
Mit der Nachranganleihe möchte IKB nach eigenen Angaben ihr regulatorisches Gesamtkapital sowie die Risikodeckungsmasse stärken und die Refinanzierung auf eine breitere Basis stellen, um das langjährige Kreditgeschäft mit dem deutschen Mittelstand weiter auszubauen.

Unternehmensanleihe: Voestalpine AG

Die voestalpine AG hat laut einer emissionsbegleitenden Pressemitteilung für allgemeine Finanzierungszwecke sowie zur Refinanzierung einer im Februar 2018 auslaufenden Anleihe eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Laut dem Unternehmen lagen Orders in einer Größenordnung von über 1,25 Milliarden Euro von rund 220 verschiedenen Investoren vor.
Der Kupon der siebenjährigen Anleihe beträgt 1,375 Prozent p.a. Die Unternehmensanleihe mit der WKN A19PQR ist in Inhaberteilschuldverschreibungen je 500 Euro unterteilt.
Durch die frühzeitige Einbeziehung des Wertpapiers in den Handel in Stuttgart konnten Anleger bereits vor Zinslaufbeginn investieren – über 800.000 Euro Handelsumsatz seit Einführung zeigen, dass dieses Angebot auch entsprechend genutzt wurde.

Das in Linz, Österreich ansässige Unternehmen ist ein in seinen Geschäftsbereichen nach eigenen Angaben weltweit führender Technologie- und Industriegüterkonzern mit kombinierter Werkstoff- und Verarbeitungskompetenz. Die global tätige Unternehmensgruppe verfügt über rund 500 Konzerngesellschaften in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten und ist Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der weltweiten Luftfahrt- und Öl- & Gasindustrie. Die voestalpine ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie und im Spezialschienenbereich sowie bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern bei einem Umsatz von 11,3 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,54 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit rund 50.000 Mitarbeiter.

Fremdwährungsanleihe: Petrobras Global Finance B.V.

Der brasilianische Ölkonzern war jüngst über ihre Finanzierungstochter am Kapitalmarkt aktiv und hat zwei Anleihen mit einem Emissionsvolumen von je einer Milliarde US-Dollar platziert.
Interessierte Anleger finden unter der WKN A19PL6 ein im Januar 2025 fälliges Papier mit einem Kupon von 5,299 Prozent p.a.
Einen etwas höheren Zinssatz von 5,999 Prozent p.a. bietet die drei Jahre länger laufende Anleihe mit der WKN A19PL8.
Beiden Papieren gemein ist die Stückelung in 2.000 US, halbjährliche anteilige Zinszahlung im Januar und Juli, ein BB- Rating von S&P sowie eine Make Whole gegen eine Prämie von 0,5 Prozentpunkten.
Beide Anleihen stoßen auf das Interesse der Anleger in Stuttgart.

Fremdwährungs-/Staatsanleihe: Ukraine Staat

Kurz erwähnt sei die neue Staatsanleihe der Ukraine. Diese wird von Anlegern in Stuttgart ebenfalls nachgefragt, dürfte aufgrund der Stückelungen jedoch nicht im Fokus der breiten Masse stehen.
Der drei Milliarden US-Dollar (WKN: A19PNV) schwere Bond ist nämlich in 200.000 USD gestückelt und bietet bei einer 15jährigen Laufzeit eine Verzinsung von 7,375 Prozent p.a.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.