30.05.2018 Neu in der Zeichnung

Der Newsletter rund um Zeichnungen 30.05.2018

Weiterführende Links zu Anleihen

Zeichnungsbox
Angekündigte Neuemissionen
Jüngste Neueinführungen
Wunschzertifikat
So zeichnen Sie

Newsletter

Neu in der Zeichnung

Wir freuen uns, Sie über Zeichnungen und Neueinführungen an der Börse Stuttgart der vergangenen Tage zu informieren. Außerdem finden Sie in unserem Newsletter aktuelle Meldungen von über die Stuttgarter Zeichnungsbox emittierenden Unternehmen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Börse Stuttgart

Jetzt Newsletter abonnieren

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

NEUEINFÜHRUNGEN IN STUTTGART

Neueinführungen 23.05.2018-29.05.2018

Unternehmensanleihen: Deutsche Telekom International Finance B.V.

4 Neuemissionen mit Laufzeiten zwischen 4 und 11 Jahren

Wer eine Investitionsmöglichkeit mit einem Anlagezeitraum von 4 bis 11 Jahren sucht, der könnte unter den vier neuen Anleihen der Deutsche Telekom fündig werden. Alle vier Neuemissionen können ab der Mindeststückelung von 1.000 Euro nom. gehandelt werden. Die beiden Anleihen mit der WKN A191CU und A191CT haben die gleiche Fälligkeit. Diese ist auf den 01.12.2022 datiert. Die WKN A191CU ist mit einem festen Zinssatz von 0,625 Prozent p.a. ausgestattet. Als variabel verzinsliches Wertpapier hingegen wurde die A191CT begeben. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats Euribor (EUR003M) plus 35 Basispunkte zusammen. Angepasst wird der Zinssatz immer zum 20. März/Juni/September/Dezember.

Siebenjahre Laufzeit hat die WKN A191CV. In dieser Zeit wird ein Zinssatz von 1,375 Prozent p.a. bezahlt. Würde man bei einer Investition zum aktuellen Kurs von 101,03 kaufen und die Anleihe bis zum Fälligkeitsdatum dem 01.12.2025 im Depot halten, dann läge die Rendite bei ca. 1,23 Prozent.

Bei der WKN A191CW soll die Rückzahlung am 01.12.2029 stattfinden. Für die Laufzeit wird ein Zinssatz von 2,0 Prozent p.a. bezahlt. Aktuell steht der Kurs bei 101,67 woraus sich eine Rendite von 1,82 Prozent errechnen lässt.

Was erwartet die Deutsche Telekom für 2018

Für das laufende Jahr veröffentlichte die Deutsche Telekom eine Prognose. Erwartet wird in diesem Jahr ein bereinigtes EBITDA von rund 23,2 Mrd. Euro nach 22,2 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2017. Der Free Cashflow soll auf ca. 6,20 Mrd. Euro wachsen, so die Deutsche Telekom. Im Geschäftsjahr 2017 lag dieser bei 5,5 Mrd. Euro.

Zudem strebt die Deutsche Telekom den jederzeitigen und ungehinderten Zugang zu den Fremdkapitalmärkten an. Solide Bilanzkennzahlen sollen diesen Zugang gewährleisten. Aus diesem Grund hat sich die Deutsche Telekom folgende Leitplanken gesetzt:

• Rating: A-/BBB
• Verhältnis der Nettofinanzverbindlichkeiten zum EBITDA: 2 – 2,5x
• Eigenkapitalquote: 25-35%
• Eine Liquiditätsreserve, die mindestens die Refinanzierungsanforderungen der nächsten 24 Monate abdeckt

Unternehmensanleihe: innogy Finance B.V.

Eine Milliarde nimmt innogy am Kapitalmarkt auf

Die innogy Finance B.V. eine Finanztochter des Energieunternehmens innogy hat zwei Neuemissionen mit je 500 Mio. Euro Emissionsvolumen an den Kapitalmarkt gebracht. Beide Emissionen werden durch die innogy SE garantiert. Die WKN A191D1 wird mit 0,75 Prozent p.a. verzinst und soll am 30.11.2022 zurückbezahlt werden. Der Emittent hat aber die Möglichkeit vorzeitig ab dem 30.08.2022 zum Rückzahlungskurs von 100,0 Prozent zu kündigen. Die A191D0 läuft bis zum 30.05.2026 außer innogy kündigt vorzeitig ab dem 28.02.2026 zu 100,0 Prozent. Der Zinssatz liegt bei 1,625 Prozent p.a. Handelbar sind die Anleihen ab einer Stückelung von 1.000 Euro nom.

Unternehmensanleihe: Ferratum Capital Germany GmbH

*Finanztochter der finnischen Ferratumgroup begibt Nachranganleihe**

100 Mio. Euro schwer ist die neue Anleihe der Ferratum Capital Germany GmbH. Die Ferratum Capital Germany GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Ferratumgroup. Diese bietet online und über Mobilgeräte Dienstleistungen rund um Banking, Kredite und Geldanlagen an. Die Anleihe mit WKN A2LQLF wird am 25.05.2022 fällig es sei denn der Emittent kündigt zum 25.11.2021 zum Kurs zu 100,0 Prozent oder zum 25.02.2022 ebenfalls zu 100,0 Prozent. Der Zinssatz setzt sich aus dem 3 Monats Euribor (EUR003M) +550 Basispunkte zusammen, jedoch mindestens 5,5 Prozent. Die Zinsanpassung erfolgt immer zum 25. Februar/Mai/August/November. Aktuell liegt der Zinssatz bei 5,1477 Prozent p.a. Die kleinste handelbare Einheit des nachrangigen Bonds* ist 1.000 Euro nom.

*Nachrangige Anleihen unterscheiden sich von erstrangigen vor allem dadurch, dass deren Inhaber bei Insolvenz des Unternehmens nicht als erste aus der Liquidationsmasse bedient werden. Sie sind den erstrangigen Anleihen der emittierenden Unternehmen nachgeordnet und rentieren grundsätzlich höher als vergleichbare, nicht nachrangige Anleihen des gleichen Unternehmens.

Fonds: Paladin Asset Management Investmentgesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen

Zwei aktiv gemanagte Fonds sind seit dem 17.05.2018 in Stuttgart gelistet. Der Paladin ONE F mit WKN A1W1PH wurde bereits im Jahr 2013 aufgelegt. Das Fondvolumen liegt bei rund 114.461.380 Euro. Ganz neu wurde die Anteilsklasse des Paladin ONE R mit WKN A2DTNH am 01.03.2018 aufgelegt. Beiden Fonds managt aktiv die Paladin Asset Management GmbH mit dem Team um Marcel Maschmeyer und Matthias Kurzrock. Die Investmentstrategie basiert auf drei Säulen: Value Investments, Special Situations und Liquidität. Der Fokus liegt auf dem deutschsprachigen Raum.

TOOLS & SERVICES

TOOLS & SERVICES

Zeichnungswunschbox

Sie sind auf der Suche nach einem – Wertpapier mit ganz bestimmten Ausstattungsmerkmalen, werden aber nicht fündig?
Dann teilen Sie uns Ihre konkreten Vorstellungen einfach über die Wunschbox mit. Greift ein Emittent Ihre Idee auf, wird ein entsprechendes Wertpapier emittiert und zum Handel eingeführt.



Wunschzertifikat

Wunschzertifikat

Mit oder ohne Hebel: Erstellen Sie Ihr Wunschzertifikat aus einer breiten Palette an Produktkategorien und Basiswerten und handeln Sie Ihr Wunschzertifikat bereits kurze Zeit nach der Konfiguration an der Börse Stuttgart.

DISCLAIMER

DISCLAIMER

Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.