Glossar

 

Bonus-Zertifikate

Ein Bonus-Zertifikat hat zwei wesentliche Ausstattungsmerkmale: den Bonuslevel nach oben und die Barriere nach unten. Wenn während der gesamten Laufzeit die Barriere nicht unterschritten wird, wird der Bonuslevel ausgezahlt. Da die Barriere bei Auflegung des Zertifikats i.d.R. deutlich unter dem aktuellen Preis des Basiswerts liegt, hat der Anleger somit einen Risikopuffer. Wird die Barriere hingegen während der Laufzeit mindestens einmal erreicht oder unterschritten, erhält der Anleger entweder den Schlusskurs des Basiswertes, bereinigt um das Bezugsverhältnis, ausgezahlt oder den Basiswert physisch ausgeliefert. In diesem Fall hat der Anleger die Chance auf einen erneuten Anstieg des Basiswertes.
Weitere Informationen zu Bonus-Zertifikaten finden Sie hier

Glossar