Glossar

 

Express-Zertifikat

Express-Zertifikate haben i.d.R. mehrjährige Laufzeiten, bieten aber die Chance auf eine vorzeitige Rückzahlung mit einer überdurchschnittlichen Verzinsung. Dazu werden verschiedene Stichtage sowie ein Referenzkurs im Basiswert bei Auflage des Zertifikats festgeschrieben, der sich am aktuellen Kursniveau des Basiswertes orientiert. Notiert der Basiswert zum nächsten Stichtag – häufig nach einem Jahr – auf oder über dem bei Emission festgeschriebenen Referenzkurs, wird das Zertifikat zum Nominalbetrag zuzüglich der in der Emission festgeschriebenen jährlichen Verzinsung vorzeitig zurückgezahlt.

Notiert der Basiswert unterhalb des Referenzkurses, erfolgt keine vorzeitige Rückzahlung und das Zertifikat läuft zunächst ein Jahr weiter. Die Anrechnung der Zinsen erfolgt ebenfalls nicht. Notiert der Basiswert zum nächsten Stichtag auf oder oberhalb des anfänglichen Referenzkurses, wird das Zertifikat fällig. Der Anleger erhält dann den Nominalbetrag plus die dann vorgesehene Verzinsung. Diese ist, im Vergleich zur vorzeitigen Rückzahlung nach einem Jahr, nun höher. Bei vielen Express-Zertifikaten steigt die Verzinsung zu jedem Stichtag deutlich an.

Notiert der Basiswert auch am 2. Stichtag unterhalb des Referenzkurses, läuft das Zertifikat nach gleichem Muster wie im ersten Jahr weiter. Der aktuelle Kurs des Basiswertes wird dann am 3. Stichtag wieder mit dem anfänglichen Referenzkurs verglichen und so weiter.

Glossar