Soforthandel

Soforthandel Keyvisual

Der börsliche Soforthandel
der Börse Stuttgart:
Für Aktien, verbriefte Derivate, Exchange Traded Funds (ETFs) und Fonds.

Nach erfolgreicher Einführung für verbriefte Derivate, ETFs und Fonds steht der börsliche Soforthandel der Börse Stuttgart Anlegern jetzt auch für Aktien zur Verfügung.

Der Soforthandel der Börse Stuttgart bietet Anlegern zahlreiche Vorteile:

  • Direkte Kontrolle über Ausführungszeitpunkt und –preis der Wertpapierorder.
  • Bei vollständiger Ausführbarkeit wird die Order immer zur angezeigten Preisindikation oder besser ausgeführt.
  • Berücksichtigung der Liquidität aus dem Orderbuch, des Market Makers und des QLPs der Börse Stuttgart.
  • Dadurch hohe Ausführungsquote auch in schwierigen Marktsituationen.
  • Sofortige Gewissheit über die Orderausführung oder Orderlöschung.
  • Kein zusätzliches Transaktionsentgelt für den börslichen Soforthandel.
  • Überwachung von Preisermittlung und Auftragsabwicklung durch die unabhängige Handelsüberwachungsstelle.

Darüber hinaus bestehen alle sonstigen Vorteile im Handel von Wertpapieren über die Börse Stuttgart weiter.

So funktioniert der Soforthandel der Börse Stuttgart

Mit dem börslichen Soforthandel übernehmen Privatanleger die direkte Kontrolle über Ausführungszeitpunkt und Ausführungspreis ihrer Wertpapierorder. So erhalten sie nach Anfrage über die Ordermaske ihrer Depotbank für ihr Wertpapier in Sekundenschnelle eine aktuelle Preisindikation der Börse Stuttgart. Diese berücksichtigt sämtliche im Orderbuch vorliegenden Orders, die Liquidität der angeschlossenen Market Maker bzw. Referenzmärkte und des Quality Liquidity Providers (QLP), dem zuständigen Handelsexperten der Börse Stuttgart.

Mit Bestätigung der Orderaufgabe innerhalb einer festgelegten Zeitspanne wird die Order bei vollständiger Ausführbarkeit in Stuttgart zur angezeigten Preisindikation oder besser ausgeführt. Bei verbrieften Derivaten z.B. ist der Ausführungspreis an der Börse Stuttgart bei rund jeder sechsten Soforthandel-Order besser als die angezeigte Preisindikation*, weil positive Marktpreisveränderungen zwischen Anfrage- und Ausführungszeitpunkt vollständig berücksichtigt werden. Unmittelbar nach Geschäftsabschluss erhält der Anleger die Ausführung in der Ordermaske bestätigt. Falls die Order nicht ausgeführt werden kann, wird sie nach einer festgelegten Zeitspanne automatisch gelöscht und es besteht die Möglichkeit, erneut eine Preisindikation anzufragen.

*Eigene Auswertung Börse Stuttgart, Stand 07.10.2016.



Der börsliche Soforthandel an der Börse Stuttgart ist aktuell über die Online-Broker flatex und ViTrade verfügbar.




Wie funktioniert es?

1. Geben Sie einen Suchbegriff in das Suchfeld ein (WKN, ISIN, Name), um das gewünschte Wertpapier zu suchen.

2. Auf der entsprechenden Wertpapierseite wählen Sie den Börsenplatz „Stuttgart“ aus und klicken Sie auf Kaufen oder Verkaufen.

3. Wählen Sie als Handelsart „Preisanfrage“ aus und geben Sie die gewünschten Orderdaten in die Ordermaske ein.

4. Klicken Sie anschließend auf „Preisanfrage“.

5. In Sekundenschnelle erhalten Sie eine Preisindikation von den Handelsexperten in Stuttgart. Um Ihre Order innerhalb der festgelegten Zeitspanne zu bestätigen, klicken Sie auf „Kostenpflichtig ausführen“. Oder Sie können erneut eine Preisindikation anfragen.

6. Nach dem Klick auf „Kostenpflichtig ausführen“ wird die Order an das Börsensystem gesendet. Diese wird vollständig ausgeführt oder – wenn dies nicht zeitnah möglich ist – automatisch gelöscht.