Pressemitteilungen

Börse Stuttgart mit Umsatzrekord bei Aktien

Deutsche Nebenwerte gefragt // Technologietitel aus China und USA stark gehandelt

Die Börse Stuttgart verzeichnet 2017 einen Umsatzrekord im Aktienhandel. Schon Mitte Dezember wurde das Handelsvolumen des bisherigen Rekordjahrs 2015 von rund 17,1 Milliarden Euro übertroffen. Mit einer Hochrechnung für die Handelstage bis Ende Dezember erwartet die Börse Stuttgart bei Aktien einen Orderbuchumsatz von rund 17,9 Milliarden Euro für das Gesamtjahr 2017.

Aktien sind 2017 vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsumfelds in der Eurozone weiterhin als renditeträchtige Anlageklasse gefragt. Die Umsätze an der Börse Stuttgart liegen sowohl bei deutschen als auch bei ausländischen Aktien auf Rekordniveau. Während das Handelsvolumen bei DAX-Werten gegenüber den Vorjahren leicht rückläufig ist, sind bei MDAX-Aktien und deutschen Nebenwerten große Zuwächse zu verzeichnen. Bei Auslandsaktien entfallen die höchsten Umsätze auf Technologietitel aus den USA und China. Zudem werden chinesische Aktien mit Bezug zu Elektromobilität intensiv gehandelt.

Download - 171219_pm_rekord_aktienhandel.pdf 65kB

Zurück