Börsenhändlerin

Drei Fragen an Julia Maaß, Börsenhändlerin

Du bist seit fast vier Jahren bei uns im Wertpapierhandel tätig. Was hat Dich dazu bewogen, Börsenhändlerin zu werden?

Ich hatte schon immer eine Affinität zu Zahlen und großes Interesse an Finanzmarktthemen. Bereits während meiner Ausbildung zur Bankkauffrau und Bankfachwirtin habe ich davon geträumt, an der Börse in Stuttgart zu arbeiten.

Was ist das Besondere an dem Beruf Börsenhändlerin?

Kein Arbeitstag ist wie der andere. Unsere Tätigkeit ist so abwechslungsreich wie das Geschehen an den Finanzmärkten. Denn wir arbeiten sehr nah am Markt – und wie sich dieser entwickelt, ist nicht vorherzusehen. Außerdem ist spannend, sich tagtäglich mit den aktuellen Entwicklungen in Wirtschaft und Politik auseinanderzusetzen – und am Puls der Zeit zu arbeiten.

Welche Fähigkeiten sind in deinem Beruf besonders wichtig?

Wir bewerten eine Vielzahl von Informationen und haben den Markt jederzeit genau im Blick. Wenn es drauf ankommt, muss man voll da sein: Ein Tag kann mit vielen Orders starten, dann ruhig weitergehen, bevor eine bestimmte Nachricht wieder für enorme Dynamik sorgt. Auf dieser Basis müssen wir schnell Entscheidungen treffen. Eine präzise Kenntnis der Finanzprodukte und ein solides Verständnis für Zahlen sind unverzichtbar. Zudem muss man in der Lage sein, wenn nötig über Stunden hochkonzentriert zu arbeiten.