Wertpapierklassen

Stark in allen Wertpapierklassen

Stark in allen Wertpapierklassen

Die Börse Stuttgart bietet privaten Anlegern ein hohes Maß an Preisqualität, Liquidität und Ausführungssicherheit für alle Anlageklassen. Dabei ist der Handel in der Regel ab einem Stück möglich und so gestaltet, dass er den Besonderheiten der jeweiligen Wertpapiere Rechnung trägt.

Privatanleger profitieren an der Börse Stuttgart in den verschiedenen Anlageklassen von folgenden spezifischen Stärken des Handelsplatzes:

Inländische Aktien

  • DAX30-Werte lassen sich spreadlos handeln – bis 17:30 Uhr zur Mitte der aktuellen Xetra-Spanne für ein Ordervolumen von bis zu 20.000 Euro.
  • Hohe Preisqualität gilt auch nach 17:30 Uhr – bei DAX30-Werten mit einem Maximalspread von 0,3 Prozent.
  • Bei Werten der DAX-Familie gibt es bis zu einem Ordervolumen von 10.000 Euro keine Teilausführungen.
  • Die BW Mittelstandsinitiative für Aktien mittelständischer Unternehmen aus Baden-Württemberg bietet Anlegern Maximalspreads und garantierte Sizes.

Ausländische Aktien

  • Anleger handeln zu transparenten Konditionen ohne schwer zu kalkulierende Auslandslagerstellengebühren, Börsenumsatz- oder Stempelsteuern.
  • Die Abrechnung erfolgt in Euro – damit entfällt das Wechselkursrisiko.
  • Die ständige Taxierung in allen Aktien sorgt für Sicherheit bei der Ordererteilung.
  • Durch Einbeziehung von Referenzmärkten lassen sich auch große Volumina handeln.
  • Im Handelssegment 4x gibt es bis zu einem Ordervolumen von 10.000 Euro keine Teilausführungen.

Optionsscheine, Knock-out-Produkte und Zertifikate

  • Mit dem Segment Euwax stellt die Börse Stuttgart die größte börsliche Handelsplattform für verbriefte Derivate in Europa.
  • Die Liquidität wird gebündelt und ist höher als im außerbörslichen Handel.
  • Die Orderausführung erfolgt mindestens zur Emittenten-Taxe – und häufig sogar besser.
  • Klar definierte Mistrade- und Knock-out-Regelungen gewährleisten einen transparenten Handel.
  • Für Orders bis 1.100 Euro Gegenwert fällt kein Transaktionsentgelt an. Für Orders über 1.100 Euro beträgt das Transaktionsentgelt 0,95 Promille des Ordergegenwerts (zzgl. 19% USt.) und ist auf 11,90 Euro (zzgl. 19% USt.) begrenzt.

Anleihen

  • Als Marktführer im börslichen Handel mit Anleihen in Deutschland steht die Börse Stuttgart für hohe Liquidität.
  • Das Handelssegment Bondx bietet privaten Anlegern Großhandelspreise für ausgewählte Anleihen mit eng fixierten Spreads.
  • Die Handelsinitiative BondxXL erhöht die Handelsqualität für ausgesuchte Bondx-Werte zusätzlich.
  • Im Handelssegment Bondm können Anleger Anleihen mittelständischer Unternehmen direkt zeichnen und die Papiere im Sekundärmarkt jederzeit handeln.

Fonds und ETPs (ETFs, ETCs und ETNs)

  • Die Börse Stuttgart ist Deutschlands führender Parketthandelsplatz für ETPs.
  • Anleger können in Stuttgart alle in Deutschland zugelassenen ETPs handeln.
  • Market-Maker- und Referenzmarkt-Taxen erhöhen die Liquidität und Ausführungssicherheit.
  • Beim Kauf von Fondsanteilen über die Börse zahlen Anleger keinen Ausgabeaufschlag.
  • Für alle Wertpapiere in den Handelssegmenten Ifx und ETF Bestx gelten feste Maximalspreads.

Genussscheine

  • Anlegern steht in Stuttgart das größte Angebot an Genussscheinen in Deutschland zur Verfügung.
  • Die ständige Taxierung in allen Genussscheinen ermöglicht einen flexiblen Handel.
  • Die Produktbedingungen aller Genussscheine sind auf der Internetseite der Börse Stuttgart abrufbar.