MiFiD

Über MiFID

Die EU-Richtlinie Markets in Financial Instruments Directive (MiFID) zur Harmonisierung des europäischen Finanzmarktes ist das Fundament des Wertpapierhandels in Europa. Die Kredit- und Finanzwirtschaft muss die MiFID seit 1. November 2007 umsetzen. Die bestmögliche Ausführung von Wertpapieraufträgen (Best Execution) ist ein Kernthema der MiFID. Wertpapierfirmen sind demnach dazu verpflichtet, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um bei der Auftragsausführung das bestmögliche Ergebnis für ihre Kunden zu erreichen. Dies gilt immer dann, wenn der Kunde keine Weisung bezüglich des Ausführungsplatzes erteilt. In einer so genannten „Best Execution Policy“ hat jede Bank ihren Kunden darzulegen, wie sie diese Anforderungen erfüllen möchte.

Die Börse Stuttgart hat sich seit Jahren konsequent auf Privatanleger fokussiert und ist dank zahlreicher Innovationen, wie zum Beispiel dem Best-Price-Prinzip, dem Best-Size-Prinzip oder dem Cap des Transaktionsentgelts die Privatanlegerbörse in Deutschland. Auf Grund dieser Fokussierung kennt die Börse Stuttgart die Ziele und Anforderungen der Anleger besser als jeder andere Ausführungsplatz und bietet entsprechende, auf Privatanleger zugeschnittene Dienstleistungen an.