Aktie Lanxess AG

WKN 547040 ISIN DE0005470405

Taxierung/Chart

  • Geld

    59,54

    260 Stk.

  • Brief

    59,54

    445 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    +1,60 / +2,76 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,000 / 0,000 %

  • Tageshoch (Preis)

    59,52

  • Tagestief (Preis)

    57,8

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 59.52 150 Stk.
Kurszeit 27.11.2020 / 15:32:00 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 1567
Tageshoch / Tagestief 59.52 57.8
Vortageskurs 57.92 (26.11.)
Differenz zum Vortag +1.60 2.76 %
52 Wochenhoch / -tief 62.18 (13/12) 26.14 (19/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie 2,32 3,73 0,95
Dividende pro Aktie 0,95 0,90 0,80
Dividendenrendite in % 1,59% 2,24% 1,21%
Dividendenwachstum in % 5,56% 12,50% 14,29%
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 25,78 10,79 69,78
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 1,96 1,32 2,65
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 0,78 0,51 0,63
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) 8,76 7,02 7,22

Stammdaten

WKN
547040
ISIN
DE0005470405
Symbol
LXS
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
Lanxess
Indexzugehörigkeit
CDAX Kursindex
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Chemie / Pharma / Gesundheit, Chemie
Anzahl der Aktien
87,45 Mio.
Marktkapitalisierung
5,06 Mrd.
Unternehmensprofil

Die LANXESS AG gehört mit einem umfangreichen Produktportfolio aus den Bereichen Polymere sowie Basis-, Spezial- und Feinchemikalien zu den bedeutenden Chemie- und Polymeranbietern Europas. Der Spezialchemiekonzern entwickelt, produziert und vertreibt Kunststoffe, Kautschuke, Additive, Spezialchemikalien und chemische Zwischenprodukte. Darüber hinaus unterstützt LANXESS seine Kunden bei der Entwicklung und der Umsetzung von Systemlösungen. Das Unternehmen gliedert seine Geschäftstätigkeit in die vier Segmente Advanced Intermediates, Specialty Additives, Consumer Protection und Engineering Materials. LANXESS ist in über 30 Ländern tätig.


Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet LANXESS mit einer stabilen operativen Geschäftsentwicklung. Durch Effekte aus der Coronavirus-Epidemie erwartet der Konzern jedoch im Gesamtjahr eine Belastung des operativen Ergebnisses zwischen 50 und 100 Millionen Euro. Insgesamt rechnet LANXESS daher mit einem EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 900 Millionen Euro und 1,0 Milliarde Euro. Für das erste Quartal 2020 geht der Spezialchemie-Konzern derzeit von Belastungen aus der Coronavirus-Epidemie von rund 20 Millionen Euro aus.


Update 6.05.2020: LANXESS geht davon aus, dass sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten und dritten Quartal noch verstärken werden. Auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen erwartet der Konzern für das zweite Quartal ein EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 200 Millionen Euro und 250 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr 2020 geht LANXESS nun von einem EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 800 Millionen Euro und 900 Millionen Euro aus. Bisher rechnete das Unternehmen mit einem Jahresergebnis zwischen 900 Millionen Euro und 1 Milliarde Euro. Im Vorjahr hatte LANXESS ein EBITDA vor Sondereinflüssen von 1,019 Milliarden Euro erwirtschaftet.


Update 13.08.2020: Vor dem Hintergrund der erwarteten Entwicklung in unseren Segmenten gehen wir für das Gesamtjahr 2020 von einem EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 800 Mio. EUR und 900 Mio EUR aus.


Update 5.11.2020: LANXESS bleibt trotz Belastungen durch die Corona-Krise auf Kurs: Der Spezialchemie-Konzern bestätigt und präzisiert nach dem dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr 2020 und erwartet nun ein EBITDA vor Sondereinflüssen zwischen 820 Millionen und 880 Millionen Euro. Zuvor lag die erwartete Ergebnisspanne zwischen 800 Millionen und 900 Millionen Euro.


Tschüss, 5 Euro fixe Gebühren!

Aktien handeln wird in Stuttgart jetzt viel günstiger: Wir streichen das fixe Transaktionsentgelt.

Was bedeutet das für Sie?


Gab es beim Handel mit Aktien bislang eine fixe und eine variable Gebührenkomponente, stellen wir den fixen Anteil in Höhe von 5 Euro pro Order ab sofort nicht mehr in Rechnung. Das wirkt sich direkt auf Ihr Investment aus: Sie sparen bis zu 59 Prozent an Gebühren*. Alle Fakten auf einen Blick

Nicht jeder Abschied tut weh