Aktie SAP SE

WKN 716460 ISIN DE0007164600

Taxierung/Chart

  • Geld

    102,52

    342 Stk.

  • Brief

    102,8

    341 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    +2,02 / +2,01 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,280 / 0,273 %

  • Tageshoch (Preis)

    102,84

  • Tagestief (Preis)

    100,6

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 102.52 G 0 Stk.
Kurszeit 04.12.2020 / 21:55:04 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 44023
Tageshoch / Tagestief 102.84 100.6
Vortageskurs 100.5 (03.12.)
Differenz zum Vortag +2.02 2.01 %
52 Wochenhoch / -tief 143.26 (03/09) 82.15 (16/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie 2,78 3,42 3,36
Dividende pro Aktie 1,58 1,50 1,40
Dividendenrendite in % 1,31% 1,73% 1,50%
Dividendenwachstum in % 5,33% 7,14% 12,00%
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 43,26 25,42 27,81
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 4,67 3,60 4,37
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 5,21 4,20 4,77
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) 41,09 24,12 22,19

Stammdaten

WKN
716460
ISIN
DE0007164600
Symbol
SAP
Börsensegment
Regulierter Markt
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
SAP
Indexzugehörigkeit
DAX, CDAX Kursindex, TecDAX
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Software, Standardsoftware
Anzahl der Aktien
1,23 Mrd.
Marktkapitalisierung
125,95 Mrd.
Unternehmensprofil

Die SAP SE zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Geschäftssoftwarelösungen, die die verschiedenen Prozesse innerhalb der Unternehmen und über Unternehmensgrenzen hinweg organisieren. Das Portfolio umfasst Geschäftsanwendungen für große und mittelständische Betriebe sowie Standardlösungen für kleine und mittelgroße Firmen. Darüber hinaus unterstützt SAP mit branchenspezifischen Lösungen Kernprozesse in den Industriezweigen Handel, Finanzen, High-Tech, im Gesundheitswesen und öffentlichen Verwaltungen. Das Flaggschiff des Konzerns stellt dabei die SAP Business-Suite dar, die auf die jeweiligen Anforderungen und Geschäftsziele exakt zugeschnitten werden kann. Basis dieser Anwendung ist die von SAP entwickelte Datenbanktechnik Hana, bei der Daten nicht mehr auf der Festplatte, sondern im Arbeitsspeicher abgelegt werden und so schneller zur Verfügung stehen.


Die SAP erwartet, dass die Clouderlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,7 Mrd. EUR und 9,0 Mrd. EUR liegen werden (2019: 7,01 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 24 % bis 28 %. Die SAP erwartet, dass die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 24,7 Mrd. EUR und 25,1 Mrd. EUR liegen werden (2019: 23,09 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 7 % bis 9 %. Die SAP erwartet, dass die Umsatzerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 29,2 Mrd. EUR und 29,7 Mrd. EUR liegen werden (2019: 27,63 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 6 % bis 8 %. Die SAP erwartet, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,9 Mrd. EUR und 9,3 Mrd. EUR liegen wird (2019: 8,21 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 8 % bis 13 %. Die SAP erwartet, dass der Anteil der besser planbaren Umsätze an den gesamten Umsatzerlösen (definiert als die Summe der Clouderlöse und Softwaresupporterlöse) etwa 70 % erreichen wird.


Update 8.04.2020: Die SAP aktualisiert unter Berücksichtigung der geschätzten Auswirkungen der Corona-Krise ihren Ausblick für 2020. Der angepasste Ausblick geht davon aus, dass sich das aufgrund der Corona-Krise derzeit schwierige Marktumfeld, das von einer schwachen Nachfrage geprägt ist, im zweiten Quartal verschlechtern wird, bevor sich die Lage im dritten und vierten Quartal allmählich verbessert, wenn Länder ihre Wirtschaft wieder hochfahren und die Ausgangsbeschränkungen für die Bevölkerung aufgehoben werden. Die SAP erwartet nun, dass die Clouderlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,3 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR (zuvor 8,7 Mrd. EUR bis 9,0 Mrd. EUR) liegen werden (2019: 7,01 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 18 % bis 24 %. Die SAP erwartet nun, dass die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 23,4 Mrd. EUR und 24,0 Mrd. EUR (zuvor 24,7 bis 25,1 Mrd. EUR) liegen werden (2019: 23,09 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 1 % bis 4 %. Die SAP erwartet nun, dass die Umsatzerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 27,8 Mrd. EUR und 28,5 Mrd. EUR (zuvor 29,2 Mrd. EUR bis 29,7 Mrd. EUR) liegen werden (2019: 27,63 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 1 % bis 3 %. Die SAP erwartet nun, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,1 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR (zuvor 8,9 Mrd. EUR bis 9,3 Mrd. EUR) liegen wird (2019: 8,21 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von -1 % bis +6 %. Die SAP erwartet nun, dass der Anteil der besser planbaren Umsätze an den gesamten Umsatzerlösen (definiert als die Summe der Clouderlöse und Softwaresupporterlöse) etwa 72 % (zuvor etwa 70 %) erreichen wird.


Update 8.07.2020: ie SAP bestätigt ihren Ausblick für 2020, der bereits in ihrer Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2020 am 21. April veröffentlicht wurde. Der Ausblick geht weiterhin von der Annahme aus, dass sich die Nachfrage im dritten und vierten Quartal allmählich verbessert, wenn Länder ihre Wirtschaft weiter hochfahren und die Einschränkungen für die Bevölkerung gelockert werden. Die SAP erwartet nach wie vor, dass die Clouderlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,3 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR liegen werden (2019: 7,01 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 18 % bis 24 %. Die SAP erwartet nach wie vor, dass die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 23,4 Mrd. EUR und 24,0 Mrd. EUR liegen werden (2019: 23,09 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 1 % bis 4 %. Die SAP erwartet nach wie vor, dass die Umsatzerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 27,8 Mrd. EUR und 28,5 Mrd. EUR liegen werden (2019: 27,63 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 1 % bis 3 %. Die SAP erwartet nach wie vor, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,1 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR liegen wird (2019: 8,21 Mrd. EUR). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von -1 % bis +6 %. Die SAP erwartet nach wie vor, dass der Anteil der besser planbaren Umsätze (definiert als die Summe der Clouderlöse und Softwaresupporterlöse) an den gesamten Umsatzerlösen etwa 72 % erreichen wird.


Update 26.10.2020: Die SAP aktualisiert deshalb ihren Ausblick für das Gesamtjahr 2020 und erwartet nun, dass die Clouderlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,0 Mrd. EUR und 8,2 Mrd. EUR liegen werden (zuvor zwischen 8,3 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR); die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 23,1 Mrd. EUR und 23,6 Mrd. EUR lie-gen werden (zuvor zwischen 23,4 Mrd. EUR und 24,0 Mrd. EUR); die Umsatzerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 27,2 Mrd. EUR und 27,8 Mrd. EUR liegen werden (zuvor zwischen 27,8 Mrd. EUR und 28,5 Mrd. EUR); das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 8,1 Mrd. EUR und 8,5 Mrd. EUR liegen wird (zu-vor zwischen 8,1 Mrd. EUR und 8,7 Mrd. EUR). Die SAP erwartet nach wie vor, dass der Anteil der besser planbaren Umsätze an den gesamten Umsatzerlösen etwa 72 % erreichen wird. Die SAP hat ihre Cashflow-Erwartungen für 2020 aufgrund einer starken Cashflow-Entwicklung seit Jahresbeginn angehoben und erwartet nun einen operativen Cashflow von rund 6,0 Mrd. EUR (zuvor über 5,0 Mrd. EUR) und einen Free Cashflow von über 4,5 Mrd. EUR (zuvor rund 4,0 Mrd. EUR).


Null Gebühren. Null Spread.

► Vom 1. bis zum 30. Dezember 2020 verzichten wir beim Handel von DAX- und EURO STOXX 50-Werten auf das Transaktionsentgelt*
► und sorgen zwischen 9 und 17:30 Uhr trotzdem für null Spread. Das heißt: Kauf- und Verkaufskurs sind identisch. Somit bekommen Sie immer den besten Preis!

Doch damit nicht genug: Zusätzlich verlosen wir unter allen, die in diesem Zeitraum ein beliebiges Wertpapier an der Börse Stuttgart handeln, Gold im Wert von rund 10.000 Euro im Anlegerclub.

Profitieren Sie gleich dreifach von den positiven Seiten der Null. Jetzt handeln!

* bei allen teilnehmenden Banken; Ordergebühren der Banken fallen weiterhin an