Aktie Heidelberger Druckmaschinen AG

WKN 731400 ISIN DE0007314007

Taxierung/Chart

  • Geld

    0,526

    5.704 Stk.

  • Brief

    0,532

    2.820 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    -0,01 / -0,94 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,006 / 1,141 %

  • Tageshoch (Preis)

    0,542

  • Tagestief (Preis)

    0,5205

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 0.5255 G 0 Stk.
Kurszeit 22.10.2020 / 21:55:02 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 4048
Tageshoch / Tagestief 0.542 0.5205
Vortageskurs 0.5305 (21.10.)
Differenz zum Vortag -0.01 -0.94 %
52 Wochenhoch / -tief 1.373 (06/11) 0.486 (17/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie -1,13 0,07 0,05
Dividende pro Aktie 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite in % 0,00% 0,00% 0,00%
Dividendenwachstum in % - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) - 20,75 61,37
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 0,84 1,18 2,49
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 0,07 0,17 0,34
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) - - 9,49

Stammdaten

WKN
731400
ISIN
DE0007314007
Symbol
HDD
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
Heidelberger Druckmaschinen
Indexzugehörigkeit
CDAX Kursindex
Handelssegment
BW Mittelstand
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Industrie, Spezialmaschinenbau
Anzahl der Aktien
304,48 Mio.
Marktkapitalisierung
168,68 Mio.
Unternehmensprofil

Die Heidelberger Druckmaschinen AG ist ein Lösungsanbieter für die gesamte Druckindustrie. Das Unternehmen liefert von der Druckvorstufe über die unterschiedlichsten Druckverfahren bis hin zur Weiterverarbeitung alles aus einer Hand, inklusive der dazugehörigen Services, Dienstleistungen und Qualifikationen. Dazu gehören Präzisionsdruckmaschinen für den Digital-, Bogenoffset- und Flexodruck, Ersatzteile, Verbrauchsmaterialien wie Farben, Software zur Integration aller Prozesse in einer Druckerei und Finanzierungslösungen beim Erwerb von Maschinen. Zu den wichtigsten Marktsegmenten zählen der Werbe- und Verpackungsdruck. Im modernen Produktdesign ist die Verpackung zum integralen Bestandteil geworden. So bietet Heidelberg eine große Bandbreite an innovativen Verpackungen für die Pharma- oder Lebensmittelindustrie und viele weitere Bereiche.


Der Umsatz dürfte im Geschäftsjahr 2020/2021 deutlich unterhalb des Niveaus des Vorjahres liegen. Angesichts des erwarteten Umsatzrückgangs aufgrund der Covid-19-Pandemie rechnet Heidelberg für das Geschäftsjahr 2020/2021 daher auch bei der EBITDA-Marge volumenbedingt mit deutlichen Belastungen.


Update 13.08.2020: Wie das Unternehmen im Rahmen der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2019/2020 am 9. Juni 2020 mitgeteilt hat, rechnet Heidelberg für das Geschäftsjahr 2020/21 mit einem Umsatz deutlich unterhalb des Niveaus des Vorjahres (2.349 Mio. EUR). Der erwartete Umsatzrückgang aufgrund der Covid-19-Pandemie wird sich volumenbedingt mit deutlichen Belastungen auch auf die EBITDA-Marge auswirken. Ergebnisverbesserungen werden allerdings aus Einsparungen im Rahmen des Maßnahmenpakets, bilanziellen Maßnahmen sowie temporären Entlastungen aus Arbeitszeitflexibilisierung erwartet. Aus dem Verkauf der Gallus-Gruppe an den Schweizer Verpackungskonzern benpac holding und dem Management-Buyout der belgischen Softwaretochter CERM erwartet Heidelberg in den nächsten Quartalen einen Abgangsgewinn im insgesamt mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. In Summe wird trotz des Umsatzrückgangs eine EBITDA-Marge ohne Restrukturierungsergebnis angestrebt, die mindestens auf dem Niveau des Vorjahres liegt. Aufgrund der Umsatzprognose rechnet Heidelberg im Geschäftsjahr 2020/21 mit einem gegenüber dem Vorjahr signifikant verbesserten, jedoch nochmals deutlich negativen Nachsteuerergebnis.


Tschüss, 5 Euro fixe Gebühren!

Aktien handeln wird in Stuttgart jetzt viel günstiger: Wir streichen das fixe Transaktionsentgelt.

Was bedeutet das für Sie?


Gab es beim Handel mit Aktien bislang eine fixe und eine variable Gebührenkomponente, stellen wir den fixen Anteil in Höhe von 5 Euro pro Order ab sofort nicht mehr in Rechnung. Das wirkt sich direkt auf Ihr Investment aus: Sie sparen bis zu 59 Prozent an Gebühren*. Alle Fakten auf einen Blick

Nicht jeder Abschied tut weh